Fahrradcomputer - 3 Tipps zur fachgerechten Montage

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Fahrradcomputer - 3 Tipps zur fachgerechten Montage

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird dieses mit der Zeit mit einem Fahrradcomputer ausstatten. Das Gerät gibt Aufschluss über die Geschwindigkeit, Distanz, Herzfrequenz und Fahrzeit. Manche der Geräte verfügen über zusätzliche Funktionen, wie ein Navigationssystem, GPS-Daten und mehr. Maßgeblich für eine einwandfreie Funktion ist die Befestigung. Nachfolgend befassen wir uns mit den unterschiedlichen Geräten und der fachgerechten Montage.

  

Welche Arten der Befestigung weist ein Fahrradcomputer auf?

Ein Fahrradtacho besteht grundsätzlich aus einem Gestell zur Befestigung am Fahrrad und dem eigentlichen Gerät. Die Montage des Gerätes orientiert sich an der Art des Datenempfangs. Nutzt der Fahrradcomputer Funk, ist kein Anschluss mittels Kabel notwendig. Ältere Geräte erfordern den Kontakt zwischen Gestell und Vorderrad mittels Kabel, um die Geschwindigkeit zu messen. Es ist unbedingt erforderlich, das Kabel so zu montieren, dass es den Betrieb des Fahrrades nicht einschränkt. Wie man dies am besten anstellt, erfahren Sie im Anschluss.

  

Die fachgerechte Montage eines Funk-Fahrradcomputers mit und ohne Kabelbetrieb

Neuwertige Fahrradcomputer, beispielsweise der Ciclosport CM 4.1, verfügen über eine Funkverbindung, bei deren Montage kein Kabel erforderlich ist. Hier heißt es: Gestell befestigen, Hauptgerät einklinken und losfahren. Ältere Modelle, wie der Sigma BC 509 oder der Sigma BC 1009, sind kabelgebunden. Hierbei läuft ein Kabel vom Vorderrad zum Lenker, das die Geschwindigkeit an das Display übermittelt. Nach Montage des Gestells fixieren Sie das Kabel mit Klebeband, um den Betrieb des Vorderrades nicht zu behindern. An welcher Stelle Sie den Sensor anbringen, entnehmen Sie der jeweiligen Betriebsanleitung. Trotz Kabel ist der Fahrradtacho von Sigma empfehlenswert, da seine Angaben präzise sind.

  

Die richtigen Vorkehrungen für batteriebetriebene und solarbetriebene Geräte

Von Zeit zu Zeit erfordert das Gerät den Austausch der Batterie. Ist der Fahrradcomputer solarbetrieben, ist dies nicht notwendig. Gleichgültig, um welches Modell es sich handelt, ist es empfehlenswert, das Hauptgerät ohne Schwierigkeiten entfernen zu können. Bei der Montage sollte das Gestell frei am Lenker befestigt sein und nicht durch anderes Zubehör eingeschränkt werden. Solarbetriebene Varianten laden sich selbstständig auf.

  

Die Nutzung von geeignetem Werkzeug zur Befestigung ist empfehlenswert

Gewöhnlich erfordert die Montage des Fahrradcomputers einen Schraubendreher, gegebenenfalls einen Inbusschlüssel. Informieren Sie sich vor dem Kauf, welches Werkzeug Sie zur Montage benötigen. Eine fachgerechte Montage gewährleistet eine einwandfreie Funktion. Geräte wie der Garmin Edge 800 sind schwerer als vergleichbare Modelle, weswegen das Grundgerüst einer besonderen Sicherung bedarf. Geeignetes Werkzeug finden Sie bei eBay in der Kategorie Fahrradzubehör.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden