Einkaufsratgeber für Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale

Angelzubehör in passenden Taschen transportieren

Wer professionell und mit Erfolg angeln möchte, benötigt hierfür die passende Angelausrüstung. Um diese sicher, praktisch und mühelos zu transportieren, greifen Angler zu sogenannten Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutteralen. Diese zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort sowie reichlich Stauraum für die verschiedenen Angelutensilien aus. Es gibt sie mit unterschiedlichen Gurten und Verschlüssen, die vor allem strapazierfähig sein müssen. Die einzelnen Händler setzen jeweils eigene Schwerpunkte bei den Themen Qualität und Design, weswegen beim Kauf individuelle Kriterien eine Rolle spielen. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale. Hierbei wird auf verschiedene Längen und Materialien ebenso eingegangen wie auf sinnvolle Zubehörteile. Sie bekommen somit alle nötigen Informationen an die Hand, um sich gezielt nach hochwertigen und günstigen Modellen umzusehen.

Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale

Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale dienen dem Transport der Angelausrüstung zum Zielort. Sie unterscheiden sich unter anderem in ihrer Größe und ihrem Design.

Angeltaschen

So sind Angeltaschen nicht zwangsläufig für den Transport von Angelruten konzipiert. Es gibt auch schmale, eckige Modelle, in deren Fächern sich Zubehörteile, Köder oder wichtige Utensilien verstauen lassen. Durch die Trennung in einzelne Fächer ist es möglich, die unterschiedlichen Utensilien klar voneinander zu trennen und ungewollte Vermengungen zu vermeiden. Somit halten sie in der Angeltasche stets Ordnung und finden mit wenigen Handgriffen das, was Sie suchen.

Rutentaschen und -futterale

Demgegenüber sind Rutentaschen und Rutenfutterale meist äußerst lang, sodass die verschiedenen Angelruten bequem hierin Platz finden. Auch in diesen Modellen finden sich einzelne Fächer, in denen jeweils eine Angelrute Platz findet. Es kommt also nicht dazu, dass die Angeln aneinander reiben und hierdurch Kratzer oder Beschädigungen verursacht werden. Wichtig ist, dass die Rollen der Ruten ebenfalls eigene Fächer haben, in denen sie verstaut werden. Diese sind nämlich die empfindlichsten Komponenten eines solchen Sportgeräts und müssen besonders geschützt werden.

Die richtige Länge finden

Bei der Auswahl der passenden Taschen und Futterale für die Angelausrüstung kommt es insbesondere auf die Länge an. Diese reicht von Größen "bis 99 cm" bis hin zu Modellen "ab 2,00 m". Je nachdem, mit welchen Angeln Sie auf Fischfang gehen, sind entsprechend verschiedene Taschen für Sie geeignet. Zu unterscheiden ist jedoch, ob Sie die Angeln im montierten Zustand transportieren oder diese zusammengeklappt mit sich führen möchten. Der Vorteil dabei, sie fertig montiert mitzuführen, besteht darin, dass Sie am Zielort umgehend mit dem Angeln beginnen können. Sie müssen nicht erst Zeit in die Montage investieren, die in einem Wald oder an einem See meist deutlich umständlicher vonstattengeht als in den heimischen vier Wänden. Demgegenüber ist es platztechnisch deutlich günstiger, die Angelrouten unmontiert oder zumindest zusammengeklappt mitzunehmen. Dann benötigen die Ruten nämlich deutlich weniger Platz und lassen sich leichter in der Rutentasche, Angeltasche oder dem Rutenfutteral verstauen.

Verschiedene Materialien

Im Bereich der Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale kommen vielfältige Materialien zum Einsatz. Besonders beliebt ist Nylon, weil es sich hierbei um einen sehr leichten Stoff handelt, der ausgesprochen wetterfest ist. So legen viele Hersteller großen Wert darauf, dass ihre Produkte wasserabweisend sind und den Regen ableiten. Hierdurch werden einerseits Beschädigungen und Verschmutzungen an der Tasche oder dem Futteral verhindert, und das Risiko, dass bei Regen Wasser an die Angelruten dringt, wird minimiert. Allerdings ist Nylon relativ empfindlich und reißt hin und wieder. Modelle aus Polyester und Neopren sind deutlich resistenter. Häufig sind heutzutage bei solchen Rutentaschen und Angeltaschen Mischgewebe zu finden. Diese kombinieren die Vorteile der einzelnen Materialien miteinander. Achten Sie beim Kauf Ihres Modells darauf, dass das Material hochwertig verarbeitet wurde. Ihre Angeltasche oder das Angelfutteral wird bei ihren Angelausflügen gelegentlich hohen Belastungen ausgesetzt sein. Da darf es nicht passieren, dass die Nähte aufreißen und sich Ihre Angeln nicht mehr transportieren lassen. Sehr sinnvoll ist zudem, auf Modelle mit einer starken Innenpolsterung zu setzen. Durch diese werden einerseits die Angeln noch einmal zusätzlich geschützt, und zum anderen wird das Material von innen her verstärkt.

Der passende Tragegurt

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium bei Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutteralen sind die Tragegurte. Es ist absolut empfehlenswert, auf Modelle zu setzen, die Sie sich bequem über die Schulter hängen und mühelos tragen können. Hierbei ist es ratsam, auf ein möglichst geringes Eigengewicht der Tasche oder des Futterals zu achten. Denn bei längeren Fußmärschen spüren Sie schnell jedes zusätzliche Gramm auf dem Rücken. Ebenso ist es möglich, auf Taschen zu setzen, die mittels eines Griffs transportiert werden. Bei solchen Varianten kommt es darauf an, dass der Griff gut in der Hand liegt und die Tasche sich damit leicht tragen lässt. Häufig setzen die Hersteller bei solchen Griffen auf Neopren, weil es sehr angenehm zu tragen und ausgesprochen widerstandsfähig ist. Werfen Sie zudem einen Blick auf die Halterungen, mit denen der Gurt an der Tasche befestigt ist. Diese müssen stabil, aber flexibel sein, damit es zu keinen Überspannungen kommt, durch die der Gurt reißt. Es ist lohnenswert, in Futterale zu investieren, bei denen sich der Gurt auswechseln lässt. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, einen Ersatzgurt mit sich zu führen, und müssen nicht gleich die komplette Angeltasche austauschen, wenn der Gurt einmal doch überstrapaziert wird oder reißt.

Strapazierfähige Verschlüsse sind wichtig

Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale werden auf ganz unterschiedliche Weisen verschlossen. So befindet sich im Inneren der Taschen häufig ein Gurt, der um die Angeln gelegt wird und diese fixiert. Hierdurch werden ein ungewolltes Rutschen der Angeln und eine hieraus resultierende Beschädigung verhindert. Die Tasche und das Futteral selbst werden mittels eines Reißverschlusses verschlossen. Häufig kommen sogenannte Zweiwegereißverschlüsse zum Einsatz, weil diese das Öffnen der Tasche deutlich erleichtern. Es ist aber ebenso möglich, Varianten mit lediglich einem Reißverschluss zu kaufen. Bei den Außentaschen werden häufig ebenfalls Reißverschlüsse genutzt, gelegentlich sind hier aber auch Druckknöpfe und Klettverschlüsse zu finden. Bei all diesen Verschlüssen ist wichtig, dass sie absolut hochwertig sind und hohen Belastungen standhalten. Denn bei einem Angelausflug werden die Taschen häufig geöffnet und wieder verschlossen. Da ist es wichtig, dass gerade die Reißverschlüsse nicht verhaken oder ein Druckknopf ausreißt. Ansonsten ist es kaum noch möglich, die Angeln sicher zu transportieren. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Futterals also darauf, dass die Verschlüsse exzellent verarbeitet sind, und dass sie sich ohne Probleme oft öffnen und verschließen lassen.

Farben und Designs

Erstaunlicherweise ist die Auswahl an Farben und Designs im Bereich der Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale vergleichsweise gering. Die meisten Hersteller setzen auf dezente Farben wie Moosgrün, Grau oder Dunkelblau. Das ist einerseits praktisch, weil auf diesen Farben Verschmutzungen nicht so leicht sichtbar sind, und weil die Fische hierdurch nicht abgelenkt oder abgeschreckt werden. Für das Ästhetikempfinden des Verbrauchers sind diese Farben aber oftmals recht trist und wenig inspirierend. Deswegen gehen Hersteller immer häufiger dazu über, helle, strahlende, freundliche Farben wie Rot, Orange oder Gelb für ihre aktuellen Modelle zu verwenden. Hierdurch wird das Auge des Betrachters erfreut und der Transport der Angelausrüstung macht auch an trüberen Tagen Spaß.

Hersteller von Angelzubehör

Rutentaschen, Angeltaschen und Rutenfutterale werden von einer Vielzahl von Herstellern angeboten. Zu nennen sind hier Markenanbieter wie DAM, Behr, Balzer und Cormoran. Ein großer Vorteil der Produkte solcher Markenfirmen ist, dass die Materialien zuverlässig sind und professionell verarbeitet wurden. Solche Taschen und Futterale halten in der Regel lang und sind auch für das Angeln in unwirtlichen Gegenden konzipiert. Zudem arbeiten diese Hersteller mit namhaften Designern zusammen, die das Aussehen und die Zweckmäßigkeit der verschiedenen Produkte durch Innovationen und Weiterentwicklungen immer weiter optimieren. Das hat jedoch zur Folge, dass Sie nicht nur für die Produkte, die Sie kaufen, bezahlen, sondern auch für den Namen der Designer und des Markenherstellers. Das ist bei No-Name-Anbietern ganz anders. Hier profitieren Sie von günstigeren Preisen, weil Sie tatsächlich nur für die Ausrüstung selbst bezahlen. Allerdings sollten Sie bei solchen Herstellern unbedingt die Qualität und die Zuverlässigkeit der Taschen und Futterale prüfen. Denn Sie haben nichts von der Geldersparnis, wenn Sie in einem Wald oder an einem Fluss sitzen und ihre Angelruten nicht mehr verstauen können, weil die Tasche den Belastungen nicht standgehalten hat.

Fazit

Wenn Sie sich eine Rutentasche, eine Angeltasche oder ein Rutenfutteral besorgen möchten, sollte Qualität das oberste Gebot sein. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihre Angeln beim Transport bestmöglich geschützt sind und dass Sie sich beim Tragen nicht übermäßig anstrengen müssen. Das Qualitätsgebot gilt hierbei für alle Komponenten der Tasche beziehungsweise des Futterals vom Material über die Verschlüsse bis hin zum Gurt. Es besteht die Möglichkeit, ein Futteral zu wählen, in welchem die Ruten und die Zubehörteile gleichermaßen Platz finden. Ebenso ist es möglich, die Angelruten in einem Rutenfutteral zu transportieren und für alle weiteren Utensilien eine Angeltasche mit verschiedenen Boxen einzusetzen. Was für Sie am besten geeignet ist, hängt einerseits von Ihrem persönlichen Geschmack und andererseits vom Umfang Ihres Angelzubehörs beziehungsweise dem Ausmaß Ihres Angelausflugs ab. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden