Fimo Knetmasse für Kinder - 3 Tipps, die Sie beherzigen sollten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Fimo Knetmasse für Kinder - 3 Tipps, die Sie beherzigen sollten

Sie möchten mit Ihrem Nachwuchs kreativ sein und zauberhafte Geschenke basteln oder kleine Spiel- oder Dekofiguren herstellen? Dann ist Fimo Knetmasse für Kinder genau das Richtige. Mit dieser Knetmasse können Sie schnell und einfach alles zaubern, was Ihnen gefällt und mit Ihren Kindern Spaß haben. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit Fimo Knetmasse basteln.

  

Schneller Knetspaß: So machen Sie die Knetmasse noch weicher

Fimo Modelliermasse ist an sich schon recht weich. Sie wird aber noch weicher, wenn Sie sie lange genug kneten. Um ein wenig nachzuhelfen, können Sie diese im Winter auch einfach auf die Heizung legen – doch bitte nicht zu lange und nur bei niedriger Hitze. Sonst könnte es passieren, dass sie schon vorgegart wird und verhärtet.

  

Fimo Knetmasse backen: So sorgen Sie für den richtigen Härtegrad

Ist die Fimo Knete weich, können Sie mit Ihren Kindern nach Herzenslust kneten, formen und Kunstwerke gestalten. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, aus dem Material Schmuckstücke zu gestalten. Möchten Sie die gestalteten Perlen später auffädeln, sollten Sie jedoch nicht vergessen, sie mit einer Nadel zu durchstechen.
In der Zwischenzeit können Sie den Backofen bereits auf 110 Grad vorheizen. Sind Sie und Ihre Kinder schließlich mit Ihren Kunstwerken fertig, müssen die Basteleien für 30 Minuten in den Backofen. Halten Sie diese Zeit genau ein, um die korrekte Aushärtung sicherzustellen. Backt die Knetmasse zu kurz im Backofen, kann es passieren, dass sie nicht richtig aushärtet. Dies würde die Haltbarkeit negativ beeinflussen. Wird sie zu lange gebacken, kann sie ebenfalls brüchig werden. Außerdem können im schlimmsten Fall auch Gase aus der zu heiß gewordenen Knetmasse austreten. Falls dieser Fall eintritt, schalten Sie den Backofen aus, öffnen ihn ebenso wie die Fenster und verlassen den Raum.

  

Von der Aushärtung bis zum Lack: Die Fertigstellung Ihrer Fimo Werke

Nach dem Backen lassen Sie die Fimo Werke auskühlen. Sind Ihre Kinder neugierig und möchten die Kunstwerke schnell in Händen halten, werfen Sie die Kunstwerke einfach in kaltes Wasser, um den Abkühlungsprozess zu beschleunigen. Dies soll die Farben noch schöner werden lassen und Ihre Kinder müssen nicht ganz so lange auf ihre Basteleien warten. Nun können Sie schon mit dem Schleifen und Polieren beginnen. Zum Schleifen empfiehlt sich Nassschleifpapier, da dadurch der feine Fimostaub nicht eingeatmet werden kann. In der Regel verwenden Sie zunächst 400er-Schleifpapier für den Grobschliff. Danach können Sie auf 800er- und zum Schluss auf 1200er- Schleifpapier umsteigen. Jetzt polieren und lackieren Sie Ihre Stücke und schon sind die kleinen Kunstwerke fertig.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden