Eiskalt genießen: Eislöffel, Kaffeelöffel und Eisformen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eiskalt genießen: Ratgeber zum Kauf von Eislöffeln, Kaffeelöffeln und Eisformen

Sommerzeit ist Eiszeit! Was wären die heißen Tage wohl ohne das kühle, süße Eis auf der Zunge. Nicht halb so angenehm, wie sie sein könnten. Nicht nur Kinder fliegen auf Schoko-, Vanille- und Erdbeereis, auch Erwachsene können in der heißen Jahreszeit kaum davon lassen. Nie wird soviel Eis konsumiert wie im Sommer, wenn nicht nur der Geschmack eine Versuchung darstellt, sondern auch die angenehme Temperatur der gekühlten Nascherei verführen. Ob als Eisbecher, Stieleis oder Kugel in der Tüte, in jedem Geschäft gibt es Eis zu kaufen. An gemütlichen Tagen möchte man sich aber auch einmal zuhause den eiskalten Genuss gönnen und dann benötigt man das richtige Zubehör.

Mit Stil das Eis genießen, können Sie mit den passenden Eislöffeln und Kaffeelöffeln. Selbst Eis herstellen ist leicht mit lustigen und praktischen Eisformen gemacht. Wir gehen in diesem Ratgeber näher auf den Kauf von Eislöffeln, Kaffeelöffeln und Eisformen ein.

Leckere Eisbecher mit Stil genießen

Auch im eigenen Heim müssen Sie nicht auf den Eisbecher verzichten, den Sie im Eiscafé in der Stadt bekommen würden. Eine Packung mit Eis ist schnell gekauft und vorrätig im Kühlschrank gelagert und auch Zutaten wie Schokostreusel, Sahne und Soßen sind schnell beschafft. Allerdings wollen Sie natürlich nicht mit kleinen Löffeln aus der Packung essen, sondern Ihr Eis mit Stil genießen. Und dafür benötigen Sie noch ein paar andere Utensilien. Das fängt bei den passenden Eislöffeln an.

Zwei Arten von Eislöffeln stehen zur Auswahl

Was unterscheidet nun einen Eislöffel von einem normalen Teelöffel? Und könnte man nicht einfach ganz normale Teelöffel zum Eisessen verwenden? Wenn man genauer hinschaut, dann fällt auf, dass sich Eislöffel und Teelöffel voneinander unterscheiden. Möchten Sie sich also beim heimischen Eisessen wie im Café fühlen, dann gehört ein richtiger Eislöffel schon dazu. Wer sich einmal näher mit Eislöffeln beschäftigt hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass es zwei verschieden Arten von Eislöffeln gibt. Im Wesentlichen unterscheidet man zwischen Eislöffeln mit langem Stiel und solchen mit kurzem Stiel.

Die erste Art des Eislöffels kennt sicher jeder aus dem Eiscafé. Es sind die eleganten Löffel mit dem überlangen Stiel, mit denen man das Eis auch noch aus den tiefsten Ecken des Eisbechers löffeln kann. Die Länge des Stiels ist aber nicht das einzige Merkmal dieser Art des Eislöffels. Meist sind auch die Löffelschalen von langstieligen Eislöffeln besonders schmal geformt, was zu ihrem eleganten Aussehen beiträgt. Ein hübsches Set dieser Eislöffeln aus Edelstahl für Ihr Zuhause wird jeden Gast beeindrucken und Ihnen den Genuss des Eises doppelt versüßen.

Die zweite Art des Eislöffels ist kürzer. Der Stiel hat etwa die Länge eines normalen Teelöffels. Allerdings ist die Löffelschale hier anders. Nicht rund, sondern vorne abgeflacht. Denn damit lässt sich Eis besonders gut von den Rändern des Bechers löffeln. Welche Art Eislöffel Sie verwenden hängt in erster Linie davon ab, welche Becher Sie verwenden möchten. Tiefe Becher benötigen einen langstieligen Eislöffel, zu flachen Eisbechern passen nur kurze Eislöffel. Wer beides besitzt, kann natürlich auch von jeder Art Eislöffel jeweils ein Set kaufen. Manchmal sind auch Kombinationen der beiden Löffelarten anzutreffen. So gibt es mitunter langstielige Löffel mit flacher Löffelschale.

Passende Eisbecher und Eislöffel für jeden Geschmack und jedes Alter

Ein schönes Löffelset lässt sich auch noch wunderbar ergänzen. Wer Wert auf authentischen Eisgenuss wie im Eiscafé legt, kann sich noch stilechte Eisbecher aus Glas besorgen, aus denen es sich mit den Eislöffeln doppelt so schön löffeln lässt. Als kleines Highlight bei Kindergeburtstagen gibt es auch viele interessante und lustige Eisbecher aus Kunststoff. So können die Kleinen ihr Eis aus Gespenstereisbechern essen oder aus kleinen Eisschalen mit Knicklicht in verschiedenen Farben. Beliebt sind auch Eisbecher mit Waffeloptik und in vielen bunten Farben. Häufig gibt es diese zusammen mit passenden kleine Löffeln in ähnlicher Optik zu kaufen. Diese Löffel sind besonders kurz, weil sie für Kinderhände gedacht sind und in bunten, ansprechenden Motiven gefertigt. So machen Sie den Kleinsten eine Freude und das Eis schmeckt noch einmal so gut.

Wer es für die edle Kaffeetafel dagegen wirklich vornehm haben möchte, findet auch Eisbecher in Silberoptik, wie sie früher häufig anzutreffen waren. Dabei handelt es sich häufig um flache Schalen aus Edelstahl oder um hohe Becher mit langem Stiel, ähnlich einem Weinglas. Manch einer kennt dies vielleicht noch aus Hotels. Für Nostalgiker und Freunde des Vintage-Looks ist diese Art des Eisbechers sicher eine Bereicherung.

Eisportionierer wie im Eiscafé

Wenn Sie die passenden Eisbecher und Eislöffel besitzen, ist das einzige Grundzubehör, was Ihnen noch fehlt ein praktischer Eisportionierer oder Eiskugelformer. Damit schaffen Sie ziemlich professionell aussehende Eiskugeln, wie Sie mit keinem Löffel machbar wären. Noch professioneller sind nur Eiszangen. Sie heißen so, weil Sie wie einen Griff wie ein Zange haben. Dieser kann zusammengedrückt werden, damit die Eiskugel sanft aus der Portionsschale gleitet. Damit erreichen Sie praktisch perfekt aussehenden Kugeln. Oft sind Eiszangen sogar in Sets zu verschiedenen Größen erhältlich. Damit können Sie beim Eisbecher zaubern, sogar kleine Figuren aufbauen, zum Beispiel eine große Kugel als Gesicht und zwei kleine als Ohren. Ihre Kinder werden sich darüber sicher freuen. Die restliche Dekoration ist ganz Ihrer Fantasie und Ihrer Laune überlassen. Neben Sahne, Soßen, Früchten, Streuseln und Keksen, können Sie noch die beliebten kleinen Schirmchen darauf setzen oder andere nicht essbare Dekorationselemente. Das erhöht auf jeden Fall das Gefühl im Eiscafé zu sitzen.

Kaffeelöffel für den stilvollen Genuss

Im Sommer wird er auch gern kalt getrunken. Jedoch nicht als kalter Kaffee. Ein schöner, kühler Eiskaffee erfreut sich im Sommer sicher größerer Beliebtheit als eine heiße Tasse. In allen anderen Jahreszeiten gewinnt vermutlich die heiße Variante des braunen Wachmachers. Das Getränk ist derart verbreitet, dass die kleinen Löffel aus dem gängigen westlichen Besteck nach ihm benannt sind. Auch wenn der Kaffeelöffel im Prinzip das gleiche wie ein Teelöffel ist und die Begriffe meist gleichbedeutend verwendet werden. Eine Sonderform des Kaffeelöffels stellt der Löffel für den Latte Macchiatto dar. Diese beliebte italienische Variante des Kaffees aus Milch und Espresso wird gerne in hohen Gläsern serviert. Ein normaler Kaffeelöffel würde darin hoffnungslos versinken. Deshalb gibt es spezielle Latte Macchiato Löffel. Sie sind besonders langstielig und haben häufig auch eine Röhre, die wie ein Strohhalm verwendet werden kann. In Italien gehört der Strohhalm standardmäßig dazu, wenn Latte Macchiato serviert wird. Möchten Sie Zuhause also stilecht verschiedene Kaffeesorten servieren, gehören nicht nur normale Kaffeelöffel in ihr Sortiment, sondern auch die langstieligen Latte Macchiato Löffel.

Mit Eisformen Eis in allen Geschmacksrichtungen selber machen

Besonders für Kinder ist es ein großer Spaß zuhause einmal Eis selbst zu machen. Dafür benötigen Sie eigentlich nur die passenden Eisformen und schon kann es losgehen. Manchmal werden diese auch als Eisbereiter bezeichnet, wobei das aber eigentlich Eismaschinen meint. Mit Förmchen wird dagegen in aller Regel Wassereis hergestellt und kein aufwendiges Milchspeiseeis und zumeist handelt es sich um sehr simple Formen aus Kunststoff. Im Gegensatz zu Eiswürfelformen können diese oben geschlossen werden und besitzen einen Stil – man erhält nach dem Gefrierprozess also ein Eis am Stiel. Erhältlich sind diese Eisformen auch fast immer im Set von vier oder sechs Förmchen, die zusammen aufrecht stehend im Gefrierfach aufbewahrt werden können. So können mehrere Personen ein Eis essen oder Sie haben ein wenig Vorrat zuhause.

Fantasievolle Wassereis-Kreationen

Die Herstellung von Wassereis ist denkbar einfach und macht vor allem Kindern großen Spaß. Für die schnelle Herstellung können Sie hier zum Beispiel einfach ein wenig verdünnten Saft, den Sie zur Hand haben, einfüllen. Und schon wenige Stunden später haben Sie ein leckeres, selbst gemachtes Wassereis zur Verfügung. Etwas ausgefeiltere Rezepte finden Sie im Internet, so kann das Eis zum Beispiel auch noch mit zerkleinerten Früchten, Sirup oder Alkohol. Wer es etwas cremiger haben möchte, kann auch kleine Teile Milch, Quark oder Joghurt zusetzen. Wer lieber etwas Pikantes haben möchte, kann auch Gemüsesäfte als Eis einfrieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und was im warmen Zustand gemischt gut schmeckt, macht sich meist auch als Eis gut. Der Gefrierprozess nimmt in etwa vier Stunde Zeit in Anspruch, planen Sie also rechtzeitig, falls Sie Gäste erwarten. Wenn Sie später etwas mehr Erfahrung haben, können Sie auch dekorativ dünne Scheiben ganzer Früchte mit einfrieren oder Schichteis in verschiedenen Farben herstellen. So können Sie auch erwachsene Gäste beeindrucken und nicht nur ihre Kinder.

Vorteilhaft am selbst gemachten Wassereis ist auch die Tatsache, dass Sie genau wissen, was sich darin befindet. Ungesunde Zutaten und seltsame Zusätze schließen Sie so ganz leicht aus. Sie haben auch den Überblick darüber, wie viel Kalorien pro Eis in Ihren Magen wandern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber