Ethanol Kaminofen von Hark

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da ich keinen Kaminanschluss in meiner Wohnung habe, war ich ganz happy dass es jetzt auch richtige Öfen gibt, die mit Bio-Ethanol funktionieren und somit keinerlei Kamin brauchen. Der Vorteil ist auch, dass man den Ofen überall aufstellen kann - ohne Genehmigung des Vermieters. Ja, der Ofen ist ruckzuck wieder abgebaut und man kann ihn beim Umzug wieder mitnehmen.

Ich habe mich für ein Modell der Firma Hark entschieden, da die schon viele Jahre Erfahrung mit richtigen Kaminöfen haben und mein Modell gibt es genauso als normalen Holzofen mit Kaminanschluss.

Der Ofen kam mit der Spedition, die ihn mir einfach vor's Haus stellte. Alles war in mehreren Schachteln auf einer Palette fixiert. So konnte ich den Ofen ganz alleine in den zweiten Stock tragen, da keine Schachtel zu schwer war. Der Ofen selber ist praktisch schon fertig montiert, nur die Anbauten an den beiden Seiten und vorne musste ich noch anschrauben. Danach kommen die Kacheln, die an der Seite einfach in eine Schiene eingeführt und oben einfach draufgelegt werden. Die Kacheln waren absolut makellos und verleihen dem Ofen wirklich ein nobles Aussehen!

In einer halben Stunde war alles fertig montiert und ich konnte mit dem ersten Einheizen beginnen.Dazu schüttet man je nach Bedarf bis zu 1,5 Liter flüssiges Bio-Ethanol in die Brennwanne und zündet es einfach an. Ein Liter reicht dabei für ca. 3,5 Stunden Brenndauer. Da man das Feuer immer ausbrennen lassen soll bis alles Ethanol verbraucht ist, sollte man sich vorher überlegen wie lange man die Flammenpracht geniessen will. Nachschütten kann man natürlich auch wenn es mal zu früh ausgeht, dann muss man aber vorher ca. 10 Minuten warten bis sich die Brennkammer etwas abgekühlt hat.

Eigentlich sollte der Ofen ja nur optisch eine gemütliche Atmosphäre schaffen, aber ich war vollkommen überrascht dass der auch super gut heizen kann. Ein Liter Ethanol hat einen Heizwert von ca. 6 bis 7 KWh, und die Kacheln werden dabei schon ziemlich heiss, sodass der Ofen auch noch eine ganze Zeit nachheizt wenn die Flamme schon längst erloschen ist. Dabei bleibt er aber nach unten zum Boden hin völlig kalt, sodass man ihn auf jeden Boden stellen kann, sogar auf Teppich!

Von der Firma Hauk wurden zum Ofen auch noch 4 Holzimitate aus Keramik mitgeliefert, die sehr hochwertige Qualität haben und von echtem Brennholz eigentlich nicht unterschieden werden können. Die legt man in die Brennkammer und somit schaut es wirklich wie echtes Kaminfeuer aus.

Eigentlich heisst es ja immer, dass Ethanol absolut geruchsneutral verbrennt, aber wenn man in den Raum reinkommt kann man schon einen ganz leichten Geruch wahrnehmen. Und man sollte gerade kleinere Räume schon lüften, d. h. Türe zum Nachbarraum nicht ganz schliessen und ein Fenster kippen. Es entsteht zwar absolut kein Rauch, aber das Feuer verbraucht natürlich auch Sauerstoff und wenn man alles dicht macht würde die Luft mit der Zeit immer schlechter werden. Es entsteht bei der Verbrennung übrigens lediglich Kohlendioxid, wie beim normalen schnaufen auch und Wasserdampf. Da ich Fussbodenheizung habe und die Luft immer viel zu trocken ist kommt mir der Nebeneffekt als Luftbefeuchter gerade recht :-)

Für mich war dieser Ofen jedenfalls die beste Anschaffung des Jahres, die ich nimmer missen möchte. Selbst wenn der Ofen aus ist schaut es einfach total gemütlich aus. Genau sowas hatte mir noch gefehlt im Wohnzimmer. Und wenn mal wieder die Zentralheizung nicht geht wegen Stromausfall oder irgendeinem technischem Defekt muss ich nicht mehr mit Winterjacke im Wohnzimmer sitzen, sondern kann es mir im T-Shirt vor meinem Ofen bequem machen . . .

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden