Erfahrungen mit dem Yakumo Delta X 5BT

Aufrufe 20 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diese Info ist für alle die sich ein PDA mit GPS zulegen wollen und sich nicht sicher sind was sie letztendlich für ein Gerät kaufen sollen.
Als ehemaliger Besitzer des Yakumo Delta 300 GPS war ich überrascht wie zierlich dieser gegen den Nachfolger aussieht, er ist nicht nur verbessert worden sondern auch etwas "gewachsen"..
Das Gehäuse macht an sich einen soliden Eindruck wenn zugleich etwas "billig", aber ich bin der Meinung das bei einem technischen Gerät doch eher die inneren Werte zählen sollten.

Delta 300GPS Besitzer kennen das Problem mit dem schwächelnden Empfang und auch von anderen Delta X Besitzern habe ich gehört das es teilweise massive Probleme geben soll.
Da ich Geocaching betreibe kann ich davon ein Lied singen wenn man unter dichtem Baumbewuchs steht und das GPS Signal ist weg.... gerade dann wenn es darauf ankommt.. :-)
Daher bin ich mit etwas Skepsis an das neue Gerät herangegangen und mich von den Vorzügen des neuen SIRF III Chipsatzes erstmal wenig beeindrucken lassen, ob die Antenne wirklich so gut ist wie die Werbung verspricht wollte ich für mich selber entscheiden...

Installiert wurde erstmal Navigon 5 und als pendant dazu das IGO 2006, welches mir persönlich vom Handling her besser gefällt aber eben leider noch zu viele Bugs im Kartenmaterial hat..
Schon bei der Einrichtung am Schreibtisch die erste Überraschung... Ein FIX mit 2 Satelliten wo der Delta 300 GPS nicht mal einen Satelliten finden konnte???
IGO 2006 setzte sogar noch einen drauf und schnappte sich zum rechnen sogar 6 Satelliten!

Nun musste der PDA zeigen was er mit anderen Programmen anbietet und es wurden die zum Geocaching üblichen Programme installiert, in meinem Fall Fugawi 4 mit der Bayern topo 25 Karte, Megalith GPS Tuner und mein absoluter Favorit, der Vito Navigator 2.

Das Ergebnis war analog zu den KFZ-Navi Programmen... man muss schon fast in den Keller gehen damit dieses Gerät wirklich keinen Satelliten findet :-)

Der erste Einsatz in der freien Natur sollte dann zeigen was er zu seinen Vorgängern dazugelernt hat, war das Display bei den anderen in der prallen Sonne nur noch mit Mühe lesbar so muss ich sagen das diesmal Yakumo seine Hausaufgaben nicht mit Bravour, aber doch zufriendenstellend erledigt hat, das Display ist relativ problemlos ablesbar, auch wenn die LOOX Serie da besser sein soll.

Schon beim Einschalten im Auto dauerte es keine 10 s. bis Navigon "dienstbereit" war und die Ansagen kamen rechtzeitig um entsprechend den Anweisungen zu fahren. Fazit: So sollte es eigentlich sein...

Auf der Cachesuche habe ich dann unter Fugawi ebenfalls "Sofortkontakt" gehabt, selbst einstecken des PDAs in die Jackentasche liess ihn unbeeindruckt und rechenete munter weiter...beim nachschauen mit wieviel Satelliten gerade gerechnet wurde war ich dann doch sehr überrascht... es waren 9 Stück die voll verfügbar waren, nicht schlecht...



Selbst in dichten Waldgebieten zeigte sich der Yakumo Delta X 5BT unbeeindruckt und gab zuverlässig die Richtung an.

Die Akkulaufzeit mit eingeschalteten GPS betrug immerhin fast 4h. ich muss allerdings auch dazusagen das ebenfalls ständig Excel und Word liefen um die gestellten Aufgaben lösen zu können, d.h. das Display war quasi ständig in betrieb, also insgesamt ein annehmbarer Wert.

Ich persönlich würde allen raten umzusteigen, den "Alten" im Ebay verkaufen und sich was Vernüftiges holen, und  bei  Sofortkauf ab 222€ ohne Software (hat man ohnehin ja schon )  muss man wirklich nicht lange nachdenken...

Mit dem Yakumo Delta X 5BT mit dem SIRF III Chipsatz habe ich das leidige Problem Sat-Fix wohl mit dem Kauf dieses Gerätes hinter mir gelassen... endlich...



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden