Einkaufen auf Ebay- Erfahrung mit kesencigmbh

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich kaufte vor 1,5 Monaten bei dem oben angeführten Unternehmen eine Eiswürfelmaschine, dessen Zustand als gebraucht aber funktionstüchtig beschrieben gewesen ist. Die Versandgebühren waren angemessen, die Bezahlung erfolgte aus Gründen der Sicherheit via Paypal (Käuferschutz!)

Die Eismaschine war leider defekt, die Produktion des Eises funktionierte nicht. Weiters war ein Standfuß der Maschine nicht verankert.
Ich meldete mich bei dem Verkäufer, der auf seiner Homepage angeboten hatte, dass man sich zur Problemlösung mit ihm in Verbindung setzt:

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung´der via Email abgewickelten Kommunikation (kann jederzeit auch vorgelegt werden)
1.) Umtausch ist möglich, eine Rückabwicklung ist ausgeschlossen (dem entgegnete ich mit seinen AGBs, in denen die Widerrufsbelehrung gem. BGB angeführt ist)
2.) ich tausche es Ihnen um, jedoch zahlen Sie die Versandgebühren (ebenso Widerspruch zu den AGBs).

Als ich nach 3 Tagen die Bewertung (negativ!) abgeben wollte, verweigerte es mir Ebay, weil er ein gewerbsmäßiger Verkäufer ist.!!!!!! (negative Bewertung erst nach 7 Tagen!!!!!) Nachdem ich die negative Bewertung abgegeben hatte, meldete der Kontrahent einen nichtbezahlten Artikel auf ebay und verwarnte mich. Binnen eines Monats war Ebay nicht in der Lage, die Verwarnung zu bearbeiten...
In seiner Antwort auf die negative Bewertung stellte der Verkäufer rein, dass ich keine Rückvergütung wollen würde.

Tatsächlich erfolgte bis dato keine Rückvergütung, außerdem wäre der Verkäufer dazu verpflichtet, die Kosten für die Rücksendung zu übernehmen (nach geltendem deutschen und österrichischem Recht)!
Auf der offiziellen Kommunikation auf Paypal und auch Ebay erpresste mich der Verkäufer, dass ich zuerst die negative Bewertung zurücknehmen soll, dann erfolgt die Überweisung des mir geschuldeten Betrages. Dies ist auch den Mitarbeitern von Paypal und Ebay ersichtlich. Konsequenz darauf für den Verkäufer: 0

Derzeit läuft der Antrag auf Käuferschutz, die Prüfung ist noch im Laufen. Nach dem Antrag auf Käuferschutz wird der Verkäufer die Kosten für die Rücksendung der defekten Ware nicht zahlen müssen. => siehe AGB von paypal. => Herr Kesenci hat durch die Eskalation des Falles- Antrag auf Käuferschutz immerhin die Kosten für die Rücksendung der Ware nicht übernehmen müssen.Dies ist in diesem Fall ein Gewinn von 25% des Verkaufspreises, die er nicht zu bezahlen hat!

Zu dieser bewußt gewählten Vorgehensweise liegt mir ein Wort auf den Lippen, das ich hier nicht schreiben werde.

Mein Fazit: Finger weg von dieser Art von Verkäufern, Ebay verdient mit den Verkaufsgebühren an dieser Vorgehensweise sehr gut und hat kein Interesse an unserem Schutz, sondern Fälle wie dieser sind Kollateralschäden, die bewußt in Kauf genommen werden.....Sollte der Antrag auf Käuferschutz negativ ausgehen, bzw. nicht die Vergütung der Rücksendekosten beinhalten, wird sich der Verkäufer vor einem österreichischen Bezirksgericht verantworten dürfen. Ich hoffe nur, dass der Verkäufer davor nicht Konkurs anmelden wird!



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden