Extension

Aufrufe 127 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Leider gibt es grade im Internet ganz viel Mist,der angeboten wird.Oft kann man die Qualität auch nicht sofort richtig beurteilen.Es wird viel Asiatisches Haar/Echthaar angeboten.Das Problem bei diesem Haar ist der Querschnitt,er ist rund,der von uns Europäern oval,würde sich also nicht gut einfügen und es ist auch sehr viel dicker.Also wird das Haar geteilt und man hat ein "offenes"Haar (jeder der Spliss kennt,weiss was ich meine und das vom Ansatz an!) meist wird dann noch die Schuppenschicht entfehrnt,das Haar stark geblichen,und dann mit einem Silikon überzogen.Ein paar Tage sieht es toll aus,aber sobald sich die Silikonschicht abgewaschen hat,ist es glanzlos und verklettet ganz arg.  Dann gibt es auch noch Indisches Haar(Schuppenschicht oval,gut!),da bitte drauf achten,dass es Tempelhaar ist(im Zopf geschnitten,Schuppenschicht in eine richtung=REMI),es werden auch ausgebürstete Haare angeboten,da dabei die Schuppenschicht aber auch nicht mehr unbedingt in eine Richtung geht,können die Haare auch verkletten(als ob man ein Tier gegen den Strich streichelt). Wichtig sind natürlich auch die Befestigungsmethoden.Ganz arg sind diese kleinen Metallringe,diese werden am eigenem Haar zusammengedrückt,Bruchstellen! können rosten,wenn man viel schwimmt,drücken beim schlafen und in Urlaub fliegen ist unmöglich,damit durch die Sicherheitskontrolle!? Es gibt noch diverse kleb und schweiss Geschichten.Es sollte drauf geachtet werden,dass das eigene Haar nicht leidet,die Verbindung nicht zu gross oder lang ist.Da habe ich bisher die beste Erfahrung mit GREAT LENGTHS gemacht,die nutzen Indisches Tempelhaar,welches im Zopf vom Kopf geschnitten wird,also remi ist,danach in einem Osmoseverfahren ganz schonend geblichen wird,dauert zwar länger,aber die Haarqualität bleibt erhalten und danach mit Textilfarben neu eingefärbt wird (auch schonender und länger haltbar).Befestigt wird das Extensionhaar an einem Bonding,welches aus Haarkeratin besteht und keine künstlichen Klebestoffe hat.Mit Hilfe von Ultraschall wird das Keratin erweicht und es kann rund oder ( BESSER! ) flach am Eigenhaar befestigt werden.Das eigene Haar leidet so garnicht und man hat eine Traummähne,die das Geld wert ist.Ich kann GREAT LENTHS nur empfehlen und auch so eine Arbeit den Profi machen zu lassen und nicht in Heimarbeit.

 

Schlagwörter:

Great Lengths

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden