Fitness steuerfrei vom Arbeitgeber

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auch Fitness-Studios kommen irgendwann an die Grenzen des Verkaufs. Einige entdecken dann den Arbeitgeber als neuen Vertriebsweg. Du zahlst für deine Leute dazu, ich halte sie gesund. Und deine Leute kommen gerne, weil ich dir einen Superpreis mache. Klingt alles ganz gut, hat nur einen Harken: Bei solchen Zuwendungen hat man das Finanzamt im Nacken. Und das sagt, auf Lohnsteuer verzichten wir nur, wenn ihr uns nachweist, das der Besuch des Fitness-Studio dem Mitarbeiter quasi zur Pflicht gemacht wird und du uns nachweist, dass die seit dem weniger krank sind.
Wird man im Regelfall nicht können und im Regelfall wird auch schon der Mitarbeiter ein Interesse daran haben, fit zu sein und fit zu bleiben. Grundsätzlich ist also der Zuschuss zum Mitgliedsbeitrag des Fitness-Studios steuerpflichtig. Grundsätzlich heißt dann, dass man die Steuerpflicht vermeiden kann, wenn man die Zuzahlung des Arbeitgebers auf einen Betrag von 44 € im Monat reduziert. Die kann der Arbeitgeber nämlich monatlich neben dem Lohn an Sachbezüge leisten, ohne dass auch nur ein Cent Lohnsteuer und Sozialversicherung anfällt.  Ist doch was!
Doch was macht man, wenn das nicht mehr geht. Da kommt man in eine Grauzone. Denn lohnsteuerfrei kann nur die Therapie von berufsbedingten Krankheiten gefördert werden. Dass da berufsbedingt ein Muskelschwund eingetreten ist, wird man kaum nachweisen können. Also versucht man es mit Rücken - und Skeletterkrankungen. Nur das sind Volkskrankheiten und die scheiden deshalb aus.
Dann bleibt die Frage der Bewertung. Ist wirklich der so genannten Jedermann-Preis anzusetzen oder nicht der, den das Unternehmen aufwendet. Im Regelfall besteht das Finanzamt auf dem Jedermann-Preis. Darüber, dass es z.B. beim Job-Ticket, bei der Bahncard Ausnahmen gibt, wird nicht diskutiert.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden