Einkaufsratgeber für Jaspis-Edelsteine

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für Jaspis-Edelsteine

Der Jaspis: ein ganz besonderer Edelstein

Der Jaspis ist eine feinkörnige und mikrokristalline Variation des Quarzes. Er gehört der Mineralklasse der Oxide an und ist eng verwandt mit dem Chalcedon. Diese Verwandtschaft ist so eng, dass beide Mineralien sogar miteinander verwachsen sein können, da sie zeitgleich gebildet wurden.

Zusammensetzung und Charakteristika des Jaspis

Der Jaspis gehört zu den seltenen Mineralien, die in reiner Form kaum zu finden sind. Meist ist er mit anderen Quarzen und Mineralien, wie dem Achat und dem Opal, verwachsen und kann daher nur schwer abgebaut werden. Vielen Jaspis sind auch Fremdstoffe, z.B. Tonerde, Eisenhydroxid oder auch Manganhydroxid, beigemischt. Seine chemischen Eigenschaften schwanken daher sehr stark. Zudem haben diese Beimischungen auch Auswirkungen auf die physischen Eigenschaften des Minerals. Je nach Zusammensetzung kann der Stein leichter zerbrechen; entsprechend schwierig gestaltet sich seine Bearbeitung. Auch auf sein Erscheinungsbild haben die jeweiligen Fremdstoffe Auswirkung. Daher kann dem Jaspis keine eigentümliche Farbe zugeordnet werden, an der er unzweifelhaft erkennbar ist. Die Bestimmung eines Jaspis anhand der Farbe ist also nicht möglich. Der Nachteil ist, dass Sie beim Kauf eines solchen Steines ohne eine mineralogische Analyse kaum sicher sein können, auch wirklich einen echten Jaspis zu erwerben. Eine solche Analyse rechnet sich allerdings hinsichtlich des eher geringen Kaufpreises des Steins kaum. Beim Kauf zu beachten sind auch die unterschiedlichen Varietäten des Jaspis, die sich vor allem in ihrem Herkunftsort, aber auch in der Farbe und Zeichnung unterscheiden. Der Achatjaspis beispielsweise ist eine Verwachsung aus Achat und Jaspis, streng genommen handelt es sich dabei also nicht um einen echten Jaspis. Der Ozean-Jaspis stammt aus Madagaskar und besticht durch seine blaue Farbe. In der Esoterik wird er auch Augenjaspis genannt. Eine weitere Varietät stellt der indische Zebrajaspis dar, der oft mit Streifen und Strichen durchzogen ist und vor allem in Indien gefunden wird.

Fundorte und Abbaugebiete des Steins

In reiner Form findet sich der Jaspis kaum, was auch an den vielen unterschiedlichen Varietäten zu erkennen ist, bei denen es sich oft um Verwachsungen verschiedener Mineralien mit dem Jaspis handelt. Häufig findet sich der Jaspis eingesprengt in Kugeln und Geschieben zumeist als Gangfüllung oder Knollen. Selten tritt er auch in trauben- oder nierenförmigen Gestalten auf. Die Fundorte des Jaspis sind vielfältig: So wurde der Quarz nicht nur in Madagaskar oder in Indien gefunden. Es sind auch kleine Vorkommen in Deutschland, beispielsweise im Erzgebirge, im Harz und in Idar-Oberstein, aufgespürt worden. Auch in Jekaterinburg und Ochotsk in Sibirien fand man Jaspis, ebenso auf Sizilien und auf Korsika. Die meisten Vorkommen sind jedoch relativ klein und wurden schnell abgebaut.

Die Geschichte des Jaspis-Edelsteins

Die Bezeichnung des Edelsteins entstammt wahrscheinlich einer orientalischen Sprache und wurde von dort ins Griechische übertragen. Iaspis bedeutet gesprenkelter Stein. Der deutsche Ausdruck Jaspis leitet sich vom lateinischen iaspis ab. Bereits in der Bibel wurde der Jaspis als der edelste Stein bezeichnet und schon zu dieser Zeit glaubten die Menschen an seine heilende und stärkende Wirkung. Die Griechen nahmen an, dass der Jaspis eine ausgleichende Wirkung auf seinen Träger habe und sich auch positiv auf viele verschiedene körperliche Gebrechen auswirke.

Der Jaspis als Heilstein

Der Glaube an die heilende und unterstützende Kraft der Jaspis ist auch heute noch in der Heilsteinlehre weit verbreitet. So soll der Stein nicht nur das Selbstvertrauen, sondern auch die Willenskraft und das Durchhaltevermögen stärken. Der Jaspis fördert die Konfliktbereitschaft des Trägers, vermindert Ängste, Apathie und Nervosität. Er gibt Ihnen Zufriedenheit und harmonisiert den Körper und den Geist. Negative Schwingungen nimmt der Stein in sich auf und beruhigt daher auch den unruhigen Geist. Der Jaspis wirkt wie ein Blitzableiter, der von Blockaden und auch negativen Einflüssen anderer Menschen befreit. Durch das Tragen des Jaspis können Sie so einen höheren Grad an innerer Harmonie erreichen, die sich auf alle Lebensebenen auswirken kann. Nicht nur auf das seelisches Wohlbefinden hat der Jaspis positive Auswirkungen, sondern auch auf den Körper. Tragen Sie den Stein bei sich, beispielsweise als Talisman oder auch als Schmuckstück. Er kann Blutungen zum Stillstand bringen, gegen Völlegefühl helfen oder auch den Kreislauf anregen. Unterstützend wirkt er auch auf das Immunsystem und auf die Verdauungsorgane. Der Stein hilft in der Schwangerschaft, denn seine positive Energie kann sich auch aktivierend auf die Fortpflanzungsorgane auswirken. In dieser Lebensphase ist auch seine lindernde Wirkung bei Übelkeit, Brechreiz und Verdauungsstörungen optimal. So kann die werdende Mutter die Schwangerschaft harmonisch genießen, ohne allzu sehr von den üblichen Schwangerschaftssymptomen geplagt zu werden. Bei weiter fortgeschrittener Schwangerschaft schützt der Jaspis vor starken Rückenschmerzen und Wasseransammlungen in den Beinen. Der Jaspis ist also ein starker Energiestein, der vielfältige Wirkung erzielen kann. Hierzu sollte er immer direkt am Körper getragen werden. Aber auch Jaspis-Wasser ist in der Esoterik weit verbreitet. Das Wasser, in dem über einen längeren Zeitraum ein Jaspis gelegen hat, soll nicht nur hervorragend gegen jede Art von Verdauungsbeschwerden helfen, sondern sogar appetitzügelnde Wirkung haben und somit jede Diät unterstützen.

Der Jaspis als Schmuckstein

Schon im Altertum bei den Griechen und Römern war der Jaspis ein angesehener Schmuckstein. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Stein zwar an Wertschätzung verloren, wird aber immer noch genutzt. Neben Schmuck werden aus den Jaspis auch Siegelsteine, Dosen, Vasen oder andere Dekorationsobjekte gefertigt. Bei eBay finden Sie daher eine Vielzahl an Angeboten zum Jaspis. Geht es um Schmuck, sind vor allem Ohrringe aus dem bunten und oft vielfarbigen Stein sehr beliebt. Die Fassungen sind in der Regel eher dezent, sodass der Stein im Mittelpunkt des Schmuckstücks steht. Der Jaspis wird dabei häufig rund oder auch tropfenförmig geschliffen, vielfach aber auch in seiner natürlichen, eher unregelmäßigen Form belassen. Jaspis ist bei eBay auch in Ketten oder Anhängern verarbeitet. Bei den Ketten werden meist mehrere Steine miteinander kombiniert, sodass ein ganzes Collier aus ähnlich farbigen Jaspis-Steinen entsteht. Diese können geschliffen sein, werden aber auch in ungeschliffener Form verarbeitet. Als Anhänger für Ketten oder auch für Lederbänder ist der Jaspis oftmals in der sogenannten Donut-Form zu finden. Bei dieser wird in den geschliffenen Stein ein Loch gebohrt, durch das Kette oder Band gezogen werden können. Aber auch Modelle mit zierlichen Fassungen sind bei eBay erhältlich. Gerne wird der Jaspis als Anhänger auch in dekorativen Formen angeboten, beispielsweise als Herz oder auch in Form von Blättern.

Glücksbringer und Deko aus Jaspis

Da der Jaspis relativ einfach zu bearbeiten ist, sind besonders im Bereich der Talismane und Glücksbringer viele verschiedene Jaspis-Figuren zu finden. Ob kleine Pferde, Engel oder auch Eulen, der Fantasie scheinen hier fast keine Grenzen gesetzt zu sein. Tierfiguren aus Jaspis werden aber nicht nur gerne als Schmuck getragen, sondern sind auch als Dekorationsobjekte sehr hübsch anzusehen. Bei eBay finden Sie hierzu Jaspis-Figuren, Dekorationssteine oder auch Zimmerbrunnen, mit denen Sie Ihr Heim stimmungsvoll gestalten können. Der Jaspis zeigt sich in verschiedenen Farben, ist teilweise auch gestreift oder auch meliert. Die Variationen des Steins machen es möglich, dass Sie sich genau den Stein aussuchen können, der am besten zu Ihrem Geschmack und Ihrem Einrichtungsstil passt.

Fälschungen und Nachahmungen des Jaspis

Eben diese Vielfalt macht aber auch eine Fälschung bzw. Nachahmung des Jaspis einfach, denn „den“ Jaspis, den man an seiner einheitlichen Färbung erkennt, gibt es schlichtweg nicht. So haben es manche Händler leider leicht, keinen natürlich gewachsenen Jaspis anzubieten, sondern einen ähnlich aussehenden Stein. Beispielsweise wird nicht selten die Serpentin-Varietät „Silberauge“ als Zebra-Jaspis vertrieben. Mit bloßem Auge können Sie den Unterschied kaum erkennen, erst recht nicht als Laie. Nur eine mineralogische Analyse des Steins könnte zweifelsfrei ergeben, ob es sich um einen echten Jaspis oder ein anderes Mineral handelt. Allerdings ist diese Untersuchung recht teuer und übersteigt meist bei Weitem den Wert des Steins. Wirklich sicher zu sein, dass man einen echten Jaspis kauft, ist also schwierig. Insbesondere wenn Sie von der energetischen und heilenden Wirkung des Jaspis profitieren möchten, sollten Sie beim Kauf ein wenig Vorsicht walten lassen. Denn diese Wirkung kann nur ein echter Jaspis erzielen. Erwerben Sie einen wertlosen Stein oder sogar einen anderen Edelstein, der dem Jaspis ähnlich ist, kann dieser eine völlig andere Wirkung auf Sie haben. Schon im Vorfeld des Kaufs sollten Sie sich daher das Angebot genau anschauen. Prüfen Sie eventuell die Bewertungen des Händlers, lesen Sie den Beschreibungstext sorgfältig durch und schauen Sie auch die Bilder des Steins gut an. Fragen Sie gegebenenfalls nach offiziellen Dokumenten zum angebotenen Stein, die dessen Echtheit zertifizieren.

Fazit

Bei aller Vorsicht sollten Sie sich nicht den Spaß am Kauf nehmen lassen. Stöbern Sie durch die verschiedenen Kategorien und schauen Sie sich die Vielfalt der Angebote an. Sie werden sehen, der Jaspis ist mit seinen Varietäten einer der abwechslungsreichsten Steine, den es derzeit auf dem Markt gibt. Nicht nur hinsichtlich seiner zahlreichen verschiedenen Farbvariationen ist er vielfältig, auch seine Verwendung in unterschiedlichsten Formen ist möglich. Also schauen Sie sich ruhig um, vergleichen Sie ruhig verschiedene Produkte miteinander und wählen Sie schlussendlich den Ring, die Kette oder auch die Figur oder schlicht den Stein, der Ihnen am meisten zusagt. Sie werden erkennen, sobald Sie diesen faszinierenden Stein in den Händen halten: Es war die richtige Wahl.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden