Erwerb von Ware aus China / Hong-Kong etc.

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In den verschiedenen Kategorien werden Produkte aus dem Fernosten angeboten.

Ich möchte nicht alle Anbieter vertäufeln, dennoch halte ich den direkten Erwerb aus dem Fernosten für ziemlich riskant.

Zum Einen unterliegen Anbieter aus dem Fernosten nicht die europäischen Gesetze. Widerrufsrecht, Haftung für Versandverlust, Garantie und Gewährleistung sind einige Beispeiel für Verbraucherrechte, die dem Verbraucher in solchen Fällen nicht zustehen. Desweiteren kann man nur ganz schwer Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetzt erzwingen (Brand etc.)

Zum Anderen halte ich die Abwicklung im Falle einer Reklamation für ziemlich abenteuerlich, denn der Käufer muss die defekte Ware zurück an den Verkäufer senden. Es ist zweifelhaft, ob in solchen Fällen der Käufer seine Portokosten zurückerstatten erhält. Des weiteren sorgen die langen Transportwege dafür, dass die Reklamationsabwicklung bis zu einigen Wochen dauern kann.

Nicht zuletzt ist darauf zu achten, dass Produkte aus dem Fernosten verzollt werden müssen. Es kann schon passieren, dass das Zoll für die Lieferung Zollgebühren und Verbrauchsstuern berechnet.

Insgesamt handelt es sich um eine ziemlich riskante Angelegenheit, die von der Qualität des Anbieters abhängig ist. Ich zahle daher lieber ein bisschen mehr

  

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden