Exit Ichthyo weiße-pünktchen-krankheit im Aquarium

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

    
Als ich neulich die weiße-pünktchen-krankheit im Aquarium hatte, musste schnelle Hilfe her.

Zur Krankheit:
Die Fische bekommen weiße Punkte. Zuerst an den Flossen und Kiemen, dann überall. Diese Punkte fallen nach ca. einem Tag ab und vermehren sich im Aquarium um die Fische dann wieder zu befallen. Aus diesem Grund sind i.d.R. gleich alle Fische im Aquarium von der Krankheit befallen.

Maßnahmen:
Zuerst habe ich im Internet geguckt und dort eine Salztherapie gefunden... dafür sollte man die Temperatur erhöhen und Salz hinzufügen. Die habe ich nach 2 Tagen ohne Besserung abgebrochen, einen großen Wasserwechsel gemacht und mir Exit Ichthyo gekauft.

Für das Produkt habe ich um die 3 Euro bezahlt.. es war mit Abstand das günstigste Produkt im Fachhandel. Nach der ersten Anwendung kann ich es schätzungsweise noch 5 mal anwenden (so viel ist noch drin).

Man musste über 3 Tage eine bestimmte Menge an Tropfen einfach ins Aquarium geben. Das Wasser hat sich nicht verfärbt und man muss auch nicht die Temperatur erhöhen.
Nach einem Tag habe ich schon eine deutliche Besserung gesehen, nach 3 Tagen waren die Punkte zwar fast weg, aber noch nicht ganz. Deshalb habe ich laut Packungsanweisung nochmal 2 Tage drangehängt (dies wurde bei besonders hartnäckiger Krankheit empfohlen, wenn die Flecken nach 3 Tagen noch nicht weg waren). Danach waren dann alle Punkte verschwunden und bis heute (3 Monate danach) sind sie auch nicht wieder aufgetaucht.

Positiv ist auch, dass das Medikament auch in einem Becken mit Wirbelosen (wie Garnelen) ohne Probleme genutzt werden kann. Viele andere Präperate enthalten Kupfer, was die Garnelen nicht vertragen und deshalb sterben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden