Einkaufsratgeber für Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen

Der große Vorteil von Spielkonsolen wie dem Nintendo DS oder der PSP – der PlayStation Portable – ist, dass sie unterwegs spielbar sind. Hierfür ist es natürlich nötig, die passenden Spiele dabei zu haben.
Da die dazugehörigen Spielmodule jedoch sehr empfindlich sind, ist es empfehlenswert, sie in dafür geeigneten Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen zu transportieren. Auf diese Weise gelangt kein Staub in das Modul, und die Gefahr, dass wichtige Teile abbrechen oder verloren gehen, wird minimiert.
Bei der Auswahl der geeigneten Hüllen und Taschen stehen Ihnen diverse Optionen offen. So gibt es zum Beispiel Hard- und Softcases, Modelle für bestimmte Plattformkomponenten und Hüllen aus diversen Materialien. Welche Art von Unterbringung für Ihre Spiele am besten geeignet ist, hängt davon ab, welche Spiele Sie mitnehmen möchten und wie viel Platz diese einnehmen dürfen.

Sicherheit durch Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen erreichen

In diesem Ratgeber werden die wichtigsten Arten von Spielehüllen vorgestellt. Sie erfahren, wie Sie Ihre Spiele mit diesen bestmöglich unterbringen sowie sicher und leicht transportieren. Zudem bekommen Sie nützliche Hinweise für die Suche nach solchen Taschen und den Kauf derselben.

Einsatzgebiete von Taschen

Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen dienen dazu, verschiedene Konsolen und deren Spiele vor dem Verlust und vor Beschädigungen zu schützen. Das ist besonders auf Reisen praktisch, wenn die Spiele im Auto oder im Zug mitgeführt werden. Doch auch auf dem Weg zur oder von der Schule beziehungsweise Arbeit macht es Spaß, sich mit ein paar Spielen abzulenken.
Damit den Geräten und Modulen beim Transport nichts geschieht, werden sie in Schutzhüllen beziehungsweise Spielehüllen untergebracht. Etuis und Taschen für Konsolen bieten hierbei oftmals Platz für ein bis zwei Spiele, sodass diese zusammen, aber dennoch jeweils einzeln geschützt mitgeführt werden können.
Das Praktische an solchen Hüllen ist, dass sie durchsichtig sind. Das bedeutet, dass Sie jederzeit erkennen, welches Spiel sich worin befindet, selbst wenn sie mehrere gleichzeitig mitführen. Zudem ist sichergestellt, dass es zu keinen Beschädigungen kommt, wenn die Tasche einmal hinunterfällt. Außerdem gelangen auf diese Weise keine Staubkörner in die Spielmodule.

Hard- und Softcases

Es gibt sowohl Hard- als auch Softcases, um darin Konsolen oder Spiele unterzubringen. Der Vorteil an Hardcases ist, dass sie sehr stabil sind. Das bedeutet, dass sie auch starken Beanspruchungen gewachsen sind und zum Beispiel beim Zelten oder am Strand zuverlässig dicht halten. Dafür sind solche Modelle wenig flexibel. Sie lassen sich nicht so leicht verstauen, weil sie einen recht großen Platzbedarf haben.
Da sind Softcases praktischer. Diese sind relativ weich und lassen sich bei Bedarf ein wenig verbiegen, damit sie in einen schon recht vollen Rucksack passen. Dafür lassen sich Hardcases zu Hause sehr gut verstauen, weil sie alle eine gleiche Größe haben und sich somit mühelos stapeln beziehungsweise nebeneinanderstellen lassen.

Verschiedene Arten der Unterbringung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Konsolen oder Spiele unterzubringen und mitzunehmen. Die gängigsten werden im Folgenden kurz vorgestellt:

Schutzhüllen

Bei Schutzhüllen handelt es sich um eine Art Oberbegriff, der für Hüllen steht, in denen entweder Spiele oder Konsolen untergebracht werden. Gleichzeitig gibt es auch Schutzhüllen, die für die Unterbringung von Spielkarten gedacht sind. In diesem Zusammenhang sind Trading Cards wie Yu-Gi-Oh und Pokémon zu nennen. Solche dünnen Schutzhüllen dienen der sicheren Aufbewahrung der Karten und verhindern, dass diese Knicke bekommen oder einreißen. Das ist zum einen wichtig, weil es mehr Spaß macht, mit Karten zu spielen, die in einwandfreiem Zustand sind. Zum anderen haben einige dieser Spielkarten einen recht hohen Wert. Dieser wird von Sammlern allerdings nur bezahlt, wenn die Karten in einwandfreiem Zustand sind. Es gibt zudem einige Sammelbücher, in die solche Schutzhüllen eingeheftet werden. Damit haben Sie eine Sammlung von Karten griffbereit und können sich zum Beispiel ein eigenes Deck zusammenstellen, in dem Ihre Lieblingskarten untergebracht sind oder das besonders effektiv ist.

Etuis

Bei Etuis handelt es sich um kleine, handliche Taschen, die speziell für den Transport bestimmter Konsolen ausgerichtet sind. So gibt es zum Beispiel Modelle, in die ein Nintendo DS, Nintendo 3DS oder eine PSP sehr gut hineinpassen. Der Vorteil solcher Etuis ist, dass sie klein und handlich sind. Das bedeutet, dass sie ein geringes Eigengewicht haben und mühelos in jeden Rucksack oder eine Tasche passen. Allerdings ist das Platzangebot in den kleinen Etuis begrenzt, sodass die Spiele separat mitgeführt werden müssen.

Trage- und Schultertaschen

Bei solchen Taschen handelt es sich um Modelle, die im Vergleich zu den Etuis relativ groß sind. Es passt somit nicht nur allein die Konsole hinein, sondern es lassen sich auch Spiele, Kabel und Adapter unterbringen. Häufig verfügen solche Taschen über mehrere Fächer, in denen jeweils die Konsole und das Zubehör untergebracht werden. Hierdurch ist einerseits für Ordnung gesorgt und andererseits wird effektiv verhindert, dass sich die einzelnen Komponenten gegenseitig behindern oder beschädigen. Je nach Größe lässt sich eine solche Tasche über der Schulter tragen oder sie passt in den Rucksack. Für die Hosentasche sind hingegen kleine, handliche Etuis besser geeignet.

Spielehüllen

Spielehüllen sind gezielt für die Unterbringung bestimmter Konsolenspiele konzipiert. Deswegen haben sie immer bestimmte Maße, in die nur eine ganz bestimmte Art von Spielen hineinpassen. Deswegen ist es wichtig, beim Kauf darauf zu achten, dass die Hüllen zu den von Ihnen verwendeten Modulen passen. So haben zum Beispiel Game-Boy-Spiele ganz andere Maße als ein PSP-Spiel. Sehr häufig handelt es sich bei solchen Hüllen um Hardcases, da diese größeren Belastungen beim Transport und auf Reisen ausgesetzt werden können, ohne dass das Spiel hierdurch gefährdet würde.

Rucksäcke

Rucksäcke sind vor allem dann sinnvoll, wenn nicht nur tragbare Varianten, sondern auch große Spielkonsolen mitgenommen werden sollen. Das kommt zum Beispiel im Urlaub vor oder wenn bei einem Freund zu Hause gespielt werden soll. Die hierfür passenden Rucksäcke zeichnen sich durch vielfältige Fächer und ein großes Platzangebot aus. Die vorhandenen Träger sollten möglichst stabil sein und auch bei relativ großem Gewicht zuverlässig ihren Dienst leisten.
Nicht zuletzt sollte das Material möglichst wasserabweisend und widerstandsfähig sein, damit den Spielen und Konsolen im Rucksack auch bei schlechtem Wetter oder etwas größeren Belastungen nichts passiert.

Unterschiedliche Materialien

Es gibt eine Vielzahl von Materialien, die bei Schutzhüllen, Spielehüllen und Taschen Verwendung finden. Gerade bei Spielehüllen kommen vor allem Hartplastik und Silikon zum Einsatz, weil dieses sehr strapazierfähig und relativ preisgünstig ist. Das bedeutet, dass die Hüllen für einen niedrigen Preis angeboten werden können. Bei Etuis und Tragetaschen kommen vor allem Nylon, Polyester und Kunstleder zum Einsatz. Diese sind nämlich nicht nur praktisch, sondern fühlen sich auch gut an und lassen sich durch vielfältige Farben und Muster individuell gestalten.
Besonders wasserabweisend sind zum Beispiel Rucksäcke und Schultertaschen aus Neopren, sie bieten jedoch meist einen geringeren Tragekomfort als Varianten aus Textil.

Unterbringung verschiedener Plattformkomponenten

Beim Kauf ist zu beachten, dass verschiedene Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen oftmals für ganz bestimmte Plattformkomponenten ausgelegt sind. Das bedeutet, dass sich die Modelle von Nintendo meist nicht mit den Spielen von Sony kombinieren lassen und umgekehrt. Hierbei müssen vor allem die Maße berücksichtigt werden. Denn die einzelnen Hüllen sind exakt für die jeweilige Größe des kompatiblen Spiels konzipiert. Das ist wichtig, damit das Spiel in der Hülle nicht lose umherrutschen kann, weil hierdurch leicht Beschädigungen auftreten.
Ähnliches gilt für die Konsolen, die in ein Etui meist ebenfalls passgenau hineingelegt werden können. Entscheiden Sie sich beim Kauf daher nur für Modelle, die für Ihre speziellen Spiele und am besten sogar für das jeweilige Modell designt wurden. Denn nur, weil eine Schutzhülle von einem bestimmten Hersteller stammt, bedeutet das nicht, dass diese mit allen Formaten dieses Herstellers kombinierbar ist. Größtmögliche Freiheit bieten hierbei die Rucksäcke, weil in diesen meist auch unterschiedlich große Konsolen untergebracht werden können.

Eigenschaften von Markenprodukten

Bei Schutzhüllen, Spielehüllen und Taschen kommt es in erster Linie darauf an, dass diese die Spiele und Konsolen vor Beschädigungen und Staub schützen. Solange ein bestimmtes Modell dies leistet, ist es vollkommen ausreichend, wenn es von einem No-Name-Anbieter stammt. Allerdings müssen Sie beim Kauf solcher preisgünstigen Produkte darauf achten, dass sowohl die Qualität als auch die Passgenauigkeit Ihren Ansprüchen gerecht wird. Sie haben nichts davon, wenn ein Artikel billig ist, Ihre Spiele aber ein paar Millimeter zu groß sind, um darin untergebracht zu werden.
Außerdem darf eine Hülle nicht direkt kaputt gehen, wenn sie einmal zu Boden fällt. Zuverlässige Qualität bekommen Sie von Herstellern wie Nintendo, Sony oder Microsoft selbst. Allerdings kosten die Markenartikel dafür etwas mehr. Versuchen Sie möglichst, einen effektiven Mittelweg zwischen niedrigem Preis und bester Qualität zu finden.

Was Sie beim Kauf von Spielehüllen, Schutzhüllen und Taschen beachten sollten

Es gibt vielfältige Aspekte, auf die Sie beim Kauf von Schutzhüllen, Spielehüllen und Taschen unbedingt achten sollten. Hierzu zählt zunächst einmal die Strapazierfähigkeit. Solche Hüllen und Taschen müssen recht hohen Belastungen standhalten und die Spiele beziehungsweise Konsolen effizient schützen. Zudem müssen an Etuis und Taschen die Verschlüsse hochwertig sein. Die Reißverschlüsse dürfen nicht klemmen, und die Naht von Druckknöpfen darf nicht einreißen. Wenn die jeweiligen Taschen eine Schlaufe haben, wird der Transport bequemer, und die Gefahr, dass die Hülle oder die Tasche einmal zu Boden fällt, sinkt.
Am leichtesten kommen Sie zu passenden Modellen, wenn Ihnen eine große Auswahl an Produkten angeboten wird. Das ist zum Beispiel bei eBay der Fall. Hier bekommen Sie zudem nützliche Produktinformationen und können mit wenigen Klicks einen zielführenden Preisvergleich durchführen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden