eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Einkaufsratgeber für Autoradios

eBay
Von Veröffentlicht von
Einkaufsratgeber für Autoradios
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
Einkaufsratgeber für Autoradios

Autoradios, die ursprünglich reine Hörfunkempfänger in Kraftfahrzeugen waren, sind heute mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie Verkehrsfunkanzeigen, Navigationssystemen, Audio-CD-Playern oder DVD-Lesegeräten erhältlich und verfügen teilweise über externe USB- und Audioanschlüsse. Die vom Autohersteller gewöhnlich in der Mittelkonsole eingebauten Radios können durch ein den individuellen Ansprüchen besser entsprechendes Gerät ausgetauscht werden.

Die Größe eines Autoradios

Zunächst sind die Maße des zur Aufnahme des Autoradios bestimmten Schachtes zu prüfen, um die mögliche Radiogröße zu bestimmen. Nach der ISO-Norm 7736 sind neben einer Mindesttiefe des Schachtes von 160 mm eine Frontbreite von 180 mm sowie alternative Höhen von 50 und 100 mm vorgegeben. Der doppelt hohe Schacht ermöglicht die Aufnahme größerer Geräte, die z. B. über einen vergrößerten Navigationsbildschirm verfügen. Weichen Einbaugeräte von diesen genormten Größen leicht ab, so werden sie herstellerseitig mit einem Einbaurahmen versehen.

Die individuellen Anforderungen des Käufers an das Autoradio

Ein modernes Autoradio weist vielfältige Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten auf, die sich nicht zuletzt auf den Preis des Gerätes auswirken. Deshalb muss der Nutzer vor einem Kauf zunächst für sich klären, welche Anforderungen sein Autoradio erfüllen soll, welches Budget er einsetzen möchte und auf welche Extras er bereit ist, zu verzichten.

Radiodatensystem (RDS)

RDS stellt über das Radioprogramm hinausgehende Informationen zur Verfügung. Das Radiodatensystem verfolgt den gewählten Sender und passt bei schlechter werdendem Empfang die Frequenz an.

Die Funktion PTY

Die Funktion PTY des Radiodatensystems ist in der Lage, spezielle Informationen des Senders zu seinem Programm zu empfangen (z. B. über das gesendete Musikgenre) und daraufhin einen den Vorlieben des Hörers entsprechenden Sendekanal einzustellen.

Die Funktion EON

Über das Programm EON (Enhanced Other Networks) werden Verkehrsinformationen als zusätzlicher Service des eingestellten Senders übermittelt, obwohl Verkehrsnachrichten im aktuellen Sendeprogramm grundsätzlich nicht enthalten sind.

Die Funktion TP

Bei aktiviertem „Traffic Programme“ (TP) wechselt das Autoradio zu einem im Empfangsbereich liegenden Sender, wenn dieser gerade Nachrichten ausstrahlt und kehrt anschließend zu dem voreingestellten Sender zurück.

Die Funktion TA

Die Funktion „Traffic Announcement“ (TA) führt während der Dauer von Verkehrsnachrichten zu einer automatischen Anhebung der Lautstärke, falls das „Traffic Programme“ eingeschaltet ist.

Die Funktion RT

Durch „Radio Text“ (RT) werden durch den Rundfunksender z. B. Texte zu gerade gesendeten Musiktiteln oder aktuelle Nachrichten übermittelt.

Die Funktion TMC

Über den „Traffic Message Channel“ (TMC) erfolgt die Einholung von Staumeldungen, die im Display erscheinen und ggf. in der Routenplanung des Navigationssystems unmittelbar berücksichtigt werden.

Die Akustik des Autoradios

Ein grundlegendes Kriterium ist die Wattleistung des Radios. Herstellerangaben weisen unter der Bezeichnung „maximale (Ausgangs-)Leistung“ oft hohe Werte aus, die aber nur zeitweise erreicht werden können. Dagegen bezeichnet die Angabe der „maximalen Leistung nach DIN 45324“ diejenige Ausgangsleistung (Nennleistung), die das Autoradio dauerhaft abzugeben vermag. Gewöhnlich verfügen Autoradios über vier Lautsprecher mit einer Leistung von etwa 15 Watt RMS (Root Mean Square). (Mittels RMS wird der Effektivwert einer physikalischen Größe angegeben.) Die Angabe „4 x 25 Watt“ weist beispielsweise auf eine sehr gute Ausgangsleistung hin, wobei sich „4 x“ auf die mögliche Lautsprecheranzahl bezieht.

Klirrfaktor und Rauschabstand

Für die Klangqualität sind Rauschabstand und Klirrfaktor von Bedeutung. Der Klirrfaktor, der mit einer Prozentzahl oder als logarithmisches Klirrdämpfungsmaß angegeben wird, gibt Auskunft über die Verzerrungsfreiheit von Tonsignalen. Je kleiner der Klirrfaktor, desto besser ist die Klangqualität des Autoradios.

Der in Dezibel bezifferte Rauschabstand ist der höchstmögliche Abstand des Radiosignals vom störenden Grundrauschen. Ein hoher Rauschabstand kennzeichnet ein qualitativ gutes Autoradio.

Wiederholt wird jedoch davon berichtet, dass sich die auf einer Radioverpackung angegebenen Daten zu Klirrfaktor und Rauschabstand nicht immer als realitätskonform erweisen. Daher sollten vor einem Radiokauf in der Fachliteratur zu findende Testergebnisse nachgeschlagen werden.

Digital Audio Broadcasting (DAB)

Der digitale Signalstandard DAB, der sich in den meisten Gebieten Deutschlands empfangen lässt, weist einen CD-ähnlich guten Klang auf. DAB-fähige Autoradios sind mit dem orangefarbenen Kreislogo „DIGITAL RADIO“ markiert.

Dynamic Sound Adjustment (DSA) und Dynamic Noise Covering (DNC)

Radiosysteme wie DSA und DNC registrieren die im Innenraum des Fahrzeugs auftretenden Geräusche und nehmen daraufhin eine Anpassung des Radioklangs vor, so dass eine manuelle Nachregelung überflüssig wird und während der Fahrt trotz schwankender Störgeräusche ein einheitliches Lautstärkeempfinden gewährleistet ist.

Preset-Equilizer

Der Preset Equalizer beinhaltet nach verschiedenen Musikrichtungen wie Classic, Pop oder Rock erfolgte Klangvoreinstellungen durch den Hersteller des Autoradios.

Zusätzliche Geräte und Anschlüsse

Autoradios können nicht nur bloß empfangbare Musik abspielen. Hier eine Auflistung weiterer möglicher Features.

CD- und DVD-Player

Die Mehrzahl der Autoradios besitzen CD-Player, von denen einige auch DVDs abspielen. Vor dem Erwerb eines Autoradios ist aber zu klären, ob die am Gerät angebrachte Bezeichnung „DVD“ auf eine tatsächlich bereits vorhandene DVD-Lauffähigkeit oder nur auf die Möglichkeit hinweist, einen separaten DVD-Player anzuschließen.

CD-Wechsler

Mit einem Autoradio-CD-Wechsler können CDs automatisch in Folge abgespielt werden. Anwendung hierfür findet sich z. B. bei CD-gestützten Navigationssystemen, die die ständige Belegung eines CD-Players erfordern sowie bei Hörbüchern, deren Umfang häufig über eine einzelne CDs hinausgeht. Die Preisklasse der auch unterschiedlich großen CD-Wechsler wird danach bestimmt, ob sie nur zum Abspielen von Audio-CDs oder auch zum Lesen von MP3-CDs und DVDs in der Lage sind. Von Nachteil ist der Platzbedarf eines separaten CD-Wechslers; je nach Unterbringungsort ist das Gerät möglicherweise während einer Autofahrt schwer erreichbar.

Flash-Player

An einigen Geräten lassen sich digitale Autoradio-Flash-Player anschließen, so dass neben Musik- auch Filmdateien ohne CD-Verwendung abgespielt werden können.

MD-Player

Seltener sind Autoradio-MD-Player (MiniDisc) als Alternative oder Ergänzung zu CD-Player oder Kassettengerät als Einbauteile in Autoradios anzutreffen.

USB-Port, Speicherkartensteckplätze und Aux-Anschluss

Ein Autoradio-USB-Port oder Speicherkartensteckplätze sind zum Hören eigener Musik notwendig. Mit einem z. B. 2 Gigabyte umfassenden USB-Stick können zwischen 500 und 600 Musiktitel über das Autoradio abgerufen werden. Gegenüber einer DVD hat ein USB-Stick den Vorteil, immer wieder neues Material aufnehmen zu können. Ein Aux-Anschluss ermöglicht die Verbindung mit einem MP3-Player.

Subwoofer-Lautsprecher

An einen speziellen Ausgang am Autoradio werden Autoradio-Subwoofer (Basslautsprecher) angeschlossen, die besonders zur Wiedergabe von tiefen Tönen geeignet sind. Subwoofer können als Gehäusemodelle oder als frei im Fahrzeuginnenraum platzierte Lautsprecher erworben werden.

Navigationssystem

Bei einer Integration des Navigationsgeräts in das Radio entfallen ansonsten erforderliche, zusätzliche Kabelverbindungen. Die Tonausgabe über die Lautsprecherboxen ist zudem besonders klar.

Freisprechfunktion

Wenn ein Autoradio über eine Autoradio-Freisprechfunktionr verfügt, kann ein Mobiltelefon über Bluetooth oder Kabel verbunden werden und bildet somit die technische Voraussetzung für eine Freisprecheinrichtung. Erforderlich ist allerdings der ergänzende Anschluss eines Mikrofons. Neben der Möglichkeit des freien Sprechens überzeugt eine mit dem Autoradio verbundene Freisprecheinrichtung auch durch die über die Lautsprecherboxen erfolgende, qualitativ gute Tonausgabe. Ein eingeschaltetes Radio stellt sich während der Dauer eines Telefongesprächs automatisch leiser.

Radiofernbedienungen

Zu den Sonderausstattungen eines Autoradios gehören Radiofernbedienungen, die sich vom Lenkrad aus betätigen lassen. Eine nachträgliche Ausstattung mit einer solchen Fernbedienung setzt neben der Lenkradumrüstung einen Anschluss am Autoradio voraus. Mit speziellen Autoradio-Fernbedienungen lassen sich die Autoradiofunktionen auch von den rückwärtigen Sitzen bedienen, was vor allem beim Abspielen von Filmen sinnvoll sein kann.

TV-Tuner

Besitzt das Autoradio einen ausreichend großen Farbbildschirm, so kann bei einem entsprechenden Anschluss am Radiogerät ein Autoradio-TV-Tuner angeschlossen werden, soweit dieser nicht bereits in das Autoradio integriert ist. Wegen der nicht mehr verfügbaren analogen Fernsehprogramme sind nur TV-Tuner sinnvoll, die digitalen Empfang gewährleisten.

Sonderfunktionen

Auto-Reverse-Funktion

Die Auto-Reverse-Funktion leitet nach vollständigem Abspielen einer Kassettenseite zum automatischen Abspielen der Rückseite über, so dass ein manueller Kassettenwechsel entbehrlich ist.

Kassetten- und CD-Suchlauf

Die CPS (Suchlauffunktion) ermöglicht das Weiterschalten zum nächsten oder zum letzten der auf einem Tonträger aufgezeichneten Titel.

Blank Slip

Ist die Funktion „Blank Slip“ (BLS) aktiviert, so werden stumme Sequenzen auf CD oder Kassette übersprungen.

Automatic Station List

Die Funktion ASL (Automatic Station List) zeigt alle momentan erreichbaren Sender an.

Radio Monitor

Der Radio Monitor (RM) schaltet am Ende eines Bandes automatisch auf das eingestellte Radioprogramm um.

Track Programme Memory

Musiktitel, die sich auf einem Tonträger befinden, können durch das Programm „Track Programme Memory“ (TPM) im Radiogerät abgespeichert werden.

Rekorderfunktion

Umgekehrt lässt sich mit einer im Autoradio integrierten Rekorderfunktion das aktuelle Radioprogramm aufnehmen. Die Speicherung erfolgt je nach Ausstattung des Radios z. B. auf einem Speicher im MP3-Format, einem USB-Stick, einem Flash-Speicher oder auf einer Kassette.

Die Funktion DCF

Eine sekundengenaue Uhrzeitanzeige ermöglicht die Funktion DCF, die den Empfang von Funksignalen der in Braunschweig befindlichen Braunschweiger Atomuhr ermöglicht.

Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung

Bei Aktivierung der Funktion „Speed Dependent Volume Control“ (SVDC) erfolgt eine an die Fahrzeuggeschwindigkeit angepasste Lautstärkeregelung.

Vacuum Fluorescent Display

Ein mit VFT-Technik (Vacuum Fluorescent Display) ausgestattetes Display ermöglicht eine optimierte Wahrnehmung des Dispay-Inhaltes aus allen Blickrichtungen.

Die Optik des Autoradios

Die Frontfläche des Autoradios sollte farblich auf die Innenausstattung des Kraftfahrzeuges abgestimmt sein, um einen einheitlichen optischen Eindruck zu erzielen. Idealerweise stimmen auch die Farben des Radiodisplays mit denjenigen der Fahrzeuginstrumente überein.

Die Verarbeitungsqualität

Autoradios von gehobener Qualität verfügen über schön gestaltete und gegen Sonneneinstrahlung unempfindliche Displays und eine besonders ansprechende Oberflächenverarbeitung. Vorzugsweise werden Metall- anstelle von Kunststoffbauteilen eingesetzt. Die Bedienelemente wertvoller Autoradios sind oft aus Edelmetallen gefertigt.

Der Einbau des Autoradios

Autoradios lassen sich normalerweise über genormte Anschlussstecker (ISO 10487) problemlos einbauen. Ein Autoradio verfügt über zumeist vier Anschlüsse für die Stromversorgung, die Antennenzuführung sowie für jedenfalls zwei Lautsprecher. Einige Autohersteller haben jedoch die werksseitig eingebauten Autoradios über spezielle Stecker an das Kabelnetz des Kraftfahrzeugs angeschlossen. In diesen Fällen sind zusätzliche Adapter erforderlich.

Schutz gegen Diebstahl

Das Autoradio sollte auch über eine Diebstahlsicherung in Form eines Sicherheitscodes verfügen. Bei Trennung des Radios vom Stromnetz durch Radioausbau oder Batteriewechsel wird der Code abgefragt, was die Nutzung gestohlener Geräte erschwert.

Einige Autoradios besitzen abnehmbare Bedienpanels („Release Panel“, RP), nach deren Entfernung ein Radiogerät zu einem weniger lohnenswerten Diebstahlobjekt wird.

Autoradios bei eBay kaufen


Eine große Auswahl an Autoradios lässt sich bei eBay unter dem Reiter Auto & Motorrad: Teile finden. In der Unterkategorie Auto-Hi-Fi & Navigation stehen Radios, DVD-Player &-Wechsler zur Wahl, die sich, einmal angeklickt, in Marken, Art, Funktionen, Preisspanne und sogar die Anzahl der Vorverstärker aufteilen lassen.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü