Hauptinhalt anzeigen
eBay

Finden Sie die schönsten Kleider auf eBay

0 0 0 Bericht
 
Finden Sie die schönsten Kleider auf eBay

Ein Kleid für jeden Anlass

Über Jahrhunderte hinweg war ein Kleid das einzig akzeptierte Kleidungsstück für Frauen. Von Reisekleidern über Morgenkleider bis zum Nachmittagskleid und dem Kleid für gesellschaftliche Anlässe aller Art galten strenge Regeln. Hosen zu tragen, galt für Frauen als unschicklich und war ein absolutes Tabu. Mittlerweile haben sich diese Vorstellungen längst umgekehrt und Frauen in Hosen sind heute keine Besonderheit mehr. Trotzdem hat das Kleid in den letzten Jahrzehnten eine Renaissance erlebt und erfreut sich nicht nur im Sommer als Kleidungsstück für alle Anlässe großer Beliebtheit.

Kleider bei eBay kaufen

Eine große Auswahl an Kleidern bietet mittlerweile jeder Modehersteller, ob Designer oder High Street. Für Abend- oder Cocktailkleider gibt es mittlerweile sogar eigene Designer, die sich ganz auf diese Kleider spezialisiert haben. So bietet das Stöbern auf eBay besonders viele Vorteile. Der Grund: nicht nur  ist die Auswahl sehr groß. Hier können Sie auch ganz bequem vom heimischen Sofa aus auf die Suche nach Ihrem Lieblingskleid gehen. Und auch die passenden Accessoires wie Strümpfe, Schuhe oder Schmuck sind immer nur einen Mausklick entfernt. Selbst die passende Handtasche zum Kleid finden Sie hier. Die ist besonders bei Anlässen wichtig, bei denen ein Abend- und Cocktailkleid getragen wird. Während einige Sommer- oder Winterkleider über eingearbeitete Taschen verfügen, sucht man diese bei einem Abend- oder Cocktailkleid meist vergeblich. Eine Handtasche zum Kleid ist also ein absolutes Muss. Gut, dass die Online-Auswahl auch hier außerordentlich reichhaltig ist.

 

Sommerkleider online kaufen

Vor allem im Sommer ist das Kleid für viele Frauen das Kleidungsstück der Wahl. Es sieht nicht nur gut aus, sondern ist durch seinen luftigen Schnitt und den entsprechenden Stoff nicht so warm wie eine Hose oder ein Business-Anzug. Allerdings sollte man auch im Sommer sehr genau zwischen einem Freizeitkleid und einem Kleid, das man im Büro oder zu einem Business-Termin anziehen möchte, unterscheiden.

In beiden Fällen sind im Sommer kräftige Farben und ungewöhnliche Muster erlaubt. Bei einem Business-Kleid sollte man allerdings auf Extravaganzen verzichten, denn das wirkt schnell unangemessen. Wählen Sie für den Business-Termin im Sommer lieber ein wenig auffälliges Muster und dafür eine etwas kräftigere Farbe für Ihr Kleid. Auf dunkle Farben wie Grau oder Schwarz können Sie dagegen im Sommer verzichten. Im Freizeitbereich sind Ihrer Stylingfreude keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt und natürlich was Ihnen steht. Haben Sie ruhig einmal den Mut, zu einem Kleid mit ausgefallenem Muster zu greifen.

Neben den Farben und Mustern gibt es bei Sommerkleidern auch deutliche Unterschiede im Schnitt. Von ärmellosen Kleidern mit tiefem Ausschnitt bis hin zu hochgeschlossenen Kleidern mit langen oder dreiviertel Ärmeln ist alles im Angebot. Und auch hier gilt: Ein Sommerkleid für die Freizeit sollte anders aussehen als ein Business-Kleid fürs Büro.

Während Sie in der Freizeit ruhig einmal mit einem gewagten Ausschnitt experimentieren können, fällt dies bei einem Business-Termin eher negativ auf. Trotzdem müssen Sie natürlich auch im Büro im Sommer auf ein schickes Dekolleté nicht verzichten. Kombiniert mit einem Shirt oder einer Bluse, beispielsweise in Spitzenoptik, wirkt der Ausschnitt auf einmal gar nicht mehr so gewagt. Ein Shirt oder eine Bluse können Sie darüber hinaus auch problemlos zusammen mit einem ärmellosen Kleid tragen und so die fehlenden Ärmel kaschieren, wenn es in Ihrer Firma einen entsprechenden Dresscode gibt. Auch in diesem Fall können Sie das Kleid mit weiteren Accessoires wie etwa der passenden Strumpfhose, schicken Schuhen und dem passenden Schmuck verändern. So lässt sich nahezu jedes Sommerkleid mit nur wenigen Handgriffen in ein bürotaugliches Business-Outfit verwandeln.

Ein weiteres wichtiges Accessoire, damit ein Kleid auch wirklich richtig sitzt, ist das passende Outfit für „drunter“. Dabei hilft unter anderem die „Shapewear“, die Problemzonen geschickt kaschiert. Damit macht jede Frau eine gute Figur. Der BH sorgt darüber hinaus für ein schönes Dekolleté, ist also ein absolutes Muss bei Kleidern mit einem tiefen Ausschnitt.

Mini, Midi oder Maxi

Mussten die Kleider der Frauen in früheren Jahrhunderten so lang wie möglich sein, um möglichst viel Haut zu verdecken, ist heute in Sachen Kleiderlänge alles möglich. Schicke, knöchellange Maxikleider liegen genauso im Trend wie Midi-Kleider, die auf Kniehöhe enden. Und auch die Minikleider, eine Variante des Minirocks, sind wieder zu sehen.

No Name Kleider sind dabei ebenso vertreten wie Kleider bekannter Marken wie beispielsweise Esprit. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Kleiderlänge Ihnen am besten steht, bestellen Sie das gleiche Kleid doch einfach in zwei oder drei verschiedenen Längen. So können Sie vor dem heimischen Spiegel ganz entspannt eine private Modenschau durchführen und so das Kleid auswählen, das am besten zu Ihnen passt.

Schicke Kleider nicht nur für den Sommer

Auch wenn man Kleider im Sommer natürlich deutlich öfter sieht als im Winter: Ein Kleid eignet sich auch in den kälteren Jahreszeiten als modisches Kleidungsstück. Statt aus luftigen und bunten Sommerstoffen bestehen die Kleider für die kalten Monate des Jahres dann aus dickeren Stoffen wie beispielsweise Polyester. Dazu sind die meisten Winterkleider mit langen oder mindestens dreiviertel langen Ärmeln ausgestattet. Das gilt übrigens auch für Strickkleider, die sich im Winter großer Beliebtheit erfreuen. Kombiniert mit einer schicken Strumpfhose und Stiefeln statt Sandalen, sind Sie mit einem solchen Kleid zu allen Gelegenheiten flott angezogen, sei es beim Kinobesuch, in der Oper oder beim Business-Lunch mit Geschäftspartnern. Wenn das Strickkleid nur kurze Ärmel hat, dann können Sie dazu zusätzlich ein schickes Top kombinieren, das ebenfalls Farbe ins Spiel bringt. Achten Sie darauf, dass der Kontrast zwischen Kleid und Top nicht zu groß wird.

So wie Sie für Ihr Sommerkleid möglichst kräftige Farben und Muster wählen sollten, so sollte das Winterkleid eher in gedeckten Farbtönen gehalten sein. Gedeckt muss natürlich nicht langweilig sein, denn auch mit gedeckten Farben lassen sich ungewöhnliche Muster auf ein Kleid zaubern. Für die Farbe können Sie auch mit ein paar ausgesuchten Accessoires sorgen. Wählen Sie dazu eine ungewöhnliche Halskette aus bunten Perlen, eine Brosche oder einen Anhänger. Topmodisch ist ein Schal in leuchtenden Farben. So wirken Sie gleichzeitig seriös und spontan.

Cocktail- und Abendkleider

Während Sie in der Freizeit oder im Büro mit einem schicken Sommer- oder Winterkleid und den dazu passenden Accessoires immer eine gute Figur machen, gibt es auch Gelegenheiten, zu denen es ein ganz besonderes Kleid sein muss. Greifen Sie je nach Anlass dann zu einem Abend- oder Cocktailkleid. Das Cocktailkleid, das in den 1920er Jahren von der Mode- und Stilikone Coco Chanel salonfähig gemacht wurde, ist im Vergleich zu einem Abendkleid meist weniger aufwendig gestaltet, aber immer noch deutlich festlicher als ein herkömmliches Sommer- oder Winterkleid. Ebenfalls im Unterschied zum Abendkleid reicht das Cocktailkleid meist nur bis zur Wade und verfügt über ein sehr dezentes Dekolleté. Wenn Sie wollen, können Sie ein solches Cocktailkleid hervorragend mit einem Bolero oder einem anderen kurzen Jäckchen kombinieren und sind so drinnen wie draußen immer passend angezogen. Ein Klassiker in Sachen Cocktailkleid ist das berühmte „Kleine Schwarze“. Auch hier war Coco Chanel Vorreiterin. In den 1950er Jahren wurde dieses Kleid vor allem durch amerikanische Schauspielerinnen populär und hat sich danach weltweit als Kleid für alle festlichen Gelegenheiten durchgesetzt. Auch im Internet finden Sie eine Vielzahl von Variationen des „Kleinen Schwarzen“, für das in der Regel Satin, aber auch Chiffon und Viskose als Material verwendet werden.

Soll es noch etwas festlicher sein als das Cocktailkleid oder das „Kleine Schwarze“? Dann kann die Wahl nur auf ein klassisches Abendkleid fallen. Anders als die Männer beim Smoking oder beim Frack, sind Frauen in Schnitt und Farben für das Abendkleid deutlich freier. Ob schulterfrei oder geschlossen, ob mit Dekolleté oder ohne: Das Abendkleid sollte immer aufwendig gestaltet und dem festlichen Anlass angemessen sein. Deswegen gehören zum Abendkleid natürlich auch der passende Schmuck und die richtige Handtasche. Vor allem in Süddeutschland gilt für Frauen auch ein schickes Dirndl als Abendkleid und damit als festliche Garderobe für alle Gelegenheiten. Bei der Auswahl des ersten Dirndls empfiehlt sich eine kompetente Fachberatung. Allzu leicht fällt die Wahl ohne besondere Kenntnisse auf ein einfaches Alltagsdirndl. Für einen festlichen Anlass sollte das Dirndlmodell aus edlem Stoff gearbeitet sein, aus dem auch die dazugehörige Bluse und die Schürze gestaltet sind. Wer sich für ein Dirndl als Abendgarderobe entscheidet, muss auch bei der Auswahl des Schmucks besondere Sorgfalt walten lassen. Vor dem festlichen Ereignis sollten Sie sich deswegen auf jeden Fall genau informieren, damit Sie bei der Veranstaltung dann so richtig glänzen können.

Wer sich in der traditionellen Dirndl-Mode nicht wohlfühlt, aber trotzdem nicht auf den ländlichen Stil verzichten möchte, für den ist ein festliches Kleid im Landhaus-Stil genau das Richtige. Zwar erinnern auch diese Kleider an die traditionelle Trachtenmode, insgesamt ist der Landhaus-Stil jedoch etwas freier in seiner modischen Ausgestaltung. Genau wie das Dirndl sind Kleider im Landhaus-Stil längst auch als festliche Abendgarderobe akzeptiert.

Verwandte Kategorien:
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz