Elektroakupunktur nach Dr. Voll, EAV und Bioresonanz

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die EAV, Abkürzung für Elektro Akupunktur nach Dr. Voll ist ein aus der chinesischen Akupunkturlehre abgeleitetes Diagnose- und Therapieverfahren unter Zuhilfenahme eines speziellen Gerätes zur Messung. Ärzte und Heilpraktiker brauchen eine Ausbildung dazu. Sie eignet sich nicht in Privathänden zur Selbstmedikation.

Zunächst einmal, was ist EAV und was nicht? Dieser von Dr. Voll begründete und durch ihn und seine Nachfolger, die zusammengeschlossen in der IMGEAV seit mehr als 40 Jahren sehr intensiv erforschte Disziplin der Naturheil-kunde und Erfahrungsmedizin ist von der universitären Medizin nicht anerkannt. Für Heilpraktiker existiert seit 1986 bereits ein Verband der EU_V_EAV heißt.
Es existieren zahllose, teils sehr spezifisch orientierte Bücher und Dokumentationen, die ein theoretisches Einarbeiten in diese von der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) in Verbindung mit der Homöopathie nach Hahnemann abgeleiteten Verfahren leicht möglich macht, da kaum ein anderer Bereich der Erfahrungsmedizin so gut dokumentiert ist. Ein Grundlagenbuch als Nachschlagewerk finden Sie im WEB. Allerdings ist für die Handhabung eine sehr intensive Seminarausbildung notwendig, um das Handwerk zu erlernen. 

EAV ist nicht zu verwechseln mit der Nadelakupunktur
Die EAV ist nicht gleich zu setzen mit der Nadelakupunktur, da der Hauptschwerpunkt der EAV in der Diagnose liegt. Eine Diagnose, die dadurch entsteht, dass klassische und neu gefundene Akupunkturpunkte - vorwiegend an Händen und Füßen mit Hilfe eines Elektro- Akupunktur- Gerätes wie z.B. dem biocheck pro von Holimed in ihrer Reaktion gemessen werden. Für die Messung sind nach EAV- Standards genormte und von der IMGEAV zugelassene Messgeräte zu verwenden, wie z.B. HOLIMED. Geräte müssen entsprechend den physiologischen Bedingungen im Organismus eine mittlere Messspannung von 900 mV aufweisen. Dabei beträgt der Messstrom zwischen 2,5 und 11,25 Mikroampere. Der scheinbare Ohmsche Widerstand variiert beim Messen je nach Zustand des menschlichen Systems zwischen 0 und 600 Kiloohm.
Manche auf dem Markt befindliche, ähnlich gearteten Messgeräte entsprechen diesen Daten nicht!

So wird gemessen
Mit Hilfe dieses genau definierten Reizstromes messen Ärzte oder Heilpraktiker.

Akupunkturpunkte sind bei der EAV wie bei der TCM einem Meridian zugeordnet, dazu aber überprüft man bei der EAV an unterschiedlichen, aber genau definierten Messpunkten Teilbereiche von Organen, wie z.B. Meridian Herz, Teilbereich Myokard, oder Klappen u.s.w.

Abbildung einer Messanzeige
Ablesen der Messung geschieht auf einer von 0 (600 kOhm) bis 100 (0 Ohm) eingeteilten Skala, deren Mittelwert 50 (95 kOhm) Ausdruck eines unbelasteten Punktes ist (gesund). Werte unterhalb zeigen degenerative Veränderungen, Werte oberhalb entzündliche Veränderungen. Ein besonderes Phänomen ist der so genannte Zeigerabfall, der einen Hinweis auf eine mehr akute Belastung ergibt. Man beobachtet während einer Messdauer von einigen Sekunden pro Punkt die Antwort des Organismus auf den vom Reizstrom ausgeübten Reiz.

Indikationen
Die EAV ist in nahezu allen medizinischen Fachbereichen einsetzbar und ermöglicht lt. IMGEAV auch bei Problemfällen bisher kaum erreichbare Therapeutische Erfolge durch den Medikamententest (siehe unten). Wie immer bei der Heilkunde nach Erfahrung decken sich die Begriffe nicht unbedingt mit den Bedeutungen in der universitären Medizin und werden von dieser gelegentlich auch angegriffen.
 
Die EAV wird besonders gern eingesetzt bei Allergien und Autoimmunerkrankungen, Schmerzzuständen, Hautkrankheiten, chronischen Infektanfälligkeiten, Müdigkeit, Organ- Problemen, Zahn- und Kieferkrankheiten, Unverträglichkeiten. Ist ein Organismus in seiner Regulationsfähigkeit stark eingeschränkt hat das selbstverständlich auch Einfluss auf die EAV Diagnostik.

Medikamententest
Ein besonderer Teilbereich ist der Resonanz- oder Medikamententest. Bei dieser Form der Diagnostik wird der Patient nach der ersten Grundmessung mit Hilfe einer Medikamentenwabe, die in den Messkreis des Gerätes eingekoppelt wird, mit dem physikalisch begründeten schwachen von den Medikamenten ausgehenden Signalen verbunden. Seine gemessenen Reaktionen auf die eingestellten Homöopathika zeigen dadurch auf der Messskala inwieweit ein Medikament seine vorher diagnostizierte Auffälligkeit bessert oder verschlechtert. Zu diesem Test kann man nahezu alle auf der Erde vorhandenen Stoffe nutzen, um sie zu überprüfen.
Anzustreben ist in jedem Fall ein möglichst kompletter Ausgleich auf alle Werte von 50 auf der Messskala.

Ein typisches EAV Messschema Gerät ersteigert, was dann?
Wo bekomme ich eine Ausbildung? Nur Ärzte, Zahnärzte können Sie sich an die IMGEAV wenden, die Sie anschreiben können: IMGEAV Frau Möhrle, Am Promenadenplatz 1, 72250 Freudenstadt, sind Sie Arzt, Zahnarzt oder Heilpraktiker können Sie sich wenden an den EU_V_EAV   „Internationalen Verband EAV und low energy medicine“ Forstgarten 15, 37217 Witzenhausen, 05542 5051724. 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden