Elson EL 580 Touchscreen Handy (ähnl. iPhone oder F480)

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Einleitung

Die Frage, die sich Technikfanatiker stellen ist natürlich warum ist das Handy so günsitg? Vergleichbare Touchscreentelefone wie das iPhone oder das F480 von Samsung sowie das LG Prada kosten doch weit mehr als 500€ ohne Vertrag. Kann das Telefon zu diesem Hammerpeis von ca. 150€ überhaupt etwas taugen? Da ich mich für ein EL 580 entschieden habe und nun mehr als 3 Wochen damit verbracht habe werde ich hier versuchen Antworten zu geben:

Verpackung und Lieferumfang

Die kleine Verpackung wirkt etwas langweilig wenn man die von Nokia oder Sony Ericsson gewohnt ist, aber wenn man erstmal den Deckel wegnimmt wird man von dem großzügigen Lieferungfang (in diesem Preissegment) überrascht. Enthalten sind neben dem Handy und seinem 790 mAh starkem Akku (+Abdeckung) noch ein USB-Kabel, das mittels eines Stromstecker-Adpaters zu einem Ladekabel umfunktioniert werden kann - Clever!
Mit dabei ist auch ein schickes Headset dessen vergoldeter 3.5mm Klinkestecker mit jedem handelsüblichen Kopfhörer verwendet werden kann. Sogar an eine Verbindung mit dem Fernseher wurde gedacht. Dazu liegt ein passendes TV-Kabel mit Cinch-Steckern der Verpackung bei. Ebenfalls mit an Bord ist noch ein sehr schicker kleiner " PDA-Touchstift" in einem Metallgehäuse.

Verarbeitung, Design und Optik

Von weitem wirkt das Elson überraschend hochwertig. Betrachtet man es aber aus erster Nähe so sieht man dass das Gehäuse in gebürsteter Aluoptik leider doch nur aus Plastik ist. Allerdings sieht es (bei meinem schwarzen Modell) dennoch sehr schick aus. Die Spaltmaße stimmen, nichts wackelt oder knackt. Auch die Druckpunkte der Tasten haben mich sofort überzeugt. Die runde Navitaste und die 2 Multi-Funktionstasten die unten als Rufannahme und Auflegen dienen erfordern im dunkeln etwas Gewöhnung überzeugen aber auch.

Sprachqualität, Emfangsstärke

Die Sprachqualität ist verhältnismäßig auch gut. Zwar reicht Sie bei weitem nicht an mein altes W810 Walkmanhandy heran, braucht sich aber in der Preisklasse keinesfalls verstecken. Während des Telefonierens kann man die Lautstärke mit den seitlichen Funktionstasten anpassen. Übertreibt man das (oder nutzt die integrierte Freisprecheinrichtung) wirkt der Ton etwas blechern und verzerrt.

Display, Kamera, Bedienung und Menüstruktur

Das 2.4" große Display ist unglaublich Farbtreu und gestochen Scharf und kann als absolute Stärke des Telefons betrachtet werden. Als eine kleine Schwäche hat sich bei mir der Akku rausgestellt. Wenn ich es normal benutze ist meist nach 5 Tage Schluss - aber auch nur weil ich die Displayhelligkeit heruntergestellt habe. Wie bei anderen Handys kann man Hintergrund und Bildschirmschoner einstellen. Auch die Möglichkeit im Standby eine Uhr einzublenden ist möglich.

Die Menüstruktur vereint meiner Meinung nach die besten Eigenschaften der großen Hersteller. Das fängt bei der "Slide-to-unlock" Tastensperre Funktion (wie beim iPhone) an und geht weiter über ein daran angelehntes Bildermenü. Die Kameraeinstellungen erinnern mich sehr an mein W810i, mit einien aufgebohrten Funktionen: Mehr Foto-Effekte (13 Stück wie Seipia, Graustufen, Nachtmodus, Blitz), mehr Serienbilder (bis zu 9 Stk.),  Weißabgleich mit 5 vordefinierten Werten und auch die Bildqualität (Niedrig, Normal, Hoch und Fein) errinern an SE. Eine Einstellung der Bildfrequenz (50 & 60 Hertz) sowie eine Einstellung der Lichverhältnisse wird die Profis freuen. Auch ein Selbstauslöser (5, 10 und 15 sek.) ist mit an Bord. Zuviele Fotos sollte man aber nicht ohne Speicherkarte machen denn schnell ist der interne Speicher von 87 MB voll. Durch die langsame Aufnahmegeschwindigkeit der Kamera dauert es vergleichbar lange bis ein Foto geschossen ist. Daher finde ich das die 3.2MP Kamera nur für Schnappschüsse geeignet ist, aber es nicht als Fotohandy bezeichnet werden kann.

Auch die Organizerfunktion (Kalender, etc.) ist sehr gelungen. Man kann verschiedene Terminarten definieren (Mahnung, Meeting, Kurs, Datum, Anruf, und für alle vergesslichen Männer da drau?en auch eine Jahrestagfunktion!) Perfekt ;)

Fazit:
Das Telefon bietet ein umfangreiches Repertoire an Funktionen und Anwendungen, die teurere Produkte ebenfalls aufweisen. Vor allem wäre da der Touchscreen oder die zahlreichen Organizerfunktionen zu erwähnen.

Erstaunlich ist es, wie gut die Handhabung des Telefons funktioniert und wie intuitiv sie sich in den einzelnen Menüebenen gestalten kann - da könnten sich manche höherpreisige Telefone eine Scheibe von abschneiden. Allerdings sollte auch erwähnt werden das der Akku sich als Schwachstelle entpuppt.

Natürlich hat das Telefon kein GPS oder WLAN, aber für den Preis sollte man darauf auch verzichten können. Ich kann es bedenkenlos allen Nutzern empfehlen, die ein günstiges Touchscreen-Telefon wollen. Es bietet viele Funktionen für Menschen die sich an dem doch etwas billig wirkenden  Äußeren nicht stören, denn wie im wirklichen Leben geht es um die inneren Werte bei denen das Telefon mich völlig überzeugt hat.

=> günstig aber nicht billig!

Wenn Ihnen dieser Ratgeber geholfen hat würde ich mich über eine postivie Bewertung freuen :) Danke!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden