Elektroinstallationen. Grundsätzliches ...

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallöchen.
Beim stöbern in den Ratgebern fand ich einige, die sich mit dem Thema Elektroinstallation befassten.
Da ich gelernter Elektrogerätemechniker und Elektroinstallateur bin, hab ich mir gedacht, auch mal einen Ratgeber darüber zu schreiben.

Bevor sie als Laie sich an irgendwelche Installationen machen, bedenken sie eines :
Unsachgemäßer Umgang mit Elektrizität kann zu schweren Unfällen führen! Lieber von einem Fachmann die Installation durchführen lassen!!

Wichtig ist es zu allererst einmal die Frage zu klären, in welchem Typ Haus/Wohnung sie wohnen und was sie ändern wollen.
Wohnen sie in einem Altbau und wollen sanieren?
Dann gilt es folgendes zu beachten:
Die Steigleitung (kommt vom Hausanschluss und geht zum Sicherrungskasten) in Altbauten war für damalige Verhältnisse ausreichend, aber für moderne Installationen völlig unzureichend. Damals wurde Leitungen mit einem maximalen Querschnitt von 3x6mm² verlegt. Sie benötigen heute mindestens 5x10mm² !!
Damals gab es maximal 3 Sicherrungen. Eine für Licht, eine für Steckdosen und eine für den Herd oder für den Durchlauferhitzer.
Heute sieht der RAL (eineKlassifizierung für den Installationstyp) bereits in der Standardausführung vor, das für jeden Raum mindestens eine Sicherrung für Licht und Steckdosen vom Typ 16A vorhanden sind. E-Herd und Durchlauferhitzer benötigen jeweils 3x20A und es sollte ein FI-Schutzschalter vom Typ 40A vorhanden sein.
Somit sieht man schon die Unterschiede im Sicherrungskasten.
Desweiteren gab es damals fast niemals Leitungen, deren Querschnitt 1,5mm² überschritten haben.
Dabei gilt heute :
Zuleitungen für E-Herd und Durchlauferhitzer : 5x2,5mm²
Sicherungstyp : jeweils 3x20A bzw 3x25A

Zuleitungen für Steckdosen : 3x2,5mm²
Sicherungstyp : jeweils 16A

Ableitungen von Steckdosen zu Steckdosen (Brücken) : 3x1,5mm²
Sicherungstyp : bereits vorhanden

Zuleitungen für Beleuchtung : 5x1,5mm²

Sicherungstyp : 16A

Anschlussleitungen für E-Herd muss immer als 5x2,5mm² Flexibel sein!!

Heute wird bei allen Installationen in Unterputzdosen auf die Klammern verzichtet, da diese die Leitungen beschädigen können. Man verwendet heute sogenannte Kaiserschrauben.

Man kann diesen Ratgeber noch endlos fortführen, aber eines muss immer klar sein :
Wenn sie Laie sind, lassen sie die Finger von Installationen gleich welcher Art, ausser Glühlampen wechseln!!

Sollten sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Ratgeber haben, dann wenden sie sich ruhig an den Autor. Ich stehe ihnen, soweit möglich gerne mit Rat zur Seite.

In diesem Sinne : Viel Spass bei ihren Installationen und hier bei eBay.

mfg
euer beowulf_rm

P.S. Ich erstelle auch Elektro-Pläne für Neubauten und Sanierungen bestehender Elektroanlagen.
Einfach melden.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber