FAHRRAD IST EIN HELM PFLICHT?

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Grundsätzlich gilt: Freizeit-Radler müssen keinen Helm tragen. Es gibt keine gesetzliche Pflicht dazu, auch nicht für Kinder - sicherer ist es aber in jedem Fall. Das Risiko einer Kopfverletzung verringert sich dabei um etwa 75 Prozent, so der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club. Und Vorsicht: Wer als Erwachsener sportliche Touren macht, z.B. sehr schnell mit einem Rennrad fährt, sollte besser einen Helm tragen. Sonst kann es passieren, dass man bei einem Unfall eine Mitschuld kriegt, sogar wenn ihn jemand anderes verursacht hat! " Es ist möglich, dass ein Rennrad-Fahrer ohne Helm bei einem Unfall wenger Schmerzensgeld kriegt. Oder: Die Versicherung übernimmt nur einen Teil der Schäden am Rad, und den Rest muss man selbst zahlen."
Schlagwörter:

FAHRRAD

HELM

PFLICHT

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden