Erste Schritte bei Ebay

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,

leider muss ich immer wieder feststellen, dass gerade "Neuzugänge" bei Ebay den Sinn des Bewertens und Kontaktaufnehmens nicht wirklich verstehen.

Viele klatschen nur die Kontaktdaten die für den Versand zum Beispiel benötigt sind in eine Mail und das war es dann. Ich möchte hiermit allen die neu bei Ebay sind oder auch solchen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben so zu tun als wären sie es, ein paar Ratschläge geben.  ;-)

Ich möchte auch Helfen solche Probleme oder überschnelle Reaktionen im negativen Sinn zu verhindern. [alles bezieht sich natürlich auch auf alte Hasen die ähnliche Probleme schon haben oder hatten! ;-)]

Wer neu bei Ebay ist sollte sich ein paar Dinge doch zu Herzen nehmen. Der Sinn hinter den Bewertungen ist ja nunmal das sich ein Käufer oder Verkäufer damit einen guten Ruf verdient (vorausgesetzt er wird gut bewertet!). Der Handelspartner soll greifbarer werden, indem man sich anhand der Bewertungen ein Bild von Ihm machen kann. Aber Leute das geht nicht, wenn man denjenigen nicht bewertet !!! Gerade "Neulinge" sollten darauf achten, nicht nur Bewertungen zu sammeln, sondern auch mal welche abzugeben, denn man darf nie vergessen, da ist noch die Möglichkeit ein Kommentar zu schreiben und das kann böses Blut geben....denn viele legen sehr viel Wert auf Ihre Bewertungen..!! Und das zu Recht !!

Auch "Neulinge" haben es anfangs besonders schwer, wenn Sie relativ zeitig etwas verkaufen möchten, jedoch noch kaum Bewertungen haben. Das ist sicherlich schon einigen aufgefallen?! Wer es sich nicht erklären kann, dem sei gesagt..
Das liegt daran, dass jeder der etwas von demjenigen kauft das Risiko eingehen müsste an einen evtl. unseriösen Verkäufer zu geraten, WEIL er ihn durch die fehlenden Bewertungen nicht richtig einschätzen kann!! Die Probleme die dann auftreten könnten erläutere ich nicht, ich denke die kann man sich an einer Hand abzählen oder?!  ;-p

Macht es euch und euren Mitebayern nicht schwerer als es so schon ist und bewertet zum Beispiel auch mal etwas individueller. Nicht immer nur das typische ... toll, schnell geliefert, ware gut, danke ... etc.
sagt auchmal etwas beispielsweise über das Kontaktverhalten, also ob man überhaupt E-Mail Kontakt oder so hatte...nett..etc. !! Klar bei großen Firmen oder "Vielebayern" wird das wohl nicht wirklich machbar sein.. aber auch hier gibt es positive Beispiele, die sich dafür auch die Zeit nehmen.

Denkt bitte auch daran, nicht gleich eine schlechte Bewertung abzugeben bloß, weil irgendwas gerade nicht so läuft wie es sollte. Auch das Denken, "na ich kann se ja zurück ziehen", sollte da nicht die Hauptrolle spielen!! Eine schlechte/neutrale oder zurückgezogene Bewertung hinterlässt logischer Weise immer Spuren... bei einem "Vielebayer" (z.B.: große Firmen) macht das vielleicht kaum etwas aus, aber einer kleinen Privatperson die nicht regelmäßig agiert, kann das zum Verhängnis werden!! ABER das heißt nicht, dass man große Ebayer (ich meine damit die Anzahl an Bewertungen!) einfach mal so schlecht bewerten kann nur, weil es da nicht soviel Schaden anrichtet!! Man sollte immer erstmal versuchen in Kontakt zu treten, dass kann notfalls auch über Ebay geschehen, dass klappt manchmal wie geschmiert... obwohl man selbst nie ne Antwort bekommen hat!

Man sollte sich auch vor Augen halten, wenn ich eine neutrale oder negative Bewertung abgebe, sollte auch der Grund triftig sein und nach Möglichkeit in der Bewertung angegeben werden! Ich habe schon ein paar mal gesehen, dass jemand neutral bewertet, aber dies scheinbar... weil er meinte es hätte nichts besonderes gegeben, sodass man positiv hätte bewerten können (also super schneller versand oder überweisung)... Wie soll man sagen, dass kann man zwar nicht als komplett falsch einstufen, doch denkt mal über folgendes nach...!! Wenn der Versand normal schnell war, die Überweisung auch, zumindest die Kontaktdaten übermittelt wurden, alles gut eingepackt war und es heil angekommen ist.... gibt es eigentlich keinen Grund "nur" neutral zu bewerten...denn mehr verlangt man ja nicht..!! Das es bei manchen super schnell geht oder die super nett sind... oder auch meinetwegen super kulant... ist natürlich toll ... das kann man ja auch dann in die Bewertung schreiben... aber solange wie alles normale Wege und Zeiten geht gibts doch eigentlich nichts was zum "neutral" verhilft, dann schreibt man in der Bewertung eben nur das Nötigste (wenn z.B. kein über die Maßen großer Kontakt zu stande kam..), also die Null-acht-Fünfzehn Bewertung...das ist immernoch besser als neutral..warum?...lest weiter...->


Aber denkt dran neutral kann eben genauso gut heißen... es ist etwas vorgefallen das wurde vielleicht mehr schlecht als recht wieder hingebogen...sodass jeder hat was er wollte.. und das widerum wäre mit neutral schon richtig "abgestempelt" wohin gegen andere schon wieder schlecht bewerten würden, was vielleicht übertrieben wäre, denn am Ende hat ja jeder was er will...!! ( Ich denke an Beispiele wie: Dem Käufer fällt auf das der Versand und die Verpackung sehr hoch berechnet waren und sieht anhand des Pakets, dass es definitiv billiger gewesen ist. BITTE BEACHTEN..die Verpackung zählt immer mit! Schreibt den Käufer an... der reagiert, sagen wir mal, erst vier Tage später obwohl es vielleicht ein Geschäft ist wo anzunehmen wäre das die jeden Tag Auktionen laufen haben und online sind. Nach vier Tagen bieten die einem dann an einen Teil der zu hohen Versand- und Verpackungskosten wieder zurück zu erstatten ... und machen es dann auch im normalen Tempo.) Das wäre für mich ein Fall wo neutral gerechtfertigt wäre, denn es hat ja immerhin nicht reibungslos geklappt, aber am Ende hat jeder was er wollte! Würde die Firma XY statt der Rückzahlung beispielsweise nen Gutschein über den doppelten Wert des zuviel gezahlten Betrags oder nur über den Betrag ausstellen, könnte man das schon eher wieder (alles meine Sichtweise, ja!) positiv bewerten, denn das hätten sie ja nicht machen müssen!

Schreckt auch bitte nie davor zurück, wenn es richtig heftige Probleme gibt oder man zum Beispiel zwecks Bezahlung oder ähnlichem einfach keinen Kontakt zum Gegenüber bekommt ... Ebay einzuschalten.. die machen in der Regel ein Schreiben fertig oder rufen an und fragen was los ist..! Das macht manchen schon genug Panik oder erinnert andere daran, dass sie da nochwas vergessen haben! Der allerletzte Schritt sollte eine Strafanzeige oder andere drastische Maßnahmen sein, natürlich sinnvoller Weise auch nur wenn ein entsprechender Tatbestand erfüllt ist... *grins* !! Aber ich denke das ist jedem klar.

Dann habe ich erstmal genug "Weißheiten" hier ausgeschüttet und hoffe, dass sich ein paar ein Beispiel an diesem Thema nehmen. Die beste und einfachste Regel für unproblematisches Handeln ist immer, das sagt auch Ebay, "schaut euch die Bewertungen an..." und dann denkt an das was hier steht...
Wie könnt ihr einen unseriösen Ebayer von einem seriösen unterscheiden, wenn manche zu cholerisch sind und wegen Lapalien schlecht bewerten oder wieder andere garkeine Bewertung abgeben, weil sie vielleicht gleich nen Rechtsanwalt einschalten (wenn da soviel schief gelaufen ist!)...und eine negative Bewertung, andere ausreichend warnen könnte mit dem Mitglied lieber nicht zu handeln...!?!?

Mit den Bewertungen helft ihr anderen besser durchzusehen und somit auch euch selbst, denn jemand der positiv bewertet wurde wird es sich wohl nicht erlauben euch schlecht zu bewerten... das würde ja auch ein bissl komisch wirken oder ?! (Ausnahmen bestätigen jedoch manchmal die Regel)

PS: Für Tips übernehme ich keine Haftung, die gemachten Aussagen entsprechen meinem Verständnis gewisser Ebay-Regularien und stehen in keinem Verhältnis zu dem was andere tun oder davon halten!

Achso und wer Fehler findet... der darf sie behalten !!   ;-D

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden