Ekzem und Neurodermitis

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Seit vielen Jahren litt ich unter Neurodermitis. Vor ca. einem Jahr kam dann noch ein Ekzem an den Füßen hinzu.
Natürlich habe ich in den vergangenen Jahren alle Arten von Cremes und Salben ausprobiert; meine Ernährung umgestellt, und was man so alles macht, um diese Krankheit in den Griff zu bekommen. Vor einiger Zeit war es mit meinem Ekzem so schlimm, daß ich stationär in eine Hautklinik eingewiesen wurde. Dort wurde ich komplett durchgecheckt. Es wurde dann festgestellt, daß ich Blut im Stuhlgang hatte und mir daraufhin eine Darmspiegelung empfohlen. Natürlich hatte ich "Schiß" davor. Zum Glück habe ich diese jedoch in der Klinik machen lassen. Es wurden Polypen entfernt. Diese waren verantwortlich dafür, daß ich unter diesem Ekzem litt. Die Ärzte sagten mir, wenn eine Entzündung im Körper ist - sprich die Polypen - so wären diese verantwortlich für die Entzündung der Haut.
Nun bin ich seit etlichen Wochen wieder zu Hause und ich bin wieder bei bester Gesundheit. Natürlich ist es nicht angenehm, eine Darmspiegelung zu machen (sollte allerdings jeder tun, da dies die beste Krebsvorsorge überhaupt ist). Mein Rat also an alle Leidtragenden: Entscheidet Euch zu diesem Schritt; vielleicht hilft es ja so wie es mir geholfen hat.
Fakt: Ich bin ein neuer Mensch und fühle mich wie neu geboren.

Viele Wochen später: Noch immer fühle ich mich bester Gesundheit und habe keinerlei Hautprobleme mehr. Für mich steht fest, daß die Polypen im Darm der Auslöser für meine Hautprobleme waren!!!
Schlagwörter:

Gesundheit

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden