Enermax PRO82+ EPR525AWT - Stromversorgung - 525 Watt

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Neue Grafikkarte bedingt neues Netzteil. Wie so oft. Aber was da bei meiner MSI-Grafikkarte in der Bedienungsanleitung stand, das waren schon richtige Ansprüche. Mindestens 450 Watt und bei 12 Volt bitte 24 Ampere.
Kaufentscheid

Ich hab mich ehrlich gesagt noch nie großartig für PC-Netzteile interessiert. Billig müssen Sie sein. Aber bei den Ansprüchen die die MSI stellt wird es kniffelig. Mein Freund schlägt mir sofort ein enermax vor. Ja das nimmt die ct auch für ihre Bauvorschläge. So schlecht kann das nicht sein. Aber lecker teuer. Ich habe dann noch ein bisschen rum gesucht, aber auch nicht wirklich viele Alternativen gefunden. Wenn, dann waren die auch nicht billiger. Enermax bietet mit seinem 525 Watt Netzteil 25 Ampere bei 12 Volt. Und übrigens erst ab dieser Ausführung. Das 425 bringt nur 22 Ampere. Die allgemeine Meinung der PC-Zeitschriften ist, das man enermax in Hinsicht auf die Leistungsangaben vertrauen kann. Wie erwähnt schön teuer. Kann man was sparen? Kann man. Indem man das Kabelmanagement weg lässt. Mit Kabelmanagement hat das Netzteil den Zusatz Modu in der Bezeichnung. Wenn ich aber Kabel weglassen würde, dann würde ich die in den Schrank legen und wüsste nach 3 Jahren nicht mehr in Welchen. Also spar ich mir erstens das Suchen in 3 Jahren und zweitens 10€.
erster Eindruck

Sieht aus wie ein Netzteil. Wiegt auch genau so viel. Die Kabel sind noch mal extra mit einer Socke umwickelt. Also ein Strang z.B. alle Sata-Anschlüsse mit einer Socke oder Hülle. Sieht vielleicht professionell aus, ist aber völliger Blödsinn. Statt mal eben alle Kabel irgendwo im Gehäuse an zu klipsen, fliegen jetzt bei mir im Gehäuse 6 dicke Socken rum und die Kiste sieht innen drin aus wie ein Terarium für Schlangen. Lackiert ist das Netzteil aber recht hübsch in leicht glänzendem Schwarz und das Lüftergitter ist Golden. Ist das nicht das nicht goldig? Man versucht hier also so etwas wie Anfassqualität zu erzeugen. Bei mir funktioniert das allerdings nicht. Bei 90€ hätt ich ein Gutschein für die Gravur meiner Initialen erwartet.
Technische Daten

Beschweren sich ja immer irgendwelche Leute wenn man die Daten von den Herstellern nicht rein kopiert. Die meinen dann die Bewertung wäre nicht hilfreich. Also wer sich tatsächlich ein enermax kaufen möcht, dem empfehle ich übrigens auch die Seite von denen. Die ist wirklich gut und übersichtlich und es gibt da einen Power-Rechner bei dem man dann Erfahren kann welches Netzteil zum Traumcomputer passt.Hier die Daten:
Ausgangsstecker:
1 x Stromversorgung: ATX, 24-polig, mit abnehmbarem 4-poligem Aufsatz ¦ 1 x 8-poliger EPS-Netzstecker (12 V) mit abnehmbarem 4-poligem ATX12V-Aufsatz ¦ 7 x 15 PIN Serial ATA Power ¦ 6 x interne Stromversorgung, 4-polig ¦ 1 x 4-Pin-Mini-Stromversorgungsstecker ¦ 2 x 8-poliger PCI Express-Stromanschluss mit abnehmbarem 2-poligem Abschnitt ¦ 1 x PCI-Express-Stromversorgung, 6-polig

Ausgangsstrom:
+3.3V - 24 A ¦ +5V - 24 A ¦ +12V1 - 25 A ¦ +12V2 - 25 A ¦ +12V3 - 25 A ¦ -12V - 0.6 A ¦ +5VSB - 3 A
Was es sonst noch bietet:
Aktive Power Factor Correction (PFC) , Überwachung der Lüftergeschwindigkeit, Überhitzungsschutz, Lüfter mit Doppelkugellager (120 mm), Überstromschutz, Überspannungsschutz, Over Power Protection, elektronischer Lüfter-Geschwindigkeitsschalter, SLI-fähig, CrossFire-fähig, Unterspannungsschutz, Kabelmanagement, Dual-Schienen (12 V), Kurzschlussschutz, drei 12-V-Ausgänge

Also die Lüftersteuerung regelt sich von alleine aber es ist noch ein Kabel an dem Ding dran, damit das Mainboard weiß wie schnell der Lüfter sich dreht. Und lasst euch das mal durch die Gehirnwindungen laufen, wenn ihr 2 DVD Laufwerke mit SATA -Anschluss in eurem Rechner habt, dann habt ihr mit diesem Netzteil noch 5 Kabel für Festplatten über. Ein gutes Gefühl keinen Mangel zu haben, oder?
Leise ist das Netzteil durchaus. Aber da solche Netzteile ja eher in Computern gebraucht werden, in denen eh Lüfter auf der Grafikkarte arbeiten, kann ich das jetzt auch nicht sooooo beurteilen.
Im Nachhinein

Teuer ist es ja schon, aber die Leistungsdaten sind doch beeindruckend und werden vielleicht noch von 2 oder 3 weiteren Netzteilen auf dieser Welt geboten. Außerdem hat es eine 80+ Bronze Zertifizierung. Das heißt, wen der Computer so vor sich hin döst, bzw. nur 20% seiner Leistung entfalten muss, dann hat das Netzteil einen Wirkungsgrad von 84%. Wenn ich das jetzt richtig kapiert habe, dann hat dieses Netzteil also eine Leerlaufleistung von 16% , das macht bei diesem 525Watt Netzteil also 84 Watt aus. Also nach meinem Verständnis braucht das Ding schon 84 Watt fürs nix tun. Da hab ich doch mal nachgeschaut was Billignetzteile so im allgemeinen so für ein Wirkungsgrad haben. 40-50% meinte ein Wiki-Eintrag dazu. Also ein 500 Watt Billignetzteil braucht 250 Watt fürs nix tun. Nun tut ja ein Computer immer irgendetwas und alle Bauteile müssen mit Strom versorgt werden, aber alles was nicht Wirkungsgrad ist, ist doch Verlust, oder seh ich da was falsch? Es könnte also durchaus sein, das sich die 50€ Aufpreis für ein enermax im Gegensatz zu einem Billignetzteil schnell wieder auf der Stromrechnung wieder einfahren. Dann wären ja eigentlich Billignetzteile auf Dauer teuer. Und überdimensionierte Billignetzteile noch teurer.
Fazit

Watt muss dat muss. Für ein Gamer gibt es nicht so viele Alternativen. Enermax ist auch eine gute Wahl. Ganz ohne Frage. Für mich persönlich sieht die Rechnung aber so aus: Ich hab jetzt über 200€ für eine Grafikkarte und ein Netzteil ausgegeben und frage mich jetzt ob ich eigentlich bescheuert bin. Für das Geld hätte ich auch eine Playstation 3 bekommen. Ob die Playstation auch 450 Watt Strom braucht wenn ich damit spiele, das weiß ich jetzt nicht, wage es aber zu bezweifeln.4 Sterne für das enermax wegen der komischen Ummantelung der Kabel und einen Blödmann aus Pappe für mich. 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden