Farbfilter und Effektfilter

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Farbfilter sind oftmals eine schöne Möglichkeit den Bildinhalt in ein anderes Licht zu bringen. Man kann somit den Bildeindruck verstärken oder auch eine andere Stimmung des Bildes hervorrufen.

In Zeiten der Digitalfotografie und der EBV (elektronischen Bildvearbeitung) sind diese Farbilter oftmals überflüssig, da man am Computer die Farbeffekte nachträglich hinzufügen kann. Bei der analogen Fotografie hingegen sind die Farbfilter noch weit verbreitet, da hier eben die Möglichkeit der Nachbearbeitung fehlt.

Ähnlich sieht es bei den Effektfiltern aus.

Hier gibt es eine Vielzahl von Filtern, die den Bildinhalt zB verdoppen/verdreifachen oder schöne Lichteffekt bei direkten Lichtquellen wie zB dem Sonnenlicht hervorrufen. Als Beispiel wäre hier der sogenannte "Crossfilter" zu nennen, der bei Lichtquellen eine Art mehrzackigen Stern um den Lichtmittelpunkt herum produziert.

Auch gibt es Effektfilter, die einen Teil des Bildes scharf abbilden und den Außenbereich verschwommen aussehen lassen, oder das ganze Bild "softer" wirken lassen.

Dies alles kann man jedoch mit den meisten Bildbearbeitungsprogrammen machen, so dass man bei der Digitalfotografie nicht unbedingt auf diese Filter angewiesen ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden