Fachwerk-Romantik in Diez an der Lahn geniessen (2Ü/HP)

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wir brauchten vom 24-26.05.08 zwei Übernachtungen wegen einer Konfirmation in Bad Camberg. Bei Ebay wurden wir unter 'Kurzurlaub' fündig. 3 Minuten bis Auktionsende, ich schlug zu. Hotel-Bewertungen las ich nachher (google) und erschrak. Nun haben wir es hinter uns mit folgenden Fazit: Google-Maps schickte uns nach Hambach (gleiche PLZ) in die gleichnamige Straße. - Pech, nicht aufgepasst. Die Mail vom Hotel selber half aber (zum Glück dabei). War im Dunkeln ohne Navi schon etwas schwieriger, aber: einfach gerade in die Altstadt. Gäbe es nicht die Einbahnstraßen, braucht man einfach nur gerade aus, solange es geht, ein 10m links-Versatz (vor Tschibo) und noch einmal weiter in der alten Richtung. genügend Parkplätze

Zur Bewertung:
Das Personal ist sehr höflich und hilfsbereich. Das Zimmer (6) sauber und funktionell, wenn auch einfach. Die Fußböden knartschen das Lied alter Fachwerkhäuser. Über die Teppichleisten sollte man einen Schritt machen, die Zehen und Schrauben danken es. Der Hinweis auf einen Duschrhythmus von 20min wegen Aufheitzen hat sich zum Glück nicht bestätigt, meine Frau hätte mich erschlagen. Der installierte Durchlauferhitzer kann aber schon einmal mit kalt und heiß erschrecken. Tip: am Waschbecken etwas das Warmwasser mit aufdrehen/verschwenden und das Ausschalten der Heitzstufe wird verhindert. Die Betten waren bequem und schienen recht neu zu sein. Die Bettdecken sind ziemlich dünn, wir hatten eine Wolldecke dabei. Hätten vielleicht auch etwas bekommen können - nicht gefragt. Weil Familien(fress)feiern üppig ausfallen, verzichteten wir auf die mitersteigerten Abendessen, also keine Bewertung möglich. Das Frühstück wurde korrekt von senorvinotinto beschrieben, für mich war das aber ok.

Alles in Allem hatte meine Frau eine andere Empfindung. Meine Ansprüche sind voll erfüllt: 2x kurz schlafen, 2x Frühstück und wieder weg. Mehr wollte ich nicht (-bezahlen). Unsere nächste Unterkunft wird meine Frau besorgen -und ich bezahlen! Für mich hatte das Zimmer zur Sicherheit im Fachwerkhaus einfach eine 'Feuerschutztür'. Für meine Frau war es eine Zellentür. Zwar brauchte Sie beim Duschen nicht warten, thematisierte den aufgeschriebenen Aushang aber durchaus bei der Verwandtschaft. Ich habe incl. nicht genutztem Abendessen pro Nase und Übernachtung 19 Euronen gezahlt, die Verwandschaft 57 ohne Essen. Allerdings konnten die sich nach reichlich Alkohol sofort ins Bett fallen lassen und bekamen dort noch eine satte Allergie gratis, ich musste natürlich erst (nüchtern) 25 km fahren. Ich habe sehr gut geschlafen, meine Frau nicht, vermutlich wurde sie auch vom Schnarchen neben mir gestört! Ein Dank noch an WLAN arcor1000.

(29.03.2009): habe eben noch einmal geschaut, welchen Mist ich so im Laufe der Zeit verzapfe, kann aber noch einmal bestätigen, alles war wie beschrieben.
Einen kleinen Nachtrag noch zur Einschätzbarkeit beim Aufenthalt: wir M53+W46 zwei Kinder (waren aber allein unterwegs) W20+M18

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden