Erhaltungsgrade von Münzen

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hier möchte ich ein paar gebräuchliche Erhaltungsgrade von Münzen aufführen - so kann man schon im vorraus entscheiden was für einen das richtige ist.

Polierte Platte  (PP , proof , FS , BE) : Eigentlich nicht die Erhaltung der Münze ,sondern das Herstellungsverfahren.Die Rohlinge(Ronden) werden mit polierten Stempeln geprägt.Die Grundfläche der Münze ercheint spiegelnd ,der erhabene Teil dagegen matt

Spiegelglanz   (SP , PL )  : Hier geht es ebenfalls eigentlich um die Herstellung.Hier werden auch polierte Stempel ,aber keine polierten Ronden genutzt.In Einzelfällen werden die Münzen nachträglich poliert.

Stempelglanz  (st ,Bu,fdc)  :  Münzen die keinerlei Gebrauchsspuren zeigen, und wo der Prägeglanz komplett erhalten ist

Handgehoben  ( hgh) : Eine meist in Österreich verwandte Art - die Münzen - es kann sowohl PP als St Qualität sein - werden nach dem prägen selektiert und sofort verpackt.

Unzirkuliert  (unc.)  : Münzen die nicht im Umlauf waren und praktisch keine Fehler bis auf die der Herstellung aufweisen

Prägefrisch (prf , ms ) : kann sowohl St als auch unc. bedeuten

Vorzüglich  (vz , ef)  :  Münzen die kaum Umlaufspuren zeigen - durch den Gebrauch sind aber leicht Souren auf den erhabenen Stellen möglich

Sehr schön (ss , vf) :  Münzen denen man den Umlauf klar ansieht - die Details sind jedoch noch klar erkennbar

Schön   (s, f)  : Münzen denen man den Umlauf deutlich ansieht - ein Teil der Details ist verschwunden , jedoch ist noch alles erkennbar - stumpf im Glanz

Gut   ( g,g )  : Münzen auf denen man nur noch Umrisse erkennen kann - keine Details mehr vorhanden

Gering erhalten (ge ,po)  :  eigentlich alles was schlechter als schön ist - es ist nichts mehr zu erkennen - kaum noch klar zu identifizieren.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden