Energie sparen im Haushalt...

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wer kennt sie nicht aus allen Medien, ob aus Fernsehen oder Zeitungen, die Tipps um Energie zu sparen und sogenannten, uns allen bekannten, unnötigen "Stromfressern" den Garaus zu machen. Das gebetsmühlenartige Wiederholen, dass man Energiesparlampen verwenden und "Stand by"-Betrieb vermeiden soll, ist auch von mir registriert und für völlig richtig befunden worden, jedoch ohne dass ich etwas wirklich ernsthaft an meinem Konsumverhalten und das meiner gesamten Familie verändert hätte.

*** Bis jetzt*** !!!

Ich habe mir ein Energie-Meßgerät zugelegt. Also fing ich an  mich mit diesem Thema etwas intensiver zu befassen, denn die nächste Strompreiserhöhung läßt bekanntermaßen ohnehin nicht lange auf sich warten.

Was zunächst, mehr als Zeitvertreib und eher spielerisch begann, nämlich das Überprüfen sämtlicher Stromverbraucher (... Sie glauben gar nicht von wie vielen man sich im Laufe der Jahre abhängig gemacht hat!), wurde allmählich zu einer Aufgabe, die ich schon längst in Angriff hätte nehmen sollen.

Es taten sich mir völlig neue Welten auf. Geräte von denen ich nie erwartet hätte, dass sie derartig viel Strom verbrauchen würden, und die man eigentlich als unverzichtbar ansieht, belasten die Stromrechnung unverhältnismäßig hoch.

Wozu braucht man eigentlich einen elektrischen Dosenöffner, ein Elektromesser, etc. ?

Vielleicht sollte man doch besser auf Energiesparlampen umstellen, bei der nächsten anfallenden Neuanschaffung einer Waschmaschine, Geschirrspülers oder sonstigen, zweifellos notwendigen E-Geräten, darauf achten, dass diese besonders energieeffizient arbeiten.

Und muss "Stand by" wirklich sein??? Die Anwort sollte letztendlich jeder sich selber geben.

Es ist durchaus als realistisch anzusehen, dass man durch bewußtes und sich selbst hinterfragendes Verhalten, hinsichtlich des Energieverbrauches, weit mehr als 50 KW/h und somit 10 € und mehr im Monat sparen kann. Auf `s Jahr gerechnet sind locker weit mehr als 100 € Ersparnis im Bereich des Möglichen.

Ich kann nur jedem empfehlen sich ein derartiges Stromverbrauchsmessgerät zuzulegen. Sie sind schon für weniger als 20 € in jedem Baumarkt zu haben.

Probieren Sie es aus, ich garantiere Ihnen, Sie werden Ihr Energieverbrauchsverhalten zumindest überdenken, wenn auch nicht zwingend ändern.

Schlagwörter:

Energie sparen

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden