Es werde Licht! - Leselampen für Ihren E-Book-Reader

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es werde Licht! - Leselampen für Ihren E-Book-Reader

Längst hat die digitale Welt Einzug in unseren Alltag gehalten. Wir verwenden Notebooks und Computer, um zu arbeiten, zu spielen oder um im Internet zu surfen. Zudem sind wir durch unsere Mobiltelefone ständig erreichbar. Kurzum: Der Umgang mit technischen Geräten ist heutzutage für viele von uns selbstverständlich.

Auch vor dem Bereich der Literatur macht die technische Entwicklung nicht Halt. So greifen zwar viele Menschen immer noch gerne zu einem klassischen Buch, viele Anwender präferieren jedoch die Verwendung eines E-Book-Readers und das aus gutem Grund. Ein E-Book-Reader bietet im Vergleich zum herkömmlichen Buch einige Vorteile und sorgt damit für einen umfangreichen und komfortablen Lesespaß. Doch mit den gleichen Problemen, die beim Lesen klassischer Bücher auftauchen, schlägt sich häufig auch der Nutzer eines E-Book-Readers herum. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen lässt sich das Display eines E-Book-Readers nur schwer ablesen, sofern keine interne LED-Beleuchtung vorhanden ist. Zudem sind die Tasten im Dunkeln nur schlecht zu erkennen, die Bedienung des Gerätes fällt unter Umständen also relativ schwer.

Abhilfe schafft hier eine Leselampe für den E-Book-Reader. Diese können Sie unkompliziert direkt am Gerät befestigen. Einmal befestigt beleuchtet die Leselampe nicht nur das Display des E-Book-Readers, sondern auch die Bedienelemente und ermöglicht Ihnen somit eine komfortable Bedienung.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt der E-Book-Reader. Zudem erfahren Sie, welche Vorteile ein E-Book-Reader im Vergleich zum klassischen Buch aufweist. Am Schluss des Ratgebers lesen Sie, worauf Sie beim Kauf einer Leselampe für Ihren E-Book-Reader achten sollten.

Was ist überhaupt ein E-Book-Reader?

Als E-Book-Reader, häufig auch eReader, wird ein tragbares Lesegerät bezeichnet, welches elektronisch gespeicherte Buchinhalte, sogenannte E-Books, wiedergeben kann. Bereits im Jahr 1990 erschien die erste Form des E-Book-Readers, welche als „Electronic Book“ bezeichnete CD-ROMs und Mini-CDs lesen konnte. Im Jahr 1999 erschien dann der erste E-Book-Reader, der mit einem LCD-Display ausgestattet war. Mit den Jahren wurden die verschiedenen E-Book-Reader immer weiterentwickelt, sodass diese Geräte heute als eine echte Alternative zum klassischen Buch gelten.

Die Lesegeräte sind mit einem Display ausgestattet, welches den Buchinhalt wiedergibt. Derzeit gelten zwei Display-Technologien als besonders verbreitet.

E-Ink-Geräte verfügen über ein Display, welches nur dann Strom benötigt, wenn sich Inhalte auf dem Bildschirm ändern. Dadurch können Sie eine Seite theoretisch also beliebig lange geöffnet lassen. E-Ink-Displays in älteren E-Book-Readern sind nicht mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, sondern reflektieren das vorhandene Umgebungslicht, sodass es zu einer Bildanzeige kommt. Dadurch sind E-Ink-Displays auch bei einem hellen Umgebungslicht gut ablesbar. Falls Sie Ihren E-Book-Reader also gerne im Garten oder Balkon verwenden möchten, ist ein Gerät mit E-Ink-Display eine exzellente Wahl.

Die Alternative zum E-Ink-Display ist das LCD-Display. Dieses hat den Vorteil, dass es auch farbige Inhalte darstellen kann und verfügt zudem über eine Hintergrundbeleuchtung, mit deren Hilfe Sie auch im Dunkeln lesen können. Das LCD-Display lässt sich jedoch bei hellem Umgebungslicht relativ schlecht ablesen.

Die Vorteile eines E-Book-Readers im Vergleich zum Buch

Das Gewicht

E-Book-Reader sind meist echte Leichtgewichte. Mit einem Gewicht von bis zu 200 Gramm lassen sich die Geräte leicht transportieren und ebenso bequem in der Hand halten. Durch die interne Speicherkapazität von mehreren Mega- oder sogar Gigabyte passen auf einen eReader einige Tausend E-Books. Damit bleibt Ihre Reisebücherei auf nur ein Gerät beschränkt, welches von seinen Abmessungen her einem einzigen, klassischen Buch ähnelt.

Veränderbare Schriftgröße

Ein besonders großer Vorteil von E-Book-Readern ist die veränderbare Schriftgröße. Leiden Sie unter einer verminderten Sehkraft, so können Sie die Schriftgröße der dargestellten Inhalte mit nur einem Knopfdruck an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Zudem bieten Ihnen die meisten eReader auch die Möglichkeit, die Schriftart anzupassen. Sie können also eine Schriftart verwenden, die Ihnen zusagt und die Sie problemlos ablesen können.

Änderungen an Inhalten

Mit einem E-Book-Reader können Sie den Inhalt eines E-Books hervorheben oder verändern, ohne dabei etwas zu beschädigen. Das Unterstreichen bestimmter Textpassagen ist ebenso möglich, wie die Löschung von Absätzen. Mit einem eReader können Sie diese Veränderungen per Knopfdruck rückgängig machen, bei einem klassischen Buch ist dies nicht möglich.

Die Vorteile einer Leselampe für den E-Book-Reader

Erleichterte Bedienung

Gerade im Dunkeln ist es häufig schwierig, elektronische Geräte zu bedienen. Vor allem dann, wenn diese nicht mit einer Hintergrundbeleuchtung der Bedienelemente ausgestattet sind. So wird es oftmals zum Glücksspiel, ob Sie den Ein-/Ausschalter oder den Lautstärkeregler treffen.

Mit einer Leselampe für Ihren E-Book-Reader können Sie das gesamte Gehäuse und damit auch die Knöpfe des Gerätes beleuchten. So wissen Sie stets genau, wo Sie hingreifen müssen, um den entsprechenden Knopf zu bedienen.

Verbesserte Ablesbarkeit des Displays

Hauptaufgabe der Leselampe ist es natürlich, das Display ausreichend zu beleuchten. Vor allem E-Ink-Displays benötigen eine externe Lichtquelle, um die Inhalte des E-Books darstellen zu können. Wie bereits erwähnt, reflektieren die E-Ink-Displays das Umgebungslicht und sorgen damit für die Bilddarstellung. Eine Lichtquelle ist also auch im Dunkeln Pflicht. Hier kommt die Leselampe ins Spiel, deren Leuchtkraft für eine kräftige Darstellung der E-Book-Inhalte ausreicht.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Leselampe für Ihren E-Book-Reader achten

Lesen Sie im Folgenden, auf welche Produktmerkmale Sie beim Kauf einer Leselampe besonderen Wert legen sollten.

Das Material

Achten Sie beim Kauf einer Leselampe zunächst auf eine robuste Verarbeitung. Die meisten Geräte bestehen aus Plastik. Dieses Material ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen. Eine Leselampe aus Plastik kann also problemlos auch unterwegs verwendet oder im Reisegepäck transportiert werden. Ein guter Indikator für die Verarbeitungsqualität sind die Spaltmaße. Überprüfen Sie also vor dem Kauf, ob das Gehäuse der Leselampe große Spalte aufweist oder ob alle Bauteile sauber verarbeitet wurden.

Die Bauform

Leselampen für E-Book-Reader können Sie in verschiedenen Bauformen erwerben.

Klassischerweise sitzt die eigentliche Leselampe auf einem flexiblen Arm, den Sie ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen positionieren können.

Alternativ können Sie jedoch auch eine rechteckige Leselampe erwerben, welche an der Oberseite Ihres E-Book-Readers befestigt wird. Eine solche Lampe hat den Vorteil, dass Sie während des Lesen stabil an ihrem Platz bleibt, während die Leselampe mit flexiblem Arm dazu neigt, nachzuwippen. Allerdings fehlt Ihnen bei der festen Leselampe die Möglichkeit, den Lichtkegel an die Position scheinen zu lassen, an welcher Sie eine verbesserte Beleuchtung wünschen.

Die Abmessungen

Überlegen Sie vor dem Kauf einer Leselampe, ob Sie diese häufig unterwegs verwenden oder nur zu Hause einsetzen möchten. Legen Sie Wert auf eine hohe Mobilität, so sollten Sie zu einem entsprechend kleinen Modell greifen, welches sich mühelos im Gepäck verstauen lässt. Für zu Hause eignet sich eher eine große Leselampe, diese stellt eine bessere Leuchtkraft zur Verfügung.

Die Halterung

Jede Leselampe für E-Book-Reader ist mit einer Halterung ausgestattet, mithilfe derer die Lampe am eReader befestigt wird. Die Befestigung erfolgt dabei meist mithilfe einer Klemme.

Achten Sie insbesondere bei Leselampen, die über einen flexiblen Arm verfügen, darauf, dass die Halterung eine hohe Spannkraft aufweist. Nur so können Sie die Lampe sicher am E-Book-Reader befestigen und sicherstellen, dass die Lampe während der Verwendung nicht verrutscht oder gar abfällt.

Das Leuchtmittel

Als Leuchtmittel kommen bei Leselampen für E-Book-Reader meist LED-Lampen zum Einsatz. Diese sind mit einer kleinen Leuchtdiode ausgestattet, die zu leuchten beginnt, sobald Strom durch sie hindurchfließt. LED-Lampen haben den entscheidenden Vorteil, dass Sie nur wenig Energie benötigen und damit auch für längere Lesesitzungen bestens geeignet sind.

Die Helligkeitsstufen

Als praktisch haben sich Leselampen erwiesen, bei denen Sie die Helligkeitsstufen regulieren können. So haben Sie die Möglichkeit, frei zu entscheiden, wie stark die Leselampe leuchten soll. Bei einem dunklen Umgebungslicht kann es durchaus angenehm sein, die Helligkeit der Leselampe etwas zu reduzieren. Einige Leselampen sind mit zwei Helligkeitsstufen ausgestattet, andere Modelle bieten Ihnen sogar eine stufenlose Einstellung der Helligkeit. So können Sie die von Ihnen gewünschte Helligkeit besonders präzise regulieren.

Die Stromversorgung

Jede Leselampe für einen E-Book-Reader benötigt eine Stromquelle. Lesen Sie im Folgenden, welche Stromversorgung besonders verbreitet ist und welche Vor- und Nachteile die jeweilige Methode aufweist.

Per Batterie

Leselampen, die mithilfe einer Batterie mit Strom versorgt werden haben den Vorteil, dass Sie diese unabhängig von einer Steckdose einsetzen können. Einige Geräte sind auch mit eingebauten Akkus ausgestattet, die Sie bei einem niedrigen Ladezustand ohne große Umstände aufladen können. Bedenken Sie jedoch, dass Sie stets eine Reservebatterie im Gepäck haben sollten, um den Lesespaß über längere Zeit genießen zu können.

Per Netzteil

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung erreichen Sie bei einer Leselampe, die per Netzteil mit Strom gespeist wird. Beachten Sie jedoch, dass Sie hier nur ortsgebunden lesen können, da Sie sich mit Ihrem E-Book-Reader stets in der Nähe einer Steckdose aufhalten müssen. Daher ist eine Leselampe, die über ein Netzteil mit Strom versorgt wird, eher für das gemütliche Lesen auf der heimischen Couch zu empfehlen.

Per USB-Kabel

Auf eBay sind Leselampen erhältlich, die per USB-Kabel mit Strom versorgt werden. Der Vorteil: Sie benötigen in Ihrer unmittelbaren Umgebung keine Steckdose und können Ihren E-Book-Reader standortunabhängig verwenden. Bedenken Sie jedoch, dass die Stromversorgung per USB-Kabel direkt vom Akku Ihres E-Book-Readers erfolgt. So wird die Akkulaufzeit Ihres E-Book-Readers bei der Verwendung einer USB-Leselampe deutlich eingeschränkt.

Fazit

Insgesamt ist die Leselampe für Ihren E-Book-Reader ein sinnvolles Zubehör. Sie kommen durch die Ausleuchtung des Gehäuses nicht nur in den Genuss einer komfortableren Bedienung, sondern können Ihren E-Book-Reader auch bestens bei dunklen Lichtverhältnissen verwenden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden