Einrichtungstipps: Kellerräume geschickt nutzen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Einrichtungstipps: Kellerräume geschickt nutzen

Kellerräume im Haus werden oft stiefmütterlich behandelt und ausschließlich als Stauraum für Vorräte und Gartenmöbel genutzt. Mit der richtigen Idee lässt sich mit ihnen der Wohnraum jedoch um ein Vielfaches erweitern. So haben Sie mehr Platz für sich, Ihre Familie und Ihre Hobbys.

  

Kellerräume sind der ideale Ort, um Hobbys ungestört nachzugehen

Kellerräume haben den großen Vorteil, dass sie meist vom Rest der Wohnung abgetrennt sind. Dort können Sie daher ruhig etwas lauter sein. Wenn Sie gern handwerklich arbeiten, wird das Geräusch der Maschinen andere Familienmitglieder nicht stören. Das wichtigste Element für einen Hobbyraum ist ein guter Platz zum Arbeiten. Hierfür eignet sich beispielsweise eine Hobelbank oder ein stabiler Tisch. In Regalen und Schränken lassen sich alle nötigen Materialien und die kleineren Werkzeuge übersichtlich unterbringen. Für diesen Zweck gibt es Werkzeugschränke in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen.

  

Der Partyraum im Keller bewahrt Sie vor Streit mit Nachbarn

Auch als Partyraum ist ein Keller bestens geeignet. Stellen Sie einfach bequeme Sitzmöbel und einen Tisch hinein. Denken Sie aber auch an die Dekoration der Wände, damit der Partykeller gemütlich wird. Darüber hinaus können Sie im Keller eine richtige Hausbar mit Barhockern aufstellen. Diese können Sie mit vielerlei Zubehör austatten, mit dem sich leckere Cocktails und Drinks mixen lassen. Die hierfür nötigen Getränke und Zutaten bewahren Sie in einem Kühlschrank oder in einer Minibar auf.

  

Nutzen Sie den Keller als zusätzlichen Wohnraum oder als Gästezimmer

Wenn es im oberen Bereich des Hauses zu eng ist, können Sie einen Raum in den Keller verlagern. Dort ist genügend Platz für ein Büro, in dem Sie Ihren Schriftverkehr erledigen. Außerdem können Sie im Keller auch die alltäglichen Arbeiten des Haushalts erledigen. Die Wäsche kann dort so lang verweilen, bis Sie Zeit zum Bügeln gefunden haben. Selbst als Gästezimmer ist ein Keller bestens geeignet. Freunde und Verwandte haben dort ein eigenes kleines Reich, wo sie ungestört ausschlafen können. Wenn Sie einen Keller als Wohnraum nutzen möchten, sollte dieser gemütlich eingerichtet sein. Für seine Ausstattung müssen Sie jedoch nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Mit gebrauchten Möbel in einem guten Zustand schaffen Sie eine behagliche Atmosphäre.

  

Ein dunkler Keller bietet sich förmlich für ein Heimkino an

Falls Sie gern Filme ansehen, können Sie Ihren Keller als Heimkino nutzen. Dort müssen Sie in den meisten Fällen nicht einmal für eine Verdunkelung sorgen. Mit einem großen Flachbildschirm, Lautsprechern und einigen Sesseln ist die Einrichtung schon komplett. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Heimkino aber auch mit echten Kinosesseln bestücken. Dann fehlt nur noch ein Popcorn-Automat und ein kleiner Kühlschrank für die Getränke. Eine tolle Dekoration sind die Filmplakate, wie sie auch in den großen Kinos hängen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden