Ersttagsbriefe - 3 Sammelideen für FDCs

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ersttagsbriefe sind Briefe, deren Marken an ihrem Ausgabetag gestempelt wurden. Damit ist jeder echt gelaufene Brief ein FDC (First Day Cover). Oft bringen die nationalen Postämter schön gestaltete Briefumschläge heraus, damit dieses Ereignis würdig dokumentiert wird. Von FDCs zu unterscheiden sind ETBs, Ersttagsblätter. Die Marken tragen zwar den Stempel des ersten Gültigkeitstages, sind aber nicht auf einem Brief, sondern auf einem Blatt aufgeklebt.

  

Wertvolle FDCs sammeln - ein schwieriges Unterfangen

FDCs erzielen selten hohe Preise. Die meisten Ersttagsbriefe sehen nur schön aus und haben einen Sammelwert, zu Geld machen lassen sich jedoch die wenigsten. Wer trotzdem auf wertvolle FDCs aus ist, sollte vor allem Briefe aus der Zeit vor 1950 sammeln. Bei alten Briefen gibt es meist keine offiziellen FDCs, sodass Sammler nach dem frühesten Stempel suchen müssen. Eine Alternative besteht darin, nach ganzen Jahrgängen zu suchen. Grundsätzlich sind echt gelaufene Ersttagsbriefe begehrter als "unberührte", die nur mit einem Sonderstempel versehen sind.

  

FDCs als Schmuckstücke für eine thematische Sammlung

Auch wenn echt gelaufene Briefe wertvoller sind als FDCs nur mit Ersttagssonderstempel, nehmen dennoch viele Sammler letztere in ihr Album auf. Häufig handelt es sich um Motivsammlungen. Da offiziell ausgegebene FDCs oft Schmuckumschläge haben, die das Thema der Marke deutlicher illustrieren, eignen sie sich als Schmuckstücke für die Sammlung. Beliebt in dieser Hinsicht sind die FDCs aus Berlin. Sie zeigen künstlerisch gestaltete Illustrationen von Stadtansichten, berühmten Personen oder Fahrzeugen.

  

FDCs als Teil einer Sammlung von Stempeln

Einige Philatelisten sammeln Stempel lieber als die Briefmarken selbst. Ihr Interesse liegt darin, alle Stempel eines bestimmten Landes (zum Beispiel Finnland oder die Schweiz) oder Postbezirks (zum Beispiel Berlin) zusammenzutragen. Oder einen Stempel von jedem Tag des Jahres zu haben. Andere sammeln Sonderstempel anlässlich eines bestimmten Ereignisses. Auf den von den Postverwaltungen ausgegebenen FDCs finden sich Ersttagssonderstempel. Und zwar zwei Stück: einer auf der Marke, der andere auf einem freien Bereich des Umschlags. Der Stempel ist sauber, Ort, Postleitzahl und eventuell ein Motiv sind perfekt erkennbar. Für Stempelsammler sind FDCs also eine tolle Möglichkeit, um an saubere Stempel heranzukommen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden