Elektrische Zahnbürsten von Philips für Kinder: regelmäßig an die Ersatzbürste denken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Elektrische Zahnbürsten von Philips für Kinder: regelmäßig an die Ersatzbürste denken

Schon als kleines Kind wurde Ihnen vermutlich beigebracht, wie wichtig das regelmäßige Zähneputzen ist: Mindesten zweimal am Tag sollten die Zähne geputzt werden, besser noch nach jedem Essen. Doch gerade, wenn Kinder eine Handzahnbürste benutzen, wird festgestellt, dass selbst nach gründlichem Putzen nicht alle Beläge und Verfärbungen verschwunden sind. Dann ist es ratsam, eine elektrische Kinder-Zahnbürste von Philips zu wählen.

  

Schallbürste oder rotierender Kopf

Besonders empfohlen werden elektrische Schallzahnbürsten, da sie die Zahnzwischenräume und die Zähne gründlicher reinigen als Handzahnbürsten. Eine weitere Alternative sind elektrische Zahnbürsten, die über einen rotierenden Kopf verfügen. Elektrische Schall-Zahnbürsten werden von den meisten Zahnärzten empfohlen. Sie sorgen für eine gute Mundgesundheit, da sie nachweislich Plaque effektiver entfernen als jede Handzahnbürste. Mehr als 175 Studien an rund 50 Universitäten sowie Forschungsinstituten belegten dies weltweit.

  

So funktioniert die Schalltechnologie

Die elektrischen Schallzahnbürsten von Philips werden unter der Bezeichnung Sonicare gehandelt. Die patentierte Schalltechnologie bewegt den Bürstenkopf und die Borstenspitzen in einer unglaublichen Geschwindigkeit im Mund. Durch diese Bewegung wird eine dynamische Flüssigkeitsströmung erzeugt, wodurch Flüssigkeiten bis tief in die engen Zahn-Zwischenräume der Zähne und des Zahnfleischsaums eindringen können. Somit werden auch schwer erreichbare Stellen perfekt gereinigt.

  

Schallzahnbürsten sind sanfter zum Zahnschmelz als Handzahnbürsten

Zahlreiche Studien belegen, dass elektrische Zahnbürsten sanfter zum Zahnschmelz sind als eine Handzahnbürste. Die moderne Technologie der elektrischen Zahnbürsten sorgt für eine effektive aber dennoch sanfte Reinigung.

  

Das richtige Intervall zum Wechsel des Bürstenkopfs

Mindestens alle zwei Monate sollten die Philips-Ersatzzahnbürsten gewechselt werden. Denn zwischen den Borsten vermehren sich Bakterien. Aber auch nach einer ausgestandenen Grippe oder Erkältung sollte der Bürstenkopf gewechselt werden, da sich darauf noch Krankheitserreger befinden. Für Kinder bietet Sonicare zwei unterschiedliche Bürstenkopfgrößen an: Standard und Mini. Sie wurden speziell für eine besonders behutsame Reinigung der Zähne für Kinder konzipiert. Standard ist für Kinder ab sieben Jahren entwickelt und Mini bereits für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden