Fallschirme - auf diese Qualitätskriterien sollten Sie beim Kauf achten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Fallschirme - auf diese Qualitätskriterien sollten Sie beim Kauf achten

Fallschirmspringen ist eine beliebte Freizeitaktivität. Fasziniert vom ersten Tandemsprung mit einem Lehrer, entwickeln viele Springer bald das Bedürfnis, eigenes Equipment anzuschaffen und durch Unterricht ihre Fähigkeiten zu verbessern. Im freien Fall durch die Luft sausen und schließlich durch das Öffnen des Fallschirms der Erde entgegen gleiten: Fallschirmspringen ist ein Sport, der viele Herausforderungen bietet. Damit die Sprünge aus luftiger Höhe nicht nur Spaß machen, sondern auch sicher ablaufen, gilt es, beim Fallschirmkauf auf die richtige Qualität zu achten.

 

Die Materialien auf Eignung überprüfen

Im Sport kommt statt klassischer Fallschirmseide hauptsächlich spezielles Nylon mit Ripstop zum Einsatz. Weitverbreitete Flächenfallschirme, deren physikalische Eigenschaften den Tragflächen von Flugzeugen nachempfunden sind, bestehen aus den Geweben F-111, Zero-P oder einer Mischung aus beiden Fasern. Es handelt sich dabei um extrem reißfestes und dichtes Gewebe mit hohem Luftwiderstand. Ein Set für Fallschirmspringer beinhaltet neben der Hauptkappe einen Reserveschirm, der ebenfalls aus reißfestem und widerstandsfähigem Nylon besteht.

 

Auf eine komplette Ausrüstung und hochwertige Verarbeitung achten

Die Vollständigkeit des Fallschirms steht neben der Wahl geeigneter Materialien im Vordergrund beim Kauf neuer Ausrüstung. Wer passioniert den Flugsport als Hobby betreibt, sollte vor dem Kauf darauf achten, dass beide Kappen des Fallschirms sowie alle Fangseile und Haken vollzählig sind. Eine hochwertige Verarbeitung des Schirms und aller Zubehörteile erkennen Sie an einem hohen Maß an Stabilität und leichtgängigen Systemen zum Öffnen des Fallschirms. Sicherheitsrelevante Komponenten dürfen ebenso wenig fehlen und müssen durch Normen und Prüfungen im Ernstfall für eine unbeschadete Landung nach dem Sprung sorgen.

 

Warum die Lebensdauer von Fallschirmen beim Gebrauchtkauf wichtig ist

Es ist grundsätzlich besser, einen neuen Fallschirm zu kaufen, wenn die geliehene Ausrüstung an die Flugschule zurückgegeben werden muss oder das alte Equipment nicht mehr sprungtauglich ist. Dennoch lässt sich beim Kauf eines gebrauchten Fallschirms der eine oder andere Euro sparen. Um die erforderliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es wichtig, nur solche Fallschirme zu kaufen, bei denen die Verkäuferangaben zu Alter und Häufigkeit der bisherigen Nutzung klar und deutlich sind. Das für die Kappen verwendete Nylongewebe hat eine begrenzte Lebensdauer. Fallschirme aus F-111-Nylon halten 1.000 Sprünge aus, während Zero-P-Kappen 3.000 Sprünge überdauern. Ferner ist es wichtig darauf zu achten, dass Haken richtig schließen und öffnen und die Fangseile und Gurte nicht beschädigt oder porös sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber