Einkaufsratgeber für gebrauchte Kompletträder - das ist zu beachten

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für gebrauchte Kompletträder - das ist zu beachten

Gebrauchte Kompletträder sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, sein Fahrzeug mit den passenden Felgen und Reifen auszurüsten. Egal, ob man Alu- oder Stahlfelgen, Sommer- oder Winterreifen sucht, das Angebot an gebrauchten Kompletträdern für alle erdenklichen Fahrzeugtypen ist riesig. Gerade online gibt es eine große Auswahl gebrauchter Kompletträder, sodass man so gut wie für jedes Fahrzeug den passenden Satz findet und dabei noch richtig Geld sparen kann. Beim Kauf gebrauchter Kompletträder hat man den Vorteil, gleichzeitig Felgen und Reifen zu erhalten und nicht beide Komponenten getrennt kaufen und aufeinander abstimmen zu müssen. Außerdem sind die Reifen bereits auf die Felgen aufgezogen, sodass auch diese Arbeit nicht noch zusätzlich bezahlt werden muss. Ist man handwerklich geschickt und verfügt man über das nötige Werkzeug, kann man die gebrauchten Kompletträder gleich selbst montieren und erspart sich so die Fahrt in die Werkstatt.

Was man bei der Suche nach gebrauchten Kompletträdern unbedingt beachten sollte

Bevor die Suche nach den passenden gebrauchten Kompletträdern losgehen kann, sollten einige wichtige Punkte bedacht werden: Neben den persönlichen Wunschvorstellungen müssen auch die Felgen- und die Reifendimension des Fahrzeuges bestimmt werden, damit die für das jeweilige Fahrzeug passenden Kompletträder gefunden werden können. Eine genaue und gewissenhafte Recherche im Vorfeld erspart im Zweifelsfall viel Ärger, Unannehmlichkeiten und Kosten.

Wo man die wichtigsten technischen Daten findet

Vor dem Kauf gebrauchter Kompletträder gilt es, die Größe der Felgen sowie die Dimension der darauf montierten Reifen zu bestimmen. Diese Daten entnimmt man am besten den Fahrzeugpapieren, alternativ kann auch ein Blick auf die momentan auf dem Fahrzeug montierten Räder Auskunft geben. Hierbei sollte man sich aber unbedingt sicher sein, dass es sich um originale Räder sowie Reifen handelt, um nicht unabsichtlich eventuell nicht für das Fahrzeug freigegebene Räder zu kaufen. Möglicherweise sind in den Fahrzeugpapieren zwei oder mehrere voneinander abweichende Felgen- und Reifendimensionen eingetragen. Diese sind auf jeden Fall gesetzlich zulässig und können problemlos auf dem Fahrzeug montiert werden. Genauso wie für Felgen gilt auch für Reifen, dass nur jene Dimensionen auf dem Fahrzeug montiert werden dürfen, die in die Fahrzeugpapiere eingetragen sind. Möchte man andere als vom Hersteller freigegebene Felgen und Reifen montieren, müssen diese extra in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Hierfür benötigt man eine allgemeine Betriebserlaubnis, kurz ABE, der Felgen. Nach einer Prüfung, in der die technische Unbedenklichkeit der gewünschten Rad-/Reifenkombination festgestellt wird, wird diese in die Fahrzeugpapiere eingetragen. Dieser Vorgang ist natürlich auch mit gesonderten Kosten verbunden, worüber man sich im Vorfeld im Klaren sein sollte.

Das sind die wichtigsten Felgendaten

Bei Felgen, egal ob es sich um Modelle aus Leichtmetall oder Stahl handelt, werden in der Regel Durchmesser und Breite in Zoll, die Einpresstiefe in Millimeter, die Anzahl der Bolzenlöcher und der Durchmesser der Radschrauben in Millimeter sowie der Durchmesser der Radnabenbohrung in Millimeter angegeben. Eine gängige Felgengröße wäre zum Beispiel 7,5x16 ET22 LK5x120 MZ57. Diese Buchstaben-Zahlenkombination gibt an, dass es sich im konkreten Fall um Felgen mit einer Breite von 7,5 Zoll, einem Durchmesser von 16 Zoll, einer positiven Einpresstiefe von 22mm sowie einer Radnabenbohrung mit dem Durchmesser von 57mm handelt, die mit fünf Radbolzen mit dem Durchmesser von 120mm befestigt werden. Diese Angaben variieren je nach Fahrzeug- und Felgenhersteller sowie Fahrzeugtyp, weshalb sie beim Kauf unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Das sind die wichtigsten Reifendaten

Auch diese findet man in den Fahrzeugpapieren. Eine gängige Reifengröße wäre etwa 235/45 R17 94W. Die erste Zahl gibt Auskunft über die Reifenbreite, in diesem Fall 235mm. Die zweite Zahl gibt die Flankenhöhe im prozentualen Verhältnis zur Reifenbreite an, in diesem Fall 45 Prozent von 235mm. Der Buchstabe R gibt an, dass es sich hierbei um einen Radialreifen handelt. Die Zahl 17 steht für den Durchmesser der zum jeweiligen Reifen passenden Felge in Zoll. Die Zahl 94 gibt den Tragfähigkeitsindex des Reifens an. Der Buchstabe W steht für die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Reifens, in diesem Fall 270km/h. Diese Angaben müssen beim Kauf gebrauchter Kompletträder unbedingt berücksichtigt werden, wobei es bei der Flankenhöhe eine geringe Toleranzabweichung gibt. Neben diesen Angaben ist beim Kauf gebrauchter Kompletträder auch unbedingt auf das Alter der Reifen zu achten. Dieses lässt sich anhand der sogenannten DOT-Nummer, die sich an der Reifenflanke befindet, feststellen. Die letzten vier Ziffern dieser Nummer zeigen die Produktionswoche sowie das Produktionsjahr an. Ein Reifen mit der DOT-Nummer 2811 wäre somit in der 28. Woche des Jahres 2011 gefertigt worden.

Auch sehr interessant ist die Technologie des Runflat Reifen, die auch unter der Bezeichnung Self Supporting Tires bekannt sind und bei einer Reifenpanne durch verstärkte Flanken auch ohne Luft eine Strecke von etwa 80 Kilometern bei einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zurücklegen können. Dadurch vermeiden Sie riskante Aktionen am Seitenstreifen und haben gegebenenfalls noch die Möglichkeit zur Werkstatt Ihres Vertrauens zu fahren.

Kompletträder mit Stahl- oder Alufelge?

Ob man sich für gebrauchte Kompletträder mit Stahl- oder Alufelgen entscheidet, hängt nicht nur von den spezifischen Fahrzeugfreigaben, sondern auch von den persönlichen Vorlieben und dem zur Verfügung stehenden Budget ab. Alufelgen zählen nach wie vor zur Sonderausstattung eines Fahrzeuges und sind daher auch kostenintensiver als Modelle aus Stahl. Diese gehören bei den meisten Fahrzeugen zur Standardausstattung und sind aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit vor allem im Winterbetrieb beliebt. Alufelgen sind natürlich optisch eindrucksvoller, aber auch empfindlicher und pflegeintensiver. Bei eBay können Sie viele verschiedene Designs wie den Doppel-, Y-Speichen oder den Tiefbettfelgen kaufen. Gerade beim Kauf gebrauchter Kompletträder lassen sich jedoch häufig echte Schnäppchen machen, da man die auf die Alufelgen montierten Reifen oft für kleines Geld dazubekommt. 

Darauf ist beim Kauf gebrauchter Kompletträder unbedingt zu achten

Gebrauchte Kompletträder sind - wie der Name schon sagt - gebraucht und sollten daher vor dem Kauf unbedingt gründlich geprüft werden. Gerade bei den Rädern handelt es sich um einen der wichtigsten Sicherheitsfaktoren eines Fahrzeugs, weshalb diese immer einwandfrei in Ordnung sein müssen. Viele Mängel lassen sich vom Käufer selbst feststellen, andere hingegen fallen erst bei aufwendigen Prüfverfahren auf.

Darauf muss man bei gebrauchten Felgen achten

Egal, ob Stahl- oder Alufelge, eine Felge muss stets höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Bordsteinschrammen zählen zu den häufigsten Schäden und können zu unrundem Lauf des Rades führen. Solche Schäden lassen sich durch Wuchtgewichte noch relativ einfach ausgleichen, stellen aber einen ästhetischer Makel dar. Hier kann eine Reparatur Abhilfe schaffen, jedoch muss hier auch mit zusätzlichen Kosten für eine Lackierung bzw. Polierung der Felgen gerechnet werden. Wesentlich schwerer wiegen Schäden wie Risse in den Felgen. Diese stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar und können oft nur mittels spezieller Diagnoseverfahren festgestellt werden. Da derartige Schäden bei einteiligen Felgen auch nicht repariert werden können, hilft hier nur mehr der Tausch gegen ein anderes Modell. Mehrteilige Felgen haben den Vorteil, dass sie zerlegt werden können und im Schadensfall einzelne Felgenkomponenten ausgetauscht werden können. Dies ist besonders bei sehr teuren Rennsportfelgen und Sammlerstücken von Vorteil, da sich bei solchen Modeln angesichts des hohen Preises auch aufwendige Reparaturen noch lohnen.

Darauf muss man bei gebrauchten Reifen achten

Reifen zählen zu den Verschleißteilen eines Fahrzeuges und sind beständiger Abnutzung ausgeliefert. Daher sollte man beim Kauf gebrauchter Kompletträder unbedingt darauf achten, dass keine zu alten oder abgefahrenen Reifen auf den Felgen montiert sind. Reifen mit zu geringem Profil oder zu alter Gummimischung stellen ein hohes Sicherheitsrisiko im Fahrbetrieb dar und können die Ursache für schwere Unfälle sein. Bei Reifen mit zu geringer Profiltiefe ist außerdem mit Bußgeldstrafen zu rechnen sowie mit erheblichen Schwierigkeiten mit der Haftpflichtversicherung im Falle eines Unfalles, der auf die Reifen zurückzuführen ist. Für Sommerreifen und Sommerkompletträder gilt eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm, für Winterreifen gibt es keine gesetzlich festgelegte Mindestprofiltiefe. Die Profiltiefe sollte an jedem Reifen an der Innenseite sowie der Außenseite der Lauffläche gemessen werden, um ein ungleichmäßig abgefahrenes Reifenprofil auszuschließen. Winterreifen erkennt man an der Buchstabenkombination M+S sowie dem Schneeflockensymbol an der Reifenflanke. Durch fortgeschrittenes Alter kann es zu einer Aushärtung der Gummimischung des Reifens kommen. Im schlimmsten Fall erkennt man bereits Risse in der Lauffläche des Reifens. Solche Reifen sollten auf keinen Fall auf ein Fahrzeug montiert werden, auch wenn sie die Mindestprofiltiefe noch deutlich überschreiten. Automobilclubs empfehlen, keine Reifen, die älter als acht Jahre sind, zu montieren. Hält man sich an diese Richtlinie, geht man auf Nummer sicher und beugt eventuellen Problemen aufgrund eines zu hohen Alters der Reifen vor. Beim Kauf gebrauchter Kompletträder sollte außerdem darauf geachtet werden, dass möglichst auf allen Felgen die gleichen Reifen montiert sind. Es ist nicht erlaubt, auf einer Achse zwei verschiedene Reifen zu fahren, hier muss es sich um dieselben Fabrikate handeln.

Die richtige Pflege und Lagerung gebrauchter Kompletträder

Um lange Freude an seinen Kompletträdern zu haben, sollten diese auch entsprechend gepflegt und gelagert werden, denn so lassen sich Schäden durch Umwelteinflüsse und Alterung optimal verhindern.

So werden Kompletträder richtig eingelagert

Sind die Räder nicht auf dem Fahrzeug montiert, sollten diese korrekt eingelagert werden. Der Luftruck in den Reifen sollte vor dem Einlagern um ca. 0,5 bar erhöht werden, da die Reifen während der Einlagerung Luft verlieren. Außerdem empfiehlt sich eine gründliche Untersuchung der Reifen und Felgen auf etwaige Beschädigungen. Kompletträder sollten immer liegend übereinander gelagert werden. Hierfür eignen sich sogenannte Felgenbäume besonders gut. Der Einlagerungsplatz sollte trocken und kühl sein. Direkte Sonnenbestrahlung ist ebenfalls zu vermeiden, da diese die Gummimischung des Reifens angreifen kann. Als Alternative eignet sich auch die Einlagerung in einer Werkstatt. Viele Werkstätten bieten diesen Service gegen eine geringe Gebühr an.

So werden Kompletträder richtig gepflegt

Sind die Kompletträder auf dem Fahrzeug montiert, sollten diese regelmäßig gründlich gereinigt und gepflegt werden. Spezielle Felgenreiniger entfernen selbst hartnäckige Ablagerungen wie Bremsstaub, ohne die empfindliche Oberfläche der Felgen anzugreifen. Gerade Alufelgen sollten in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, um das Einbrennen von Bremsstaub zu verhindern. Im Anschluss an die Reinigung kann eine spezielle Felgenversiegelung aufgetragen werden. Diese schützt die Oberfläche der Felgen und erleichtert die nächste Reinigung. Doch nicht nur Felgen, auch Reifen wollen gepflegt werden: Spezielle Reifenpflegemittel schützen die Gummimischung der Pneus nicht nur vor dem Austrocknen, sondern lassen das Schwarz der Reifen in neuem Glanz erstrahlen. Bei der Reinigung der Reifen sollten diese auch stets auf eventuelle Beschädigungen hin untersucht werden.

Fazit

Online gibt es eine große Auswahl runderneuerten Reifen; bei eBay findet man eine Vielzahl gebrauchter Kompletträder aller Art, die nach Art der Felge bzw. Art des montierten Reifens geordnet sind. So findet man schnell und einfach die gesuchten Kompletträder und kann die Suche optimal an die persönlichen Wünsche und Vorstellungen anpassen. Eine übersichtliche Anordnung der einzelnen Angebote sowie detaillierte Produktbeschreibungen machen den Kauf gebrauchter Kompletträder bei eBay kinderleicht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden