Faltenfreies Panorama: So bringen Sie eine Fototapete an die Wand

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Faltenfreies Panorama: So bringen Sie eine Fototapete an die Wand

Wenn Sie daheim eine tolle Fototapete anbringen möchten, brauchen Sie dafür vor allem eines: einen ebenen Untergrund. Hinzu kommt, dass helfende Hände nie falsch sein können. Achten Sie beim Kauf der Tapete zusätzlich darauf, dass sie stabil ist. Mit einem festeren Material lässt sich wesentlich einfacher arbeiten.

 

Fototapeten anbringen: Treffen Sie die Vorbereitungen für die Renovierung

Mit einer hübschen Fototapete lassen sich in den eigenen vier Wänden tolle Effekte erzielen. Die meisten entscheiden sich dafür, eine komplette Wand mit den beliebten Motivtapeten zu verschönern. Damit ein schönes Panorama entsteht, muss die Tapete allerdings auch faltenfrei an die Wand. Wenn das gut gelingen soll, gilt es die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen. Schaffen Sie zuerst einen ebenen Untergrund. Eine Strukturtapete kann ebenso wie Rauputz nicht als Unterlage dienen. Am besten hält und sitzt eine Fototapete auf der nackten Wand. Mögliche Unebenheiten und Löcher füllen Sie mit Spachtelmasse. Erst wenn der Untergrund wirklich glatt ist, kann das eigentliche Tapezieren beginnen.

 

Und nun wird die Fototapete vorbereitet – gut einkleistern

Die richtige Menge Kleister aufzutragen, ist bei einer Fototapete ausgesprochen wichtig. Die einzelnen Tapetenbahnen müssen ausreichend nass sein, damit Sie beim Anbringen direkt an Ort und Stelle haften. Selbst kleine Verschiebungen können das erwünschte Panorama zunichte machen. Auf der anderen Seite führt zu viel Kleister dazu, dass sich an der Wandtapete große Wellen bilden. Greifen Sie deshalb auf dickflüssigen Kleister zurück und tragen Sie diesen in zwei Schichten dünn auf die Bahnen auf. Die fertigen Bahnen dann vorsichtig an die Seite legen und dabei nicht knicken – selbst feine Kanten sind später an der Wand sichtbar. Erst wenn alle nötigen Bahnen eingekleistert sind, kommen die Bahnen an die Wand.

 

So bringen Sie eine Fototapete faltenfrei an der Wand an

Arbeiten Sie beim Tapezieren mit einer Fototapete mit Blumen oder anderen Motiven unbedingt zu zweit. Es kommt beim Ansetzen der einzelnen Bahnen auf jeden Zentimeter an – Verschiebungen und Falten ruinieren das Gesamtergebnis. Setzen Sie die Tapetenbahnen von oben an und lassen Sie sie vorsichtig an der Wand hinuntergleiten. Achten Sie dabei darauf, die Tapete gut anzudrücken. Stück für Stück gehen Sie so weiter vor, bis die erste Bahn hängt. Nun setzen Sie die nächste Tapetenbahn an der Kante zur ersten an. Den Anfang macht hier nicht die Deckenkante, sondern der Übergang zur ersten Bahn. Erst wenn das Motiv hier richtig sitzt, drücken Sie die Tapete mit einer Quaste fest. Nun heißt es: Die ersten Bahnen überprüfen und so bis zum Ende weiter verfahren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden