Ermitteln der max AXIALEN Zugkraft bei Blindnietmuttern

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die axiale Zugkraft wird mit der Prüfvorrichtung der DIN EN ISO 14589 ermittelt.
Im Unterschied zur Blindnietprüfung wird die Mutter in eine Stahl-Unterlegscheibe eingenietet.
Diese wird auf die Einsatzbuchse aufgelegt; dann werden beide Teile der Vorrichtung miteinander verschraubt.
Bei der Prüfung gelten folgende Bedingungen:

  • Prüfvorrichtung nach DIN EN ISO 14589
  • Umformgeschwindigkeit ca. 10 mm/min.
  • Festigkeitsklasse der Schraube min. 8.8
  • Zugrichtung gegen den Schließkopf der Mutter


Angegeben wird der unter den genannten Bedingungen gemessene minimale Wert bis zum Versagen der Mutter.
Als Versagen gilt Gewindeausriss oder Schließwulstabriss an der Mutter.

Besuchen Sie auch unseren eBay-Shop

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden