Ferienwohnungen als Anlageobjekte - welche Regionen sind vielversprechend?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ferienwohnungen als Anlageobjekte - welche Regionen sind vielversprechend?

Länder mit Potenzial für den Kauf einer Ferienwohnung

Ferienwohnungen gibt es wie Sand am Meer. Heutzutage wird eine Ferienwohnung von vielen nicht nur als Zufluchtsort für die persönliche Erholung angesehen, sondern auch als lukratives Anlageobjekt. Welche Gegenden wirklich für eine Ferienwohnung als Anlageobjekt Erfolg versprechend sind, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Bei den beliebtesten Ländern läuft Deutschland mit über 50 Prozent Marktanteil allen anderen Regionen nach wie vor den Rang ab. So ist es nicht verwunderlich, dass es zahlreiche Angebote für Ferienwohnungen sowohl an der Nord- und Ostsee als auch in Bayern oder gar in Großstädten gibt. Selbstverständlich sollen die beliebten Urlaubsländer in der Mittelmeer-Region nicht unerwähnt bleibe.  

Vielversprechende Regionen müssen nicht immer in der Ferne liegen

In Deutschland zählen neben Bayern die Nord- und Ostsee, aber auch Großstädte wie Berlin oder München zu den favorisierten Locations für eine Ferienwohnung als Anlageobjekt. Die Vorteile, sich für eine dieser Regionen zu entscheiden, liegen klar auf der Hand: Infrastrukturell sind diese Regionen gut ausgebaut, einfach zu erreichen und bieten einen hohen Freizeitwert. Als Eigentümer können Sie eine bessere Rendite als zum Beispiel bei einer Ferienwohnung im Harz erzielen. Die Gefahr, dass sich die Gegebenheiten der Infrastruktur gravierend ändern, ist relativ gering. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Sie sich vor dem Kauf ausreichend über zukünftige Pläne der Gemeinde für die nächsten Jahre informiert haben. So bleiben Ihnen einerseits böse Überraschungen oder ein etwaiger Wertverlust erspart. Andererseits können Sie mit einer guten bis sehr guten Wertstabilität oder gar einer Wertsteigerung rechnen.

Reif für die Insel?

Generell ist der Kauf von Objekten an der Nord- und Ostsee für private Anleger eine sichere Investition. Da die Nachfrage an Ferienwohnungen gerade auf diesen Inseln immer größer wird, kann ein Kapitalverlust so gut wie ausgeschlossen werden. Besonders die Nordsee-Insel Sylt ist heiß begehrt und ein beliebter Ferienort für Urlauber von nah und fern. Wenn auch Sylt nach wie vor als teuerstes Pflaster der Nordsee gilt, lohnt sich der Erwerb einer Immobilie als Anlageobjekt. Allein durch die stetig wachsende Nachfrage an Ferienwohnungen auf der Insel können Sie bei einer Vermietung mit den Einnahmen die Betriebskosten zum größten Teil, wenn nicht gar vollständig, decken. Gleiches trifft sowohl für Amrum, Helgoland oder die ostfriesischen Inseln als auch für Rügen, Usedom oder den Timmendorfer Strand an der Ostsee zu.

Wie wär's mit einem Haus am See?

Doch auch der Süden unserer Republik bietet gute Investitionsmöglichkeiten und muss sich nicht hinter dem Norden verstecken. Dort ist Bayern ebenso begehrt und attraktiv für Anleger als auch die Region um den Bodensee. Der im nördlichen Alpenvorland liegende See grenzt an die drei Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die in ihm gelegene Blumeninsel Mainau, mit ihren tropischen Pflanzen wie Palmen und anderen mediterranen Gewächsen, ist nicht der einzige Garant für den jährlichen Besucherandrang. So ist beispielsweise Friedrichshafen mit dem Zeppelin-Museum oder seinen Messeveranstaltungen wie die OutDoor oder Eurobike immer eine Reise wert. Eine Ferienwohnung in dieser Ecke von Deutschland, ob in Konstanz, Friedrichshafen, Ravensburg oder Meersburg, zahlt sich für jeden Anleger aus.

Bayern hat mit seinen Bergen, Seen und Sehenswürdigkeiten viel zu bieten und zieht Jahr für Jahr immer mehr oder weniger sportlich aktive Menschen an. Die zahlreichen zur Verfügung stehenden Ferienwohnungen, besonders bei nah gelegenen Skigebieten, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind eine sichere Anlage des Kapitals für jeden Anleger. Der Vorteil einer solchen Investition liegt darin, dass das Objekt sowohl im Frühjahr, Sommer, Herbst als auch Winter vermietet werden kann und somit eine sichere Einnahmequelle darstellt. Denn nicht jeden zieht es bei wärmeren Temperaturen an den See oder das Meer. So stellt die immer größer werdende Fangemeinde der Wanderer, Biker, Bergsteiger, Trail Runner oder Skifahrer die stärkste Gruppe bei der Nachfrage an Ferienwohnungen dar.

Beliebte Hotspots für Anlageobjekte im Ausland

Die beliebten ausländischen Urlaubsregionen wie Tirol, Mallorca und Florida haben in Sachen Ferienwohnungen als Renditeobjekt zum Beispiel die Länder Italien, Griechenland oder Frankreich auf die Plätze verwiesen. Das mag zum einen daran liegen, dass beispielsweise Tirol mit seinen herrlichen Bergen und gut ausgebauten Skigebieten, im Winter ein beliebtes Urlaubsziel ist. Aber auch in den anderen Jahreszeiten hat Tirol, analog zu Bayern, viel zu bieten. So locken auf der einen Seite herrliche Rad- oder Wandertouren durch die beschauliche Natur Besucher aus dem In- und Ausland an. Auch die Klettersteige in Südtirol erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – Tendenz kontinuierlich steigend. Auf der anderen Seite wird deutsch gesprochen und rechtliche Unklarheiten sind in der eigenen Sprache schneller geklärt, als dies im Ausland der Fall sein kann. Zu dem weist Österreich eine wirtschaftlich stabile Lage auf und als Investor in eine Ferienimmobilie gehen Sie so gut wie kein Risiko ein.

Am Wochenende nach Mallorca?

Selbst wenn Spanien mit einer hohen Arbeitslosenzahl zu kämpfen hat und wirtschaftlich schwer angeschlagen ist, beweist Mallorca genau das Gegenteil und scheint in keiner Weise davon betroffen zu sein. Die im westlichen Mittelmeer gelegene Insel wird auch als das 17. Bundesland der Bundesrepublik bezeichnet und verzeichnet Jahr für Jahr einen enormen Andrang von Urlaubern. Nicht nur Sonnenanbeter kommen dort auf ihre Kosten, sondern auch immer mehr sportlich Aktive haben die Insel für sich entdeckt. Neben vielen Wassersportarten kommen auch Bergwanderer, Mountainbiker und Kletterer voll auf ihre Kosten. Aufgrund des erhöhten Aufkommens an Touristen werden die Nachfragen an Ferienwohnungen immer größer und bei einer Investition in eine solche ist Ihr Geld mit Sicherheit gut angelegt.

Florida für Sonnenhungrige

In Übersee hat sich Florida zur absoluten Nummer eins in Bezug auf Ferienwohnungen gemausert. Der 27. Bundesstaat der Vereinigten Staaten weist ganzjährig ein herrliches Klima auf, wobei im Dezember die durchschnittliche Temperatur bei 25 Grad Celsius liegt. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr private Ferienwohnungen in dem Sunshine State bei den Besuchern aus der ganzen Welt begehrt sind. Selbst durch die teils heftigen tropischen Stürme von Juni bis November erleiden Sie mit Ihrem Anlageobjekt keinen finanziellen Reinfall. Über das restliche Jahr können überdurchschnittlich gute Einnahmen erzielt werden, dass selbst ein absoluter Ausfall an Mieteinnahmen in den besagten Monaten leicht kompensiert werden kann.

Ferienwohnungen in Großstädten sind auf dem Vormarsch

Ein Trend, der sich in den letzten Jahren immer stärker entwickelt hat, ist der Kurzurlaub. So sind bei den deutschen Großstädten München, Hamburg oder Berlin favorisierte Orte. Aber auch ostdeutsche Städte verzeichnen immer mehr Kurzurlauber. Das hat zur Folge, dass private als auch gewerbliche Anleger diese Tendenz für sich entdeckt haben und darin eine lukrative Anlage bei in- und ausländischen Wohneinheiten sehen. Ein Grund dafür sind Städtereisen, die mittlerweile bei vielen nationalen und internationalen Touristen einen hohen Stellenwert einnehmen.

Das Besondere an Metropolen sind nicht nur die Sehenswürdigkeiten oder ganzjährig stattfindenden kulturellen Veranstaltungen. Einerseits locken die Tourismusverbände der Großstädte speziell vom Frühjahr bis zum Herbst mit unterschiedlichsten Festivals oder Events wie zum Beispiel dem Oktoberfest in München. Andererseits ist jede Stadt darum bemüht, mit über das ganze Jahr verteilten Veranstaltungen, Besucher anzuziehen. Somit sind städtische Ferienobjekte auch in der Nebensaison einfacher vermietbar und erzielen meist eine höhere Rendite als bei einer Langzeitvermietung.

Ein gutes Beispiel neben Hamburg sind Ferienwohnungen in Berlin. Unsere Hauptstadt ist dafür bekannt, dass akuter Wohnungsmangel herrscht, da es immer mehr Menschen gibt, die es dorthin zieht. Mit einem Ferienobjekt als Kapitalanlage in Berlin sichern Sie sich auf jeden Fall die monatlichen Betriebskosten. Ihre Investition ist somit gut aufgehoben und mit den Jahren wird sie Ihnen sehr wahrscheinlich große Freude in Form einer satten Rendite bereiten. Auch sollten Sie auch einen Blick in Richtung Osten unserer Republik werfen, wenn Sie auf der Suche nach einem renditeträchtigen Ferienobjekt sind. Denn in den neuen Bundesländern hat sich die Messestadt Leipzig zur wahren Goldgrube entwickelt. Besonders Altbauten, die mit viel Aufwand saniert wurden und neu erbaute moderne Wohnungen in Toplagen gelten als sichere Anlageobjekte.

Lukrative Anlageobjekte verhelfen internationalen Metropolen zu neuem Aufwind

Auf internationaler Ebene erleben Städte wie Barcelona, Paris, London, Rom, Wien oder New York einen regelrechten Boom. Trotz unterschiedlicher wirtschaftlicher Schwankungen von Land zu Land sind diese Städte mit ihren vielfältigen Angeboten nach wie vor ein Magnet für Besucher aus der ganzen Welt – sei es für Kurztrip, Messebesuch, Shopping-Tour oder um einfach einmal die Seele baumeln zu lassen. So unterschiedlich die Gründe auch sein mögen, die besagten Metropolen verzeichnen seit einigen Jahren einen wachsenden Zustrom.

Wissenswertes vor dem Kauf einer Immobilie als Anlageobjekt

Zum Schluss noch ein paar Tipps, damit Sie an Ihrer Immobilie als Anlageobjekt lange Freude haben und keinen Reinfall erleben. Vor einem Kauf ist es sehr wichtig, sich umfassende über zukünftige Pläne der Gemeinde in Bezug auf Infrastruktur zu informieren. Um das ganze Jahr über sichere Mieteinnahmen erzielen zu können, ist die Lage und Ausstattung des Objekts von wichtigster Bedeutung. Eine ruhige und dennoch zentrale Lage, bei der Lokale, sehenswerte Gebäude oder Geschäfte bequem zu Fuß oder mit guter öffentlicher Verkehrsanbindung zu erreichen sind, bildet die Grundlage.

Des Weiteren sollte die Ausstattung von gehobener Natur sein und alle Gegenstände, die zum täglichen Leben gebraucht werden sowie Putzmittel zur Reinigung des Objekts beinhalten. In der heutigen Zeit darf ein Internetanschluss, zumindest bei Großstadtimmobilien, nicht mehr fehlen. Bei Immobilien, egal ob im In- oder Ausland, die am Meer liegen, sollten die Wege zum Strand oder nächsten Coffeeshop recht kurz sein. Auch eine uneingeschränkte Aussicht ist ein wichtiger Pluspunkt, wenn Sie gerade in der Hauptsaison gute Einnahmen erzielen wollen.

In Regionen, die eine ganzjährige Mieteinnahme garantieren, ist das Angebot an Extras wie zum Beispiel einem Balkon oder Terrasse und einem Parkplatz ein weiterer Pluspunkt. Durch die Bereitstellung von kostenlosen Fahrrädern, Kinderbett oder Schlitten bieten Sie zukünftigen Mietern einen absoluten Mehrwert. Letztendlich ist eine gute Vermarktung entweder über das Internet oder andere Medien, sowie den örtlichen Tourismusverbänden sicherlich von Vorteil, wenn Sie Ihr Anlageobjekt kostendeckend betreiben wollen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden