Erfahrungs(Leidens)bericht Kymco MXU 250

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hi Leute, speziell für angeln_s.g, der den Testbericht über die MXU250 geschrieben hat, ein großes Dankeschön. Hier mein Bericht: meine MXU250 habe ich im Sep. 06 geholt. Soweit alles gut. dann ging es los: bei 50-65 km/h keine Gasannahme, Diagnose: CDI defekt, also Austausch. Noch in den ersten 12Monaten wurden regelmäßig in der Vertragswerkstatt die Fuß- und Kopfdichtung gewechselt, weil Ölaustritt zu sehen war. Der lezte Wechsel war bei Km-Stand 7200. Danach fuhr ich noch 200 Km, und dann stand die Karre. Diagnose: Motorschaden durch ein abgerissenes Pleul oder gebrochener Kolbenbolzen. (das wollte mir keiner so genau sagen). Auch die alten Motorteile bekam ich nie zu sehen. Angeblich wollte Kymco die Teile zur Analyse.... Aber es gab keine Kulanz, da die Garantie schon 2 monate überschritten war. Also in den sauren Apfel beißen und einen neuen Motor plus neuen Anlasser plus neues Motorgehäuse... es summiert sich also. Blebt nur die Frage: warum wurde das nicht früher bemerkt, der Motorblock war ja oft genug runter? Ich habe auch keine Tuning CDI oder so was drin. Bei Km.600 verlor ich in einer Kurve (glücklicherweise eine 30iger) das linke Hinterrad. weil die Radbolzen die Alufelge zusammengedrückt hatten. Kymco hat die Gefahr bereits erkannt, und Felgenringe aus Stahl im Nachrüstpogramm. Nur war meine Karre damit nicht ausgerüstet gewesen. Es gab ja auch nur abgeschabte Lederhosen und ein paar blaue Flecke...Bei Km 875 war meine Halogenlampe links defekt. Die nächste hielt zwei Tage, die nächste hielt zwei Tage, u.s.w. Es wurde auch kein Fehler gefunden, aber mann riet mir, immer ein paar als Ersatz mit zu haben, die nehmen ja keinen Platz weg..., Mein pfiffiger Händler schnitt aus Gummi Scheinwerferhalterungen, weil die Vibationen zu stark wären, tatsächlich hält das jetzt, und ich brauche bloß noch alle paar Monate wechseln (immer nur links vorne, alle anderen halten, merkwürdig). Der Auspuff ist verrostet, aber am Rahmen habe ich dank Pflegespry so gut wie keinen Rost.Die Sitzbank ist auf langen Strecken zu hart, und die Gaszugfeder auch, aber ich habe ja kräftige Daumen...

Ansonsten macht die Karre riesigen Spaß, aber eine neue Kymco, auch eine MXU500 würde ich mir nie wieder holen, dann lieber etwas mehr Kohle investieren, und eine Suzuki King Quad oder ein anderes Modell einer etwas besseren Marke holen...Viele Grüße vom Co-13

Schlagwörter:

Kymco

MXU

250

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden