Energieausweis Energiepass im Internet

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Einige wichtige Hinweise für Hausbesitzer, die sich im Internet (weil es dort so billig ist) einen Energieausweis besorgen um der ab 1. Juli 2008 beginnenden Pflicht nach der Energieeinsparverordnung 2007 (EnEV) genüge zu tun:

- wenn Sie während der zu betrachtenden 3 letzten Heizperioden Sanierungen an Ihrem Haus vorgenommen haben, durch die sich die energetische Qualität verbessert (z. B. Wärmedämmungen, neue Fenster, Heizung etc.) darf nach EnEV kein Verbrauchsausweis ausgestellt werden, da die Energiekennwerte dann mehr oder weniger falsch sind. Möglich ist jedoch der bedarfsorientierte E-Ausweis. Wenn Sie die Möglichkeit haben abzuwarten, bis 3 komplette Heizperioden NACH der Sanierung vorliegen, tun Sie es.

- falls Sie einen Fragebogen bekommen, in dem nicht nach solchen Sanierungen gefragt wird, werfen Sie ihn am besten in den Papierkorb

- wenn Sie eine thermische Solaranlage haben, sollte das im Energieausweis berücksichtigt werden, da er sonst falsch ist

- falls Sie einen Fragebogen bekommen, in dem nicht nach einer Solaranlage gefragt wird, ........

- im Energieausweis sind Modernisierungsvorschläge zwingend vorgeschrieben, falls solche kostengünstig möglich sind. Dazu muß der Aussteller einige Informationen von Ihnen anfordern über Außenwände, Fenster, Dach, Kellerdecke, Heizung etc., damit er den energetischen Zustand beurteilen kann.

- falls Sie einen Fragebogen bekommen, in dem nicht nach den Außenbauteilen gefragt wird, ........

- wenn Sie eine Ölheizung haben, aber nur die Liefermengen bei Anlieferung bekannt sind (z. B. aus Lieferscheinen oder Rechnungen), kann daraus kein exakter Verbrauch ermittelt werden, wenn die zum Zeitpunkt der Lieferungen in den Tanks befindliche Restmenge nicht bekannt ist. Wenn Sie von Ihrem Ausweisersteller nicht darauf hingewiesen werden dass er exakte Verbräuche benötigt, zweifeln Sie hoffentlich, denn der aufgrund von Liefermengen erstellte Ausweis wäre falsch. Als Grundlage für die Verbrauchserfassung bei Ölheizung können nur gemessene oder errechnete (Heizkostenverordnung!) VERBRÄUCHE dienen.

- wenn Sie ein MFH besitzen mit Wohnnutzung in den OG's und Ladengeschäft im EG, sind nach EnEV i. d. R. getrennte Ausweis erforderlich, je einer für die Wohnnutzung und einer für die gewerbliche Nutzung. Ein ordentlicher Erfassungsbogen sollte Sie darauf hinweisen.

- nicht jeder, der Ausweise für Wohngebäude ausstellen darf, hat auch die Berechtigung, Ausweise für gewerbliche Nutzung / Nichtwohngebäude auszustellen. Lassen Sie sich auf jeden Fall vom Anbieter seine Ausstellungsberechtigung darlegen.

- bitte denken Sie bei Ihren Geboten auch daran, dass für die Erstellung eines ordentlichen Verbrauchs-Ausweises einschließlich eventueller Rückfragen, Korrespondenz und sonstiger organisatorischer Tätigkeiten eine Zeit von mindestens 1/2 bis 1 Stunde, meist jedoch sogar noch mehr veranschlagt werden muß.  Absolute Kampfpreise um die 1,- Euro decken nicht mal die eBay-Gebühren ab. Es gibt zwar viele Anbieter, die so versuchen, in's Geschäft zu kommen. Fragen Sie diese mal nach ihrer Haftpflicht-Versicherung für Vermögensschäden, die eintreten soll falls der Ausweis falsch ist und Sie deshalb einen Vermögensnachteil  bei Verkauf oder Vermietung erleiden! Seien Sie fair mit Ihren Geboten, schließlich würden Sie vermutlich auch nicht für 3,99 Euro Stundenlohn abzügl. Unkosten diesen Job tun wollen. Ich persönlich habe für mich beschlossen, dass ich nicht mehr dazu bereit bin, dafür meine wertvolle Lebenszeit zu verschwenden.

energing-ka     . Ihr Energiespar-Ingenieur in Karlsruhe .

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden