Einstellen von Artikeln ABMAHNUNG Hilfe

Aufrufe 60 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da ich jetzt selbst ein gebranntes Kind bin, hab ich mich mal etwas schlau gemacht und mußte feststellen, daß hier einige schwarze Schafe unterwegs sind. Diese schwarzen Schafe sind Anwälte, die euch gewissenlos abzocken können / werden. Da leider die Vertreiber von offensichtlichen Produktfälschungen im Ausland sitzen und nicht belangt werden können, hat die manchmal fragliche Zunft der Rechtsvertreter neue Einnahmequellen bei Ebay gesucht und gefunden, nämlich die Privatanbieter. Waren Abmahnungen früher meistens an gewerbliche Käufer gerichtet, so werden mitlerweile auch Privatverkäufer gemolken wie die goldene Kuh. Hier mal ein paar gängige Abmahn Gründe: Kopierter Text verwendet, Bild von Google, anderem Ebayer oder Hersteller HP verwendet, bei Kfz: Ersatzteillisten von Herstellern verwendet, Unterhaltungselektronik: SAT Receivern mit veränderter Software, die das Ansehen normalerweise verschlüsselter TV Programme ermöglicht (insbesondere Ösi Sender), Transmitter Verkauf (Geräte ohne CE konfirmierung). Es gibt auch Fälle, bei denen Ebayer über die Funktion FRAGE AN DEN VERKÄUFER zu Aussagen animiert wurden, die zu einer Abmahnung führten. Ich rate zur äußersten Vorsicht, es kann sehr teuer werden. Forderungen von 800€ sind die Regel, diese sind in den meisten Fällen von den Anwälten durchsetzbar, nach oben keine Grenzen. Ebay steht in solchen Fällen in keinsterweise auf eurer Seite, auch wenn ihr unwissend oder versehentlich gehandelt habt. Eure Adresse wird von Ebay in solchen Fällen weitergegeben, damit die Abmahnung auch ankommt. Angeblich ist das nach den Datenschutzbestimmungen Rechtens. Pfiffige Anwälte können euch auch abmahnen, beim Kauf von offensichtlich gefälschter Markenware, daß ist aber noch selten. Ebenso weißt euch Ebay in den seltensten Fällen darauf hin, wenn euer Angebot Abmahngefährdet ist. Also Vorsicht, die Damen und Herren wollen nur euer bestes: Euer Geld. Und wer jetzt denkt: Ich habe ja eine Rechtsschutzversicherung, der ist auf dem Holzweg. Urheberrechtsverletzungen werden von diesen Versicherungen so gut wie immer ausgeschlossen. VORSICHT!!!

Ergänzung: Wußtet ihr, daß solch kostenspielige Abmahnungen fast nur in Deutschland möglich sind? In fast allen anderen Ländern schreibt der Gesetzgeber vor, daß die erste Abmahnung entweder kostenlos ist oder eine pauschale, geringe Gebühr kostet. Armes Deutschland, ich wandere aus...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden