Exclusiver Profi Edelstahl Gas Grill BBQ 4 +2

Von Veröffentlicht von
Unter dieser Überschrift findet man bei ebay einen Gasgrill in Edestahl nach Amerikanischen Vorbild. Ich selbst grille gerne und dann kann im Sommer schon mal mehrere Tage am Stück so gehen.
Nach einigen probieren mit Holzkohle, Lavastein Gasgrill und einem Smoker, wollte ich immer schon einen solchen Grill kaufen. Ich bin ein Fan der Show "license to Grill" von Robert Rainford und dort werden ja nun genau diese Grills benutzt.
Allerdings wollte ich nicht die üblichen ~€500 für einen 2 oder 3 Brenner Grill aus lackiertem Blech im Baumarkt oder gar über €1000 für einen Webergrill ausgeben.
Daher habe ich seit letztem Jahr versucht einen solchen Grill als Schnäppchen zu ersteigern, doch da bin ich nicht der einzige. Aber nun endlich habe ich es geschafft und möchte von meinem Erfarhungen berichten:

Lieferung:
Die Spedition hatte bereits zwei Tage nach dem ich den Grill gekauft habe angerufen um einen Termin für die Lieferung aus zu machen. Das war Freitags, am Montag wurde er geliefert. Das ganze kommt auf einer Pallette und besteht aus 2 großen Kartons und wenn gekauft den daran festgeklebtem Zubehör.
In dem einen Karton befindet sich der Unterbau, der ist noch relativ leicht. Der große Karton beinhaltet den vormonitierten Grill selbst. Dafür sollte man zu zweit sein, da dieser Karton unhandlich und zudem sehr schwer ist.

Aufbau:
Nach der Anleitung lässt sich der Unterbau leicht zusammen bauen. Dann muss man (am besten zu zweit) den vormontierten Grill auf den Unterbau setzen und verschrauben. Zum Schluss kommen die Ablagen rechts und links dran, wobei im linken ja noch ein Brenner ist. Bei mir waren die Haltelaschen der rechten Seite völlig verbogen, das konnte ich mit einer Zange wieder richten. Zum Glück guckt man da ja später nicht ständig drunter.
Auch sollte man sehr gut auf seine Finger aufpassen, überall sind sehr scharfe Kanten. Entgraten ist wohl beim Hersteller noch nicht bekannt.

Inbetriebnahme:
Nachdem man die Gasflsche die in einer Vertiefung im Grillunterbau steht angeschlossen hat und sämtliche Transportsicherungen aus Karton und Kabelbindern entfernt hat kann es los gehen. Wenn man eine Batterie eingelegt hat, das hatte ich nämlich erst mal übersehen. Der Zünder arbeitet nämlich nicht mit einem Druckempfindlichen Piezo sondern einem elektrischen Zünder.

Das Grillen:
Erst mal ist mir alles angebrannt, bis ich gelernt hatte mit der Regelung um zu gehen. Unglaublich was die Brenner für ein Hitze entwickeln. Der Infrarot Burner dagegen ist eigentlich nur für das Grillen am Spies interessant. Zum Wokbrenner gibt es auch nicht viel zu sagen. Wer nebendran noch etwas im Topf kochen möchte hat sicher Verwendung dafür.

Noch mehr Details zum Grill:
Man bekommt einen Grill der bis auf die Brenner komplett aus Edelstahl ist und bei richtigem Umgang sicher ein Leben lang hält. Die Brenner sind so massiv das ich hier auch keine bedenken habe das nach dem Überwintern schon der Lochfras am Difusor das Grillen verleidet wie bei unseren Lavastein Grills. Leider sind an dem Grill teilweise sehr scharfe Kanten, das ärgert mich besonders weil ja sonst hochwertige Materialien verwendet wurden. Mit einem Handschleifblock und ein wenig Schleifpapier kann man aber selbst abhilfe schaffen.
Die Haube ist Doppelwandig und hat ein Termostat für die Innentermperatur in Fahrenheit und Celsius. An der Haube ist ein massiver Griff der gut in der Hand liegt. Die 2 Grillroste und der Warmhalterost sind beschichtet und lassen sich (noch) gut reinigen. Ich überlege diese evtl. mal gegen Edelstahl aus zu tauschen wenn die Beschichtung sich löst. Unter den Rosten sind die Abtropfbleche die, die Brenner vor Bratensaft und Fett schützen. Auch diese sind auch Edelstahl und lassen sich zum reinigen leicht heraus nehmen. Im Grill gibt es vorne und hinten noch 2 weitere Bleche die meiner Meinung nach nicht schräg genug sind als das der Saft in die darunter liegene Topfwanne geleitet wird. Beim reinigen hier wieder auf die scharfen Kanten achten!
Die Tropfwanne lässt sich hinten einfach heraus ziehen und bequem reinigen.
Das guten ist da fast alles aus Edelstahl ist kann man auch mal mit einem Reiniger und der rauhen Seite ein schwämchens dran gehen ohne Angst haben zu müssen das man den Lack beschädigt und der Grill dann dort anfängt zu rosten. Tja, rosten ist hier eh kein Thema mehr.

Ich habe mir als Zubehör noch die Grillplatte aus Gußeisen, den Eletischen Drehspies und die passende Abdeckung bestellt. Auch mit dem Zubehör bin ich sehr zufrieden. Alles in allem kann ich den Grill nur weiter empfehlen, muss aber nochmal auf die schafren Kannten hinweisen. Die verarbeitung ist sonst solide, nur die seitlichen Ablagen könnten noch ein gekantetes Blech als Verstärkung gebrauchen. Als Ablage sind sie ok, aber den Grill hier hoch heben um ihn um zu setzen ist keine so gute Idee.

Bitte bewerten Sie diesen Ratgeber, dann habe ich auch freude daran weitere zu schreiben.
 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Schlagwörter:

Grill

Gasgrill

BBQ

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü