Einfach mal was anderes: schicke Overalls

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einfach mal was anderes: So entdecken Sie schicke Overalls auf eBay

Schicke Overalls – die extravagante Alternative zum Kleid

Stars wie Gwyneth Paltrow oder Shakira machen es vor: Der Overall ist für modebewusste Frauen eine ebenso lässige wie extravagante Alternative zum Kleid. Ganz gleich, ob Business, Freizeit oder große Abendrobe: Overalls haben zu jeder Tages- und Jahreszeit Saison. Lassen Sie sich zum Beispiel beim Stöbern auf eBay davon überraschen, wie vielfältig die Welt der Overalls, Jumpsuits und Catsuits heutzutage ist, und wählen Sie in aller Ruhe den Overall aus, der ganz Ihrem persönlichen Stil entspricht.

Die Klassiker – Overalls als Business-Outfit

Sie kennen das: Fertig geschminkt und frisiert stehen Sie am Morgen vor Ihrem Kleidungsschrank auf der Suche nach dem richtigen Business-Outfit: welche Bluse zu welchem Rock? Lieber gleich das ganz offizielle Kostüm? Oder doch besser den edlen Blazer zur schlichten Bundfaltenhose? Ein businesstauglicher Overall kann Ihre Entscheidung für die passende Bürokleidung enorm beschleunigen. Denn ähnlich wie beim Kleid müssen Sie bei der Wahl eines Overalls nie überlegen, ob Oberteil und Rock oder Hose zusammenpassen. Aber im Gegensatz zu vielen Kleidern wirkt ein unifarbener Overall im Büro nie overdressed.
Wenn Sie für den Sommer zum Beispiel einen langen Overall aus einem leichten Leinen-Baumwoll-Gemisch wählen, haben Sie außerdem den Vorteil, dass Sie dieses Kleidungsstück zu dezenten Sandalen oder Ballerinas auch im Büro ganz ohne Strümpfe tragen können. So gibt es etwa von der Firma Mango einen Overall mit weiter Marlenehose, Flügelärmeln und einem dezenten V-Ausschnitt in edlem Business-Grau, der genau das Richtige ist, wenn es gilt, an schwül-heißen Tagen im Büro kühlen Kopf zu bewahren.

Sollte ein besonders wichtiger und offizieller Kundentermin anstehen, ergänzen Sie diesen edlen Overall einfach noch mit einem klassischen Blazer – und fertig ist ein nicht alltägliches, aber immer passendes Büro-Outfit für Frauen mit Karriere-Ambitionen. Wenn Sie im Büro grundsätzlich Blazer oder kurze Jacken tragen, können Sie sich natürlich auch für einen ärmellosen Overall in schlichtem Schwarz mit Tunnelgürtel und schmalem Bein entscheiden. Tauschen Sie einfach nach Feierabend die Pumps gegen hochhackige Goldsandaletten und den Blazer gegen eine glänzende, üppig mit Pailletten besetzte Stola – und der Weg vom Büro zur Happy Hour verläuft in diesem Overall ganz ohne Umweg über zu Hause.

Die Geschichte des Overalls – modische Höhenflüge und Punktlandungen

Ursprünglich waren Overalls reine Männersache: Die ersten Piloten trugen sie, weil sie bequem und praktisch waren. Später übernahmen ihn die Fallschirmjäger aus dem gleichen Grund. Zum modischen Highlight und Lieblingsstück vieler Stars wurde er erst gegen Ende des letzten Jahrhunderts. Als die Damenwelt nämlich entdeckte, dass Overalls aufs Schönste die bequeme Lässigkeit weiter Hosen mit dem unnachahmlichen Chic richtig gut geschnittener Kleider verbinden.
Wie sexy und glamourös dazu Overalls gestylt werden können, davon zeugen nicht zuletzt die Hochglanzmagazine mit ihren Stars und Starlets weltweit. Nehmen Sie zum Beispiel den Overall, mit dem Gwyneth Paltrow ihren "Clean Chic" so unnachahmlich unterstreicht. Stardesignerin Stella McCartney hat ihn ihrer Freundin quasi auf den Leib geschneidert. Dabei handelt es sich auf den ersten Blick um eine Kombination aus tief dekolletierter Weste und eleganter schwarzer Hose mit Bügelfalte. In Wirklichkeit ist es ein unwiderstehlicher Overall, der vielen Frauen gut steht; denn er verbreitet edles Understatement und sieht dabei unwiderstehlich sexy aus. Das Wissen, dass Ihnen in einem solchen Damen Overall viele Blicke folgen werden, wird Sie den Kopf hoch tragen lassen. Und die Tatsache, dass bei einem Overall nichts verrutschen kann, erlaubt Ihnen den dazu passenden, eleganten, lässigen Gang – den perfekten Hüftschwung inklusive.

Jumpsuits und Catsuits – Varianten des modisch angesagten Einteilers

Jumpsuits

Overalls und Jumpsuits sind eigentlich beinahe dasselbe. Wobei der Jumpsuit allerdings ein bisschen mehr den sportlichen Aspekt des Overalls betont. Denn auch als Work-out-Dress glänzt ein solcher Jumpsuit mit den Attributen bequem, perfekt sitzend und niemals rutschend. Die Marke Billabong etwa bietet einen kurzen Jumpsuit in fröhlichem Marinelook mit blauen Streifen auf weißem Grund. Der Rücken ist in Form eines Ringerrückens geschnitten, wodurch dieser Jumpsuit guten Halt und festen Sitz garantiert. Die Hosenbeine sind kurz und gerade so lang, dass sie zum Rennen, Joggen oder Volleyballspielen am Strand einladen. Gummizug und attraktive Bindekordel bringen den Jumpsuit auf Taille. Das pflegeleichte Material aus Baumwolle und Modal fühlt sich auch bei warmen Temperaturen sehr angenehm an auf der Haut. Und nach Sport und Spiel schlüpfen Sie einfach in hohe Bast-Espadrilles, setzen einen Sonnenhut auf und spazieren perfekt gekleidet zur Strandbar.
Wer es in Sachen Jumpsuit für den Urlaub weniger sportlich, sondern eher figurbetont und modemutig mag, ist mit einem Jumpsuit von Lascana by Michalsky gut beraten. Fröhlich bunte Querstreifen kringeln sich vom Bandeau-Top bis zu den kurzen Shorts. Dieser sexy Jumpsuit verbraucht kaum mehr Stoff als ein Badeanzug, sieht aber unvergleichlich angezogener aus und ist – zumal mit langen, braun gebrannten Beinen – sicherlich der Hit in jeder angesagten Beach- und Cocktail-Bar. Und zu Hause können Sie damit noch lange viele schöne Erinnerungen an einen unvergesslichen Urlaub neu aufleben lassen.

Catsuits

Catsuits dagegen tragen die Verführung fast schon im Namen. Geschmeidig und hoheitsvoll wie Katzen präsentiert ein Catsuit sich und seine Trägerin. Ein rundum verführerischer Anblick, der seitens der Trägerin lediglich ein bisschen Modemut erfordert. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Catsuit, dessen Oberteil in Form eines Tops mit breiten Trägern eng anliegt, wobei die Träger sich am Rücken kreuzen. Von der Hüfte abwärts bleibt der schmale Charakter des Catsuits zwar erhalten, ändert sich aber von eng zu körpernah und endet über dem Knöchel mit trendigen breiten Bündchen. Der Bereich zwischen Taille und Hüfte ist stark gerafft und kann mit einer Zierkordel zusätzlich betont werden. Tragen Sie am besten hohe Schuhe dazu, dann lässt dieser ebenso elegante wie verführerische Catsuit Ihre Beine endlos lang erscheinen. Selbstverständlich gibt es Catsuits auch in Form sehr attraktiver Dessous: Wie kaum ein anderes Lingerie-Teil schmeichelt ein solcher Catsuit weiblichen Formen; nicht zuletzt deshalb, weil er kleine Pölsterchen in perfekte Rundungen verwandeln kann.

Overalls und Freizeit – zwei, die sich gesucht und gefunden haben

Auch, wenn es natürlich jede Menge Glitzer und Glamour bei den Overalls gibt und auch, wenn Catsuits richtig verführerisch und Jumpsuits auch mal als reine Work-out-Mode daherkommen: Geliebt und heiß begehrt ist der Overall immer noch am ehesten im Bereich des Casual und Freizeit-Looks. Dort kann er auf ganzer Linie zeigen, was es heißt, sich keine Gedanken mehr ums Anziehen zu machen. Eben deshalb, weil man mit einem Overall fertig angezogen ist, sobald man wahlweise Zipper, Taillengürtel oder den Knopf geschlossen hat. Ein Blick in den Spiegel bestätigt: Sitzt perfekt – jetzt geht es an die Accessoires. Dadurch, dass es Overalls auch in so großer Vielfalt gibt, ist für jeden Frauentyp bestimmt der richtige dabei. Tragen Sie normalerweise lieber Kleider und Röcke und mögen alles, was unter die Rubrik romantisch und verspielt fällt – und dem Thema Overall nähern Sie sich jetzt nur, weil Ihre Freundin davon schwärmt, wie unendlich bequem und attraktiv zugleich ein solches Kleidungsstück ist?

Modische Sommer-Overalls

Lassen Sie sich überraschen, wie feminin Overalls gerade im Sommer aussehen können. So hat etwa Stella McCartney einen langen Overall mit tiefem V-Ausschnitt und zarten Spaghetti-Trägern kreiert, der von der Hüfte an so weit und weich fällt, dass er auf Anhieb nicht von einem weich fließenden Abendkleid zu unterscheiden ist. Blauweiße Meereswellen, üppig grüne Palmen und Hibiskus-Blüten in kräftigem Orange erzählen dazu die Geschichte der Karibik und lassen Sie in Gedanken einem traumhaften Sonnenuntergang entgegenschreiten. Das Gute daran ist, dass die Stofffülle bei einem Overall geteilt ist, sodass Sie sich darin wesentlich ungezwungener bewegen können als in einem Abendkleid. Das gilt auch für Ausflüge, die barfuß am Strand enden.
Ebenso feminin, nur noch sehr viel luftiger sind kurze Overalls mit sommerlichem Allover-Print. Extrem kurze, aber weite Shorts setzen Ihre Beine mindestens so effektvoll in Szene wie jeder Minirock – garantieren dabei aber wesentlich mehr Bewegungsfreiheit, was gerade in der Freizeit oder im Urlaub ein großer Vorteil ist. Und auch für Frauen, die besonders im Sommer viel und gerne in der Natur unterwegs sind, eignen sich die sportlichen Overalls als ideales Freizeitoutfit.

Praktische Hingucker: Jeans-Overalls

Jeansfans müssen auf ihr Lieblingsmaterial nicht verzichten: Es gibt kurzärmelige Jeans-Overalls, deren Ärmel meistens mit Schlaufen noch kürzer und luftiger gerollt werden können. Ein praktischer, vorderer Knopfverschluss überzeugt ebenso wie die zwei aufgesetzten Brusttaschen, die zum Beispiel Platz für die Sonnenbrille bieten. Der Hosenteil besteht meist aus einer Baggy, deren bequeme Weite genügend Platz lässt für zwei großzügige seitliche Eingrifftaschen und zwei Leistentaschen auf der Rückseite. So haben Sie beim Spazierengehen oder Wandern alles Wichtige griffbereit – vom Taschentuch bis zu Wanderkarte oder Navi. Und spätestens, wenn der Weg etwas steiler wird oder Sie gar klettern müssen, wird Sie ein Vorteil des Overalls endgültig überzeugen: Kein T-Shirt, keine Bluse kann aus dem Hosenbund rutschen. Ihr Overall für Draußen macht jede Bewegung und jeden Schritt einfach mit Ihnen mit.
Und wenn Sie dann vor der Berghütte stehen, wo eine kräftige Jause und ein zünftiger Hüttenabend auf Sie warten, dann müssen Sie nur rasch Gesicht und Hände im klaren Bergbach waschen und die schweren Bergschuhe gegen leichte Ballerinas tauschen. In Ihrem Overall lässt es sich nämlich nach dem Wandern auch prima essen, singen, tanzen und feiern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden