El Nino Solar Poolheizung mit der Kraft der Sonne

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die ersten Sonnenstrahlen kommen raus und die Besitzer der beliebten Intex Becken stellen ihre Pools auf. Wie jeden Frühling ist das Wasser aber nur ungefähr 12 °C kalt - das macht keinen Spaß. Bei klassischen Solarpaneelen gibt es aber zwei Probleme, mit denen wir uns nachfolgend befassen werden:

Bei Solarheizungen werden häufig folgende Varianten angeboten:

  • 100 Meter Schlauch mit einem Durchmesser von 25mm - Viel zu wenig Oberfläche auf viel zu viel Wassermenge. Das kann nicht wirklich funktionieren.
  • Vorgefertigte Paneele aus Polypropylen - sicher eine gute Lösung, aber das schafft die Pumpe nicht - außerdem sind die Paneele viel zu groß.
  • Wenn es kleiner sein soll (idealerweise so, dass die Poolheizung auf das Dach des Schuppens passt), kommt EPDM in Frage - aber auch das ist zu viel für die kleine Kartuschenpumpe.

Fazit: es muss eine Lösung her, die klein ist und mit wenig Wasserdurchfluss auskommt. Da der Pool nur etwas über 6 m³ Wasser hat, muss es keine teure Profi-Anlager sein.

1. Bei den Quick-Up Pools ist in der Regel ein kleiner Kartuschenfilter dabei. Für den Hausgebrauch reichen diese Anlagen für gewöhnlich, für den wirksamen Betrieb einer Solarheizung sind sie aber zu schwach.
2. Typische Solaranlagen haben Paneele vno ca. 6 Meter Länge. Für eine Aufstellung direkt am Pool sind sie zu sperrig und eine Montage auf dem Hausdach ist vielfach ein Problem.

Eine El-Nino Heizung löst beide Probleme:

Wie die Pools selbst, sind El Nino Heizungen leicht zu transportieren. Es handelt sich um Matten, die an zahlreichen Punkten verschweißt sind und für einen sehr geringen Wasserdurchfluss ausgelegt sind. Ein 300 x 60 großes Paneel kommt mit 2 - 5 Litern in der Minute aus - ein im Vergleich zu konventionellen Systemen extrem niedriger Wert. Somit wäre das erste Problem schonal gelöst.

Die Berechnung der Größe erfolgt genau wie bei herkömmlichen Solarheizungen: Pooloberfläche mal 0,5 - 0,66 ergibt Kollektorfläche - ganz einfach!  

Noch einfacher ist die Installation:

Wie bei "richtigen" Pools, haben auch die Quick-Up Pools einen Auslass, eine Pumpe, einen Filter und einen Einlass. Eine El Nino Heizung wird einfach zwischen den Filter und den Einlass installiert - das wars. Die Anschlüsse sind bereits in den üblichen 32mm und ein Bypass ist auch mit dabei. So können Sie mit dem Heizen aufhören, wenn der Pool warm genug ist oder die Pumpe bei schlechtem Wetter läuft. Es sind lediglich folgnde Schritte erforderlich:
  • Sie schalten die Pumpe ab
  • Sie verschließen Einlass und Auslass
  • Sie öffnen die Schlauchschelle am Ausgang des Filters
  • an den Ausgang des Filters schließen Sie ein neues Stück 32mm Schlauch an
  • dieses neue Stück Schlauch verbinden Sie mit dem Bypass
  • den Einlaufschlauh verbinden Sie mit dem anderen Ende des Bypass
  • mit herkömmlichem 12mm Gartenschlauch (die dünne Größe) verbinden Sie Kollektoren mit dem Bypass
  • das wars :)
Somit wäre auch das zweite Problem gelöst: Die Matten sind kompakt und können nah am Becken platziert werden. Da es speziell dafür ausgelegte Rahmen gibt, ist die Aufstellung ein Kinderspiel und auch optisch gut gelöst.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden