Fairness? Erfahrungsbericht zum Verkäufer tonyhussler2010

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da dachte man, auf Ebay würde es noch ehrlich zugehen.

Ist Fairness noch ein Thema auf Ebay?

Ein Erfahrungsbericht zum Verkäufer tonyhussler2010

Fam. Koch

 

Vor kurzem wollte ich mir auf Ebay das Spiel UEFA EM 2008 auf der Xbox360 zulegen. Die EM war keinen Monat vorrüber und der tiefe Schlag der Niederlage weitestgehend verdaut.

Also nichts wie rein, Spiel ersteigern und unsere Mannschaft selbst zum Titel führen. Erhoffte ich mir zumindest.

Auf Ebay fand ich einen, laut Artikelbeschreibung, erstklassigen Artikel.

Das Spiel sollte,-laut Verkäufer- in einem neuwertigen Zustand sein. Keine Kratzer auf der Disc und die Hülle komplett unbeschädigt. Gut, da das Spiel ja keine Jahre auf den Buckel hatte dachte ich mir, man müsse sich schon wahnsinnig anstrengen, um in der kürze der Zeit das Spiel in einen sammlerwertlosen Wertgegenstand runter zu wirtschaften. Also schlug ich zu. 18,60€ + 1,9߀ Porto. Klang alles vielversprechend.

Direkt nach Ende der Auktion das Geld überwiesen und schon mal den Controller meiner Konsole vorgewärmt, um bei Ankunft richtig loslegen zu können.

Der Schock saß umso tiefer, als der Artikel rund eine Woche später bei mir eintraf.

Die Hülle zerbrochen, die Disc an sich in einem misserablen Zusandt. Die Oberfläche war verklebt, wohingegen die Unterseite komplett zerkratzt war. Nicht die üblichen Kratzer, wenn sich eine CD während ihres Transportes aus der Halterung löst, sondern die typischen Xbox360 Kratzer, wenn man die Box senkrecht zum Boden aufstellt. Mehrfach rundherum um die Disc befanden sich tiefe, kreisrunde Kratzspuren.

Zunächst hoffte ich zumindest, dass das Spiel überhaupt funktioniert. Als ich es ausgestestet habe stellte sich aber schnell heraus, dass dem nicht so war. Kurz nach dem Ladebildschirm frohr die Xbox ein und nichts rührte sich mehr. Alles am Spiel war defekt und unbrauchbar!

Also direkt den Verkäufer (in diesem Fall hansjrgen5233) angeschrieben und gefragt, wie dies denn sein kann. In der Artikelbeschreibung einen neuwertigen Artikel anbieten und erhalten habe ich einen defekten und unbrauchbaren. Da habe er sich wohl vergriffen und mir das falsche Spiel geschickt, bemerkte ich scherzhaft. Aber aufgrund seiner Reaktionen wurde mir klar, dass es sich hier um keinen Scherz handelt, sondern es sein vollkommener Ernst war.  

Zwar bekam ich als Antwort, dass die Hülle tatsächlich vor dem Versenden schon kaputt war, ich mir das mit der Disc aber nur einbilden würde. Alles klar. Nach längerem Hin und Her haben Verkäufer und ich uns darauf geeinigt, dass sobald ich das Spiel zu ihm zurück geschickt habe, ich mein volles Geld wieder zurückerhalten sollte.

Ok, zumindest fair -dachte ich mal wieder. Als ich nach über einer Woche nach der Abesndung immer noch nichts vom Verkäufer gehört hatte fragte ich nach dem Verbleib.

Als Antwort erhielt ich, dass die Abmachung noch stehe, aber bisher noch kein Artikel eingetroffen sei. Nur komisch, dass ich gleichzeitig mit dem Spiel noch weitere Artikel (sogar ein Paket von München nach Berlin) abgeschickt habe, welche alle (!) einen Tag nach der Absendung beim Empfänger eintrudelten.

Als ich hansjrgen5233 dies mitteilte, erhielt ich überhaupt keine Antwort mehr.

Fazit aus dieser Transaktion? Über 20,- Euro futsch und darüber hinaus nur Ärger und Frust.

Kommt es mir nur vor, oder zählt Ehrlichkeit und Fairness auf Ebay heutzutage nichts mehr? Mir würde nie in den Sinn kommen, bei Ebay einen defekten und unbrauchbaren Artiekl als komplett unbeschädigt und neuwertig einzustellen. Und dann auch noch die Frechheit zu behaupten, der Artikel sei nie bei ihm angekommen.

Na super.

Wie soll ein vertrauensvolles Handeln heutzutage noch möglich sein, wenn derart dreiste Methoden eingesetzt werden, um seinen Schrott noch möglichst teuer unter die Leute zu bringen?  Bin ich denn nur noch einer von Wenigen, der lieber 5,- Euro weniger verdiene, dafür aber alle notwenidgen Informationen preisgeben und nichts verschleiern?

Ich kann es zwar beim besten Willen nicht verstehen, aber wie es aussieht, sieht so Ebay 2008 aus.

Vielen Dank an hansjrgen5233. Ohne ihn hätte ich wohl immer noch (komplett ungerechtfertigt) vollstes Vertrauen in derartrige Plattformen und dessen Verkäufer.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden