Espressokocher Vigano, Edelstahl

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da ich gerne Milchkaffee und Cappuccino trinke, habe ich überlegt, mir einen
Vollautomaten oder eine Espressomaschine zu kaufen. Leider sind die hochwertigen Geräte ziemlich teuer. Durch Zufall sah ich in einem Kaufhaus einen Espressokocher aus Aluminium für den Herd (ganz einfache handelsübliche Ausführung für 5 Euro). Den habe ich gekauft.  Ich muss sagen, ich war von dem Espresso- Ergebnis angenehm überrascht. Milchkaffee und Cappucchino konnte man damit gut herstellen. Mit einem Milchaufschäumer (Aerolatte) habe ich während der Espresso auf dem Herd kochte Milchschaum hergestellt. Leider wurde der Espressokocher nach kurzer Zeit von innen sehr schäbig, man bekam ihn nicht mehr sauber (das ist bei Alu wohl so). Dann habe ich verschiedene Espressokocher aus Edelstahl (Bialetti, WMF etc.) im Handel gesehen. Die bleiben so wie sie sind - wurde mir von einer Verkäuferin versichert.
Von einem Vollautomaten war ich mittlerweile ganz abgekommen, aus Kostengründen und weil die Reinigung der Maschine wohl zeitaufwendig sein soll und sich angeblich nur für "Vieltrinker" lohnt.- Keine Ahnung. Auf jeden Fall fand ich nun die kleinen Edelstahl- Espressokocher richtig "süß" (ich wollte unbedingt so ein edles "Schmuckstück" haben, dass kaum Platz beansprucht).

Nachdem ich mir nun alle Edelstahl-Modelle angesehen hatte, die momentan so auf dem Markt sind, entschied ich mich kürzlich für einen gebrauchten Edelstahl-Espressokocher der Marke Vigano bei Ebay. Ich muss sagen, ich bin wirklich "ganz verliebt" in diesen schnuckeligen kleinen Espressokocher. Er macht ganz fix super leckeren Espresso (ohne Crema -  ist mir aber nicht wichtig) für Milchkaffee und Cappucchino. Seit ich ihn habe steht er täglich auf dem Herd und verwöhnt mich. Er ist super leicht sauber zu halten, da läuft wohl wirklich nichts an.

Mein persönliches Fazit:
 Jeder der gerne Cappucchino/Milchkaffee trinkt, sollte überlegen, ob für die Zubereitung dieser leckeren Espresso-Varianten hunderte Euro für den Kauf eines Vollautomaten ausgeben möchte  - der im übrigen auch ein bischen Platz in der Küche benötigt - oder ob er sich für um die 50 Euro einen schmucken kleinen Espressokocher zulegt. Ich jedenfalls würde immer wieder so einen Espressokocher kaufen und empfehle meinen Vigano Espressokocher aus 18/10 Edelstahl wärmstens weiter.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden