Einkaufsratgeber für Kinder-, Damen- und Herrenuhren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für Kinder-, Damen- und Herrenuhren

Zeit ist kostbar und gerade in einer Gesellschaft, in der alles so schnell und früh wie möglich geschehen soll, und zu spät kommen schon einmal zum Verhängnis werden kann, ist das wichtigste Accessoire eines jeden die Uhr geworden. Trotzdem will niemand reine Funktionalität am Arm tragen, sondern die eigene Uhr soll auch schön sein, zum Outfit passen oder wandelbar sein. Um die richtige Uhr für Sie selbst, oder als edles Geschenk zu finden, soll dieser Ratgeber ein paar Tipps geben, worauf zu achten ist.

Uhren – die Grundfunktionalitäten unterscheiden sich

Uhr ist trotz allem nicht gleich Uhr – denn in welcher Art und Weise und wie genau die Uhrzeit angezeigt wird, kann variieren.

Die elementare Frage: digitale oder analoge Uhrenanzeige?

Die erste Frage beim Uhrenkauf sollte definitiv sein, ob Sie eine digitale oder eine analoge Darstellung der Zeit bevorzugen. Während vor ein paar Jahren noch digital in Mode war, befindet sich die analoge Anzeige nun wieder auf dem Vormarsch. Gerade sportliche und bunte Analoguhren werden gern getragen. Digitale Anzeigen sind dafür manchmal leichter zu lesen und haben oft eine Lichtfunktion, die auch im Dunkeln das genaue Lesen der Zeit zulässt. Zwar haben viele Analoguhren fluoreszierende Zeiger, dies ist aber bei Weitem nicht immer der Fall. Digitaluhren können sehr klein angefertigt werden, da die Uhrenanzeige weniger Platz braucht, allerdings kann beim Design des Ziffernblattes nicht variiert werden. Fragen Sie sich einmal, was Ihnen besser gefällt und was zu dem von Ihnen gewünschten Design Ihrer Uhr besser passt. Passen Sie bei digitalen Uhren auch immer auf die englische Bezeichnung AM und PM auf, oder stellen Sie den 24h-Modus ein, sodass Sie die Zeit immer adäquat angezeigt bekommen.

Funkuhr, Atomuhr, Quarzuhr, was bedeutet was?

Die Genauigkeit ist bei einer Uhr natürlich einer der wichtigsten Punkte. Zwar gibt es viele Menschen, die sich ihre Uhr extra nach vorn stellen, um nicht mehr zu spät zu kommen. Oft ist aber auch eine sehr genaue Uhrzeitanzeige nötig, z. B. wenn Sie dies in Ihrem Beruf brauchen. Funkuhren empfangen das Signal für ihre Zeitangabe von einem zentralen Funkturm in der Nähe von Frankfurt, welches 2000 km weit, und damit bis an die Grenzen Europas reicht.

Die Funkuhr stellt sich von allein um

Der Vorteil einer solchen Funkuhr ist natürlich ihre Genauigkeit und die Tatsache, dass man sich um Zeitumstellungen nicht mehr kümmern muss. Auch Weckfunktionen sind bei Funkuhren zuverlässiger. Nachteile sind allerdings, dass bei Funklöchern die Übertragung unterbrochen wird, ebenso wie bei Batterieschwäche. Je nach Batterieversorgung der Uhr ruft diese nur in bestimmten Zeitintervallen das Signal des Senders ab, sodass sich dazwischen kleine Ungenauigkeiten bilden können. Diese werden aber bei jeder neuen Abfrage korrigiert und dürften daher wenig ausschlaggebend sein. Funkuhren sind meistens digital und werden auf dem Display mit Datum- und Weckfunktion kombiniert.

Wer es ganz genau will, greift zur Atomuhr

Atomuhren sind derweil noch genauer. Sie sind seltener und auch kostenintensiver als Funkuhren, passen die Zeit aber fortwährend an den in Paris stehenden Taktgeber an und unterliegen keinen Störungsfällen wie z. B. Funklöchern. Durch ein ständiges magnetisches Feld wird die Uhrzeit abgefragt. Auch hier sind manuelle Umstellungen unnötig. Atomuhren gibt es zumeist als analoge Ausfertigung. Quarzuhren haben als zentrale Funktion einen Taktgeber anstatt einer Antenne oder eines Magnetfelds. Dieser Taktgeber, bewegt durch Quarzschwingungen, pendelt die Zeit ein, die angezeigt wird. Oft wird dies mit einer Datumsanzeige kombiniert.

Materialien für Uhren – die richtige Wahl treffen

Das Material der Uhr spielt nicht nur eine Rolle für das Gewicht selbiger, sondern kann den Stil und das Aussehen ausmachen. Uhren aus Silikon sind eher sportlich und leicht. Sie strahlen etwas Frisches aus, sind oft bunt und passen sich dem Handgelenk an. Das Silikonarmband wird mit einem Schnallenriemen geschlossen, wie bei den meisten nicht-metallischen Armbändern. Diese Schnallen sollten bedacht werden, da sie des öfteren Allergien auslösen können. Achten Sie hier auf Hinweise über die Benutzung von Nickel. Für Lederarmbänder gelten die gleichen Hinweise. Edelstahl- und Metallarmbänder sollten ebenfalls unter dem Nickelaspekt ausgesucht werden. Zumeist verarbeitet in Herrenuhren oder edlen Damenuhren, werden diese mit Falt-, Klapp- oder Hängeverschlüssen verschlossen, um das schwerere Material besser zu halten. Solche steiferen, aber robusteren Uhrenbänder müssen um einzelne Glieder verkleinert werden, um sie dem Handgelenk anzupassen.

Uhren für Herren 

Männer legen oft mehr Wert auf Funktionalität und Eleganz denn auf das Design an sich oder gar die Farbe der Uhr. Trotzdem gibt es hier einige Unterschiede, die man sich gut überlegen sollte, bevor man sich eine neue Herrenuhr kauft. Vorab sollte man sich natürlich überlegen, welche Art Herrenuhr man gerne hätte. Soll es eine klassische sein, mit analoger oder digitaler Zeitanzeige, also den elementaren Funktionen, aber nicht mehr? 

Chronographen für die genaue Zeitangabe

Chronographen sind darauf spezialisiert, besonders genau eingestellt zu sein und damit auch eine sehr genaue Zeitangabe zu machen. Oft wird der Begriff des Chronographen mit dem der Fliegeruhr verwechselt, da wegen der besonderen Genauigkeit auch dieser früher auf Schiffen und in Flugzeugen benutzt wurde. Legt man als Herr also Wert auf geprüfte Zeitangaben, die aufgrund besonders fein eingestellter Uhrwerke sichergestellt werden, sollten Sie nach einem Chronograph für Herren schauen. Teure und prestigeträchtige Uhrenfirmen sind zumeist ebenfalls spezialisiert auf Chronographen. 

Mehr Funktionen mit Fliegeruhren für Männer

Fliegeruhren sind im Grunde die Weiterentwicklung des Chronographen, speziell entwickelt für die Luftfahrt und das Militär Anfang des 20. Jahrhunderts. Daher findet man diese Uhrenart auch unter dem Namen Militäruhr. Zusätzlich zur chronographischen Genauigkeit und den Grundfunktionen befinden sich auf dem Ziffernblatt der Fliegeruhr noch eine extra Sekundenanzeige und ein 30-Minuten-Timer, die über kleine Knöpfe an der Seite der Uhr bedient werden. Oft gibt es zusätzlich ein drittes Blatt mit einer Stoppuhr. So eignet sich diese Art der Uhren besonders für Sportler oder Aufgaben, die von Zeitintervallen abhängig sind. Die zumeist sehr hochwertig verarbeiteten Uhren sind dementsprechend preisintensiv, erfüllen aber auch zuverlässig alle Aufgaben.

Die Größe der Uhr sollte stets bedacht werden

Auch das Gewicht und die Größe sollten bei der Auswahl nicht unterschätzt werden. Zwar sind Herrenuhren schon auf größere Handgelenke ausgelegt als beispielsweise Frauenmodelle, trotzdem passt nicht jede Größe an jeden Arm. Sollten Ihnen die Chronographen zu groß oder dick sein, kann man auch nach Uhren im Unisex Bereich schauen, die dann etwas kleiner sind. Klassische Herrenuhren sind dabei noch etwas kleiner als Chronographen, da diese entwickelt wurden, um schnell und trotzdem präzise die Uhrzeit ablesen zu können.

Schick, schön und funktional soll es sein: Damenuhren

Für Damen ist das Angebot an Uhren eher auf Design und Schönheit ausgelegt, außerdem darauf, dass man die Uhr passend zum Outfit trägt und sowohl beim Sport als auch beim Business-Meeting das passende Accessoire am Handgelenk trägt. Damenuhren sind daher oft farbig oder sogar mit Muster, um den verschiedenen Vorlieben einer jeden Frau gerecht zu werden.

Wenn die Entscheidung schwer fällt: Wechseluhren

Als besonderes Angebot im Bereich Damenuhr gibt es sogenannte Wechseluhren, mit denen das genaue Anpassen der eigenen Uhr an Outfit oder Anlass möglich ist. Das Armband tauschen oder sogar die Umrandung des Ziffernblattes auswechseln, ist so kein Problem mehr und macht die Uhr zu einem komplett neuen Accessoire. Die Anschaffung der Wechselelemente ist zwar zuerst teuer, erspart aber mitunter den Kauf neuer Uhren und das Repertoire kann immer wieder erweitert werden.

Die Kettenuhr als Alternative für Frauen

Wer die Uhr am linken oder rechten Handgelenk nicht mag oder beim Schreiben dadurch behindert wird, für den gibt es eine ansehnlich Alternative: die Uhr an der Kette. Dabei geht es nicht etwa um Taschenuhren, sondern um Halsketten, die im Anhänger eine Uhr verstecken oder diese edel verziert zur Schau stellen. Kettenuhren gibt es in nahezu jedem Design, von wieder moderner Gemme mit Uhrenfunktion bis hin zur Eule, die eine Uhr unter ihren Flügeln hat. Kettenuhren sind zumeist analog, selten gibt es auch kleine mit digitaler Anzeige. Aufgrund des Schmuckcharakters werden oft römische Zahlen auf dem Ziffernblatt verwendet, um das Design edler zu gestalten. Auch eine altgoldene oder altsilberne Lackierung ist aus diesem Grund oft zu finden. So können Sie die Kettenuhren zu nahezu jedem Outfit kombinieren und werden lange Freude daran haben.

Für die Kleinen: Was man bei Kinderuhren beachten sollte

Bei Kinderuhren kommt es besonders darauf an, dass diese robust sind, um damit spielen gehen zu können, aber auch leicht ablesbar und das Kind nicht behindern. So sollte man bei der Auswahl auf Gewicht und Größe der Uhr achten sowie auf die Größe der Zahlen auf dem Ziffernblatt. Hier sei noch einmal erwähnt, dass besonders bei Kindern auf Nickelfreiheit oder andere mögliche Allergien geachtet werden sollte, wenn Sie das Material der Uhr aussuchen. Auch die Farbe spielt hier eine besondere Rolle, da Kinder immer gern ihre Lieblingsfarbe am Arm tragen. Natürlich gibt es auch für Kinder bunte Wechseluhren, sodass sie ihre Uhr immer neu zusammenbauen, variieren und entdecken können.

Kinderuhren mit den Helden der Kindheit

Nicht nur auf Bildern, T-Shirts oder der Bettwäsche haben Kinder gern ihre liebsten Stars und Figuren gedruckt, sondern auch auf ihrer Uhr. Halten Sie einmal Ausschau nach einer Uhr mit dem Lieblings-Comichelden Ihres Kindes oder der geliebten Zeichentrickserie. Oft haben Kinderuhren auch besondere Zeiger, die als Pfeile, Stifte oder Ähnliches geformt sind. Je bunter die Uhr, desto mehr Freude wird Ihr Kind daran haben. Um das beste Ergebnis zu erzielen, sollten Sie Ihr Kind am besten in die Suche einbeziehen. Soll es ein Geburtstagsgeschenk sein, achten Sie darauf, was Ihr Kind liest, schaut oder womit es am häufigsten spielt und orientieren Sie sich daran.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden