Einkaufstipps für den Baby-Möbel Kauf

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay Einkaufstipps für den Baby-Möbel Kauf - Betten, Gitterbetten, Erstausstattung

Sobald sich ein neuer Erdenbürger ankündigt, sind die werdenden Eltern in heller Aufregung. Gerade beim ersten Baby gibt es viele Dinge zu beachten und organisieren, hier können insbesondere andere, schon erfahrene Eltern hilfreiche Tipps geben. Damit wirklich nichts bei der Erstausstattung vergessen wird, empfiehlt es sich, eine Liste mit allen benötigten Dingen anzulegen. Die gekauften Sachen werden dann durchgestrichen, um Doppelkäufe zu vermeiden. Das wahrscheinlich wichtigste Möbelstück bei der Erstausstattungs-Liste ist das Babybett, da der Familienzuwachs dort die meiste Zeit in seinen ersten Lebensjahren verbringt. Auf eBay finden werdende Eltern eine Vielzahl an verschiedensten Babybett-Modellen.

Verschiedene Arten von Babybetten

Werdende Eltern können bei der Wahl des Babybettes zwischen mehreren Varianten und Formen in allen erdenklichen Farben und Materialien wählen. Entscheiden müssen sie sich zwischen folgenden Modellen:

Der Klassiker – das Gitterbett

Das Gitterbett ist das klassische Kinderbett und in Deutschlands Kinderstuben wohl am häufigsten vertreten. Falls die Eltern ihr Kind in einem Stubenwagen oder eine Wiege betten, müssen sie spätesten nach ein paar Monaten ein neues Bett besorgen, da Wagen und Wiege dann zu klein für den Nachwuchs sind. Das Baby wird langsam mobil und braucht einen gewissen Aktionsradius um sich herum. Die Gitter des Bettes bieten dem Nachwuchs viel Schutz und ermöglichen eine ungehinderte Luftzirkulation. Durch die herausnehmbaren Gitterstäbe kann der Nachwuchs später eigenständig in das Bettchen ein und aussteigen. Auch für die Eltern bietet ein Gitterbett viele Vorteile gegenüber einer Wiege oder einem Stubenwagen: Aus dem Gitterbett kann das Baby nicht herausfallen und es gibt viele Modelle, die quasi mit dem Kind mitwachsen, da sie in der Größe verstellbar sind. Viele Gitterbetten haben eine höhenverstellbare Liegefläche, so brauchen sich Mama und Papa nicht so tief in das Bettchen beugen, um den Nachwuchs herauszuholen. Dies ist besonders wichtig für Eltern, die ab und zu unter Rückenschmerzen leiden. Wer ein mobiles Gitterbettchen möchte, der sollte ein Modell mit Rollen wählen, so kann das Baby samt Bett von einem Raum bequem in einen anderen gerollt werden. Geeignet sind Gitterbetten für Kinder von null bis fünf Jahre.

Äußerst praktisch – das Beistellbett

Eine praktische Alternative zum Gitterbett ist das Beistellbett. Es wird direkt am Ehebett befestigt und somit liegt das Baby gewissermaßen mit im Elternbett. Da das Beistellbett am Ehebett außen angebracht wird, brauchen die Eltern keine Angst haben, ihren Nachwuchs im Schlaf aus Versehen zu verletzen. Außerdem muss Vater oder Mutter nachts nicht erst aufstehen, wenn das Baby weint, um es zu beruhigen. Auch für Mütter ist ein Beistellbett besonders praktisch, da sie nicht extra aufstehen müssen, um den Nachwuchs zu stillen. So können Mama und Kind nach dem Stillen auch leichter wieder einschlafen. Das Baby seinerseits hat in dem relativ kleinen Beistellbett das Gefühl, in einem Nestchen zu liegen, darum fühlt es sich hier besonders wohl. Wenn das Baby beginnt, sich zu drehen und aktiver wird, muss das Beistellbett durch ein richtiges Kinderbett ersetzt werden. Einige Beistellbett-Modelle können allerdings mit ein paar Handgriffen in ein richtiges Kinderbett umgewandelt werden. Praktisch sind außerdem Beistellbetten mit Rollen und Gittern, denn so kann dieses Babybett auch als Stubenwagen eingesetzt werden.

Mobiler Begleiter – Das Reisebett

Eltern, die viel unterwegs sind, sollten über den Kauf eines Reisebetts nachdenken. Es ermöglicht eine gewisse Unabhängigkeit, denn das mobile Bett kann unkompliziert überall aufgestellt werden, wo Baby eben gerade müde wird. Ein Reisebett kann mit etwas Lieblingsspielzeug darüber hinaus für eine gewisse Zeit als Laufstall dienen. Natürlich sollte das Reisebettchen schnell und komplikationslos aufzubauen sein, andernfalls werden die Eltern und Großeltern daran keine Freude haben. Ein Augenmerk beim Kauf muss außerdem auf das Gewicht gelegt werden, denn es sollte nicht zu schwer sein. Wichtig ist vielen Eltern darüber hinaus, dass es platzsparend verstaut werden kann. Auch die Matratze sollte möglichst abnehmbar sein und eine gute Qualität zum Wohl von Babys Wirbelsäule besitzen. Das Material des Reisebetts sollte leicht zu reinigen, abwaschbar und strapazierfähig sein. Um den Nachwuchs langsam an das Reisebettchen zu gewöhnen, sollte es zuerst ein paar Mal darin den Mittagsschlaf verbringen. Dadurch nimmt es das Bettchen als vertraute Schlafumgebung wahr.

Tipps für die Wahl des richtigen Babybett-Modells

Die Auswahl des richtigen Babybettes fällt vielen werdenden Eltern schwer, darum sollten sie sich schon vor dem Kauf eingehend Gedanken machen, was das Babybett alles können soll. Legen Eltern großen Wert auf ein praktisches Babybett, das auch später noch genutzt werden soll, ist das Gitterbett die richtige Wahl. Es wächst mit und kann meistens zum Juniorbett umgestaltet werden. Da es in der Höhe der Liegefläche verstellbar ist, ist es besonders rückenfreundlich. Der Nachteil des Gitterbettes ist es, dass sich das Baby hier nicht so geborgen wie beispielsweise in einem kleinen Beistellbett fühlt.

Die Nähe zu den Eltern und das Geborgenheitsgefühl für den Neuankömmling sind die großen Vorteile des Beistellbettes. Darüber hinaus kann das Kind in der Nacht ohne Aufstehen versorgt und getröstet werden. Wenn das Baby größer und munterer wird, sollte das Babybett durch ein richtiges Kinderbett ersetzt werden, da es dann zu klein ist. Einige Beistellbett-Modelle können allerdings zum klassischen Kinderbett umfunktioniert werden.

Ein Reisebett ist unabdingbar für Eltern, die öfters mit dem Nachwuchs unterwegs sind. Es kann problemlos überall hin transportiert werden, lässt sich leicht aufbauen und verstauen. In den ersten Monaten kann es auch zu Hause als Babybett genutzt werden. Wer mag, kann dieses Bett auch zum Laufstall umfunktionieren. Irgendwann wird das Reisebett allerdings zu klein, auch dann muss ein klassisches Kinderbett angeschafft werden.

Sicherheit und Qualität

Um die Gesundheit des neuen Erdenbürgers nicht zu gefährden, sollte beim Kauf des Babybettchens auf bestimmte Sicherheitsstandards und eine gute Qualität geachtet werden. Bei einem Gitterbett müssen die Abstände der Gitterstäbe mindestens 4,5 Zentimeter betragen, bei Belastung dürfen sie allerdings nicht mehr als 6,5 Zentimeter ergeben. Den Sicherheitsstandard für Kinderbetten und den Abstand zwischen den Gitterstäben legt die europäische DIN-Norm EN 716 fest. Wenn der Bettboden auf die niedrigste Einstellung gestellt wird, muss die oberste Kante mindestens 60 Zentimeter entfernt sein. In der höchsten Stufe muss der Abstand mindestens 30 Zentimeter betragen. So wird verhindert, dass das Baby aus dem Bett klettern kann. Bei einem Gitterbett mit Rollen müssen immer mindestens zwei Rollen feststellbar sein.

Beim Kauf sollten werdende Eltern auch auf das Gütesiegel „GS“ achten, es steht für geprüfte Qualität. Die Hersteller dieser Produkte haben sich einem freiwilligen Test gemäß der Richtlinien des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) in einem unabhängigen Labor unterzogen. Auch bei dem Kauf von Bettwäsche und Matratze lohnt es sich, auf die „Ökotex Standard 100“ Prüfung zu achten oder Modelle mit dem Gütesiegel „LGA-schadstoffgeprüft“ zu wählen.

Zubehör

Damit sich das Baby in seinem neuen Bett rundherum wohlfühlt, können die Eltern noch einiges an Zubehör bequem auf eBay einkaufen. So sorgt ein Betthimmel für ein besonders geborgenes Gefühl beim Neuankömmling. Um die Neugierde zu wecken, empfiehlt es sich, an der Himmelsstange ein buntes Mobile anzubringen. Die Bewegungen des Mobiles wirken beruhigend auf das Kind und schulen das räumliche Sehen. Für große Behaglichkeit im Babybett sorgt ein Nestchen, das darüber hinaus gut vor den Stäben im Gitterbett schützt. Unangenehme feuchte Hinterlassenschaften auf der Matratze des Babybettes verhindert eine Betteinlage oder ein Schonbezug. Sie sind wasserundurchlässig und verhindern so das Versickern von Flüssigkeit.

Weitere Tipps zur Ausstattung vom Babybett und Kinderzimmer

Um die Gesundheit des neuen Erdenbürgers nicht zu gefährden, sollten werdende Eltern unbedingt beherzigen, dass Kissen, Decken und Kuscheltiere innerhalb der ersten Lebensmonate nicht in Babys Bett gehören. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme vor dem plötzlichen Kindstod. In das Bett gehört nur ein Babyschlafsack und wenn gewünscht, ein Herztonkuscheltier. Letzteres ahmt die Herzschläge im Bauch der Mutter nach und vermittelt dem Baby mütterliche Geborgenheit.

Auch wenn die werdenden Eltern gern für den Familienzuwachs einkaufen, sollte nicht zu viel angeschafft, sondern lieber nach und nach gekauft werden. So kann sich herausstellen, was wirklich benötigt wird. Als Erstausstattung reichen ein Babybett, eine Wickelkommode und möglicherweise ein Baby-Kleiderschrank zuerst völlig. Bei der Einrichtung des Babyzimmers sollte darüber hinaus beachtet werden, dass noch genügend Fläche zum Krabbeln für den Nachwuchs vorhanden ist. Das Baby wird es seinen Eltern später danken.

Fazit

Das richtige Babybett zu finden, ist für werdende Eltern gar nicht so einfach. Da es eine Vielzahl an Angeboten gibt, sollten diese sich vor dem Kauf überlegen, ob das Bett möglichst lange genutzt werden oder ob es eher praktisch sein soll. Darüber hinaus sollte bedacht werden, ob man mit dem Baby öfters unterwegs sein wird. Für all diese Anforderungen finden werdende Eltern auf eBay unzählige Varianten und Modelle an Babybetten. Jedes Babybett kann nach dem Kauf individuell gestaltet werden, dabei sollte aber immer die Sicherheit des Nachwuchses im Vordergrund stehen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden