Einrichtungstipps: Wohnzimmer im Kolonialstil mit Korb-Optik

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Einrichtungstipps: Wohnzimmer im Kolonialstil mit Korb-Optik

Dunkel, exotisch, großzügig und naturbelassen: Die Korb-Optik ist unmittelbar mit dem Kolonialstil verbunden und punktet mit ihrer urigen Gemütlichkeit und klassischen Eleganz. Möchten Sie das eigene Zuhause im Kolonialstil einrichten, gilt es elementare Eckdaten zu beachten.

 

Dunkle, edle Hölzer dominieren koloniale Wohnzimmer

Eine schwere Ledercouch bietet nicht nur Platz für die ganze Familie, sondern ist auch in Bezug auf die Pflege und Wartung vorbildlich. Der aktuelle Kolonialstil nimmt Bezug auf den historischen Baustil der Europäer, der aus den ehemaligen Kolonien Amerikas überliefert worden ist. Elementare Bestandteile bilden schwere Möbel aus edlen Hölzern, wie Mango oder Akazie. Der dunkle Farbton sollte mit hellen Stoffen in ausgedehnten Räumlichkeiten kombiniert werden. Entscheiden Sie sich für einen großzügigen dunklen Korb-Sessel, kleiden Sie diesen in beigefarbenes Innenfutter und drapieren ein pastellfarbenes Kissen auf die Sitzfläche. Andernfalls besteht die Gefahr, einer Überladung: Fehlen im dunklen Mobiliar leichte Akzente, wirkt es bedrückend und einengend.

 

Kolonialer Stilmix mit verbindenden Elementen in der gesamten Wohnung

Mit dem Kolonialstil geht es zurück in die Zeiten von Christopher Kolumbus und Marco Polo. Diese bedeutenden Entdecker der Menschheitsgeschichte brachten ihre fortschrittlichen Kulturen in fremde Länder, was zu einem markanten Mix verschiedener Farben, Materialien und Muster führte: asiatische Blütenmotive neben edlem britischen Paisley, schweres Holz und urwüchsiges Korbmaterial mit grafischen Ornamenten des afrikanischen Kontinents. Halten Sie einen roten Faden und definieren Ihre Wohnung an einem bestimmenden Element, wie zum Beispiel an dem Korb-Material, dann bleibt Ihnen freie Hand in der Kombination mit verschiedenen Farben, Formen und Mustern. Gerade die exotischen Highlights, wie helle Palisaden oder Truhen aus Holz und Metall, erschaffen einen Hingucker und werden zum Zentrum eines Raumes. Mittlerweile zählt der schwere Holztisch mit Korbelementen, wie der Ablagefläche oder Schubfächern, als Basismobiliar des Kolonialstils.

 

Kolonialstil in der Außenfläche: Bambus, Palmen und Rattan auf Terrasse und Balkon

Nehmen Sie den Kolonialstil mit nach draußen auf die Terrasse und den Balkon und dekorieren Sie Ihre heimische Umgebung in einem Mix aus Korb, Bambus und Rattan. Schützen Sie empfindliche Korbmöbel vor äußeren Witterungseinflüssen und stellen diese ausschließlich unter eine Überdachung oder in den Wintergarten. Greifen Sie zu einem kräftigen Orange, einem exotischen Senfgelb oder einem verführerischen Rot. Koloniale Einrichtungsstile leben durch die zahlreichen exotischen Accessoires, wie zum Beispiel Töpfe und Statuen aus Silber oder Bronze sowie herrschaftliche Laternen, Lampen und Stövchen. Stellen Sie Palmen in großen Kübeln oder Töpfen, die an der Außenfläche mit Korb verziert sind, auf die Terrasse und kreieren eine einmalige Wellness- und Relax-Atmosphäre.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden