Eine elektrische Zahnbürste von Philips finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eine elektrische Zahnbürste von Philips bei eBay finden

Elektrische Zahnbürsten von Philips sind praktische Gebrauchsgegenstände für eine gründliche Zahnpflege. Auf dem Markt sind eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle erhältlich, die der Käufer kennen sollte, wenn er eine qualifizierte Kaufentscheidung treffen möchte.

Ein Überblick über elektrische Zahnbürsten von Philips

Philips bietet Schallzahnbürsten an, bei denen die Reinigung der Zähne mittels einer hohen Schwingungsfrequenz der Bürsten erreicht wird. Eines dieser Produkte hört auf den Namen Sonicare und wird in einer Reihe von Varianten verkauft. Dazu gehört etwa die Sonicare FlexCare, die mit einer eigenen Reinigungsstation ausgestattet ist oder die Sonicare HealthyWhite, die als eine einfachere Ausführung der FlexCare angesehen werden kann. Zum Zubehör gehören hier verschieden große Bürstenköpfe und Aufbewahrungsetuis sowie ein zweites Handstück, falls die Zahnbürstenstation von mehreren Personen verwendet werden soll. Als Einsteigermodell wird in dieser Reihe die Sonicare EasyClean angeboten.

Als weiterführendes Modell wird zudem die DiamondCare von Philips vertrieben. Die Zahnbürste weist einige besondere Ausstattungsmerkmale auf, wie etwa einen Zahnputzbecher, in dem die Zahnbürste nicht nur aufbewahrt, sondern auch aufgeladen werden kann. Zudem verfügt dieses Modell über mehrere Reinigungsmodi.

Weiterhin werden von Philips auch solche elektrischen Zahnbürsten angeboten, die auf dem Rotationsprinzip basieren. Hierzu gehört etwa die HX1616/09. Bei dieser Art von Zahnbürste erfolgt die Reinigung der Zähne durch einen sich insgesamt bewegenden Bürstenkopf.

Schallzahnbürsten von Philips: Vorteile

Schallzahnbürsten können mit einer Frequenz von 250 bis 300 Hertz schwingen. Auf diese Weise werden die Bürsten sehr schnell auf den Zähnen hin und her bewegt, so dass sich eine besonders gründliche Reinigung ergibt. Erreicht wird diese Leistung durch die Verwendung eines elektrischen Schallwandlers, der entweder magnetisch arbeitet oder sich den Piezo-Effekt zunutze macht. Für die Anwender stellt es sich hier als angenehm heraus, dass anders als bei rotierenden elektrischen Zahnbürsten der Bürstenkopf die gleiche Form aufweist wie herkömmliche Handzahnbürsten. Aus diesem Grund ist die Umgewöhnungszeit hier eher kurz. Im Vergleich zu konventionellen Handzahnbürsten sind solche elektrischen Zahnbürsten zwar teuer in der Anschaffung und sie bringen auch höhere laufende Kosten mit sich, die Reinigungswirkung ist dafür aber deutlich höher. Zudem ist es hier vorteilhaft, dass die Verwendung der Zahnbürste einfacher ist, da anders als bei Handzahnbürsten keine bestimmte Bewegungsrichtung des Bürstenkopfes eingehalten werden muss.

Gründliche Reinigung der Bürsten per Schalldusche

Da die Zahnhygiene stark vom Zustand des Bürstenkopfes abhängt, sollte dieser, ebenso wie bei einer herkömmlichen Zahnbürste oder Aufsteckbürste, auch bei einer elektrischen Zahnbürste regelmäßig gründlich gereinigt werden. Schallzahnbürsten von Philips bieten hier als wichtiges Zubehör UV-Reinigungsduschen an, in denen eine mikroskopisch gründliche Reinigung der Bürsten möglich ist. Diese Reinigung kommt anders als die Schallduschen ohne Wasser aus und ist damit besonders einfach zu benutzen, die Bürstenköpfe müssen lediglich in die Reinigungsstation gestellt werden. Wird deren Tür geschlossen, schaltet sich im Inneren der Station ein UV-Licht an, das die Reinigung vornimmt. Auf diese Weise haben die Anwender stets einen frischen Bürstenkopf zur Verfügung. Als wichtiges Ausstattungsmerkmal sollten die Käufer darauf achten, dass in der Reinigungsstation Stellplätze für mehrere Bürstenköpfe zur Verfügung stehen.

Diese Ersatzbürstenköpfe sind erhältlich

Wer eine elektrische Zahnbürste von Philips verwenden möchte, der wird in bestimmten zeitlichen Abständen eine Auswechslung der Bürstenköpfe vornehmen müssen. Hier müssen die Käufer beachten, dass die Produkte unterschiedlicher Hersteller nicht untereinander kompatibel sind und dass auch die Bürstenköpfe unterschiedlicher Modellreihen von Philips nicht zu jedem anderen Modell passen.

Wer beim Kauf der Ersatzbürsten Geld sparen möchte, der sollte möglichst große Packungen mit Ersatzbürsten kaufen. Von Philips werden Packungen mit bis zu vier Ersatzzahnbürsten angeboten wie etwa für die rotierende elektrische Zahnbürste HX 2014/30 oder für die Sonicare. In einigen Fällen werden auch Produktbündel angeboten, sodass Zahnbürsten und Ersatzköpfe in einem Paket gekauft werden können, um zusätzlich Kosten zu sparen.

Interdentalbürsten und Zahnseide sind weitere wichtige Artikel, die eine Reinigung mit der elektrischen Zahnbürste sinnvoll unterstützen können und Zahnpasta darf selbstverständlich auch nicht fehlen. In der Regel können mit einer elektrischen Zahnbürste die herkömmlichen Zahnpasta-Produkte weiterverwendet werden.

Jeder benötigt anders geformte Bürstenköpfe

Die Effektivität einer elektrischen Zahnbürste hängt nicht zuletzt von der Form des verwendeten Bürstenkopfes ab. Die FlexCare von Philips lässt sich beispielsweise mit einem großen und einem kleineren Bürstenkopf betreiben. Der große Bürstenkopf weist eine längliche Form auf und erinnert an herkömmliche Zahnbürsten, der kleinere Bürstenkopf dagegen weist eine runde Form auf. Die kleineren Bürsten können dann von Vorteil sein, wenn schwer zugängliche Stellen im Mundraum gereinigt werden sollen. Wer sich für eine elektrische Zahnbürste von Philips entscheidet, der sollte unterschiedliche Bürstenformen ausprobieren.

Ringsystem erlaubt Verwendung durch mehrere Familienmitglieder

Bei elektrischen Zahnbürsten kommt es häufig vor, dass diese von mehreren Familienmitgliedern benutzt werden. Die Produkte bieten sich dafür an, da nur das Handstück geteilt wird und jeder einen eigenen Bürstensatz verwenden kann. Hierdurch können in hohem Maße Kosten gespart werden, Probleme bereitet alleine die Verwechslungsgefahr der Bürstenköpfe. Philips bietet aus diesem Grund, etwa bei den Sonicare-Produkten, ein Ringsystem an, mit dem sich die Bürsten markieren lassen. Anhand der Farbcodes können die Familienmitglieder sofort erkennen, welche Bürste ihnen gehört. Die Verwechslungsgefahr gehört damit der Vergangenheit an.

Ein Extra-Modus macht die Zähne weißer

Einige Modelle von Philips, wie die DiamondClean, bieten einen speziellen White-Modus an, mit dem sich Verfärbungen noch gründlicher entfernen lassen. Wer darauf Wert legt, der sollte auf ein entsprechendes Programm der Zahnbürste achten. Bei der DiamondClean kann dieser Modus im Rahmen der Putzeinstellungen gewählt werden. Nach der Entfernung kann die Zahnbürste auf einen Polish-Modus umgeschaltete werden, um den Zähnen einen letzten Schliff zu geben.

Aufladung der Zahnbürste direkt im Zahnputzbecher

Viele Anwender stört es, dass sie eine elektrische Zahnbürste anders im Gegensatz zu einer Handzahnbürste aufladen müssen. Die elektrischen Zahnbürsten sind im Falle höherwertigerer Modelle mit einem Akku ausgestattet, der zumeist nach einigen Tagen aufgeladen werden muss. Auch bei Philips kommt hier zumeist eine Aufladestation zum Einsatz, in die das Handstück von Zeit zu Zeit gestellt werden muss. Das nimmt zusätzlichen Stellplatz im Badezimmer ein, was einigen Käufern missfällt. Als Lösung für dieses Problem bietet die DiamondClean von Philips einen Zahnputzbecher aus Glas an, in dem die Zahnbürste aufgeladen werden kann ohne zusätzliche Geräte oder Aufladestationen. Der Putzbecher wird bei diesem Produkt entsprechend auch als Ladeglas bezeichnet, das sowohl zum Ausspülen des Mundes als auch zum Laden des Handstücks geeignet ist.

Verschiedene Putzprogramme für unterschiedliche Bedürfnisse

Elektrische Zahnbürsten von Philips wie die FlexCare verfügen über drei unterschiedliche Reinigungsmodi, mit denen verschiedene Bereiche der Zahnpflege während des Putzens abgedeckt werden können. Zu den drei Modi gehören der Clean-Modus für eine gründliche Reinigung der Zähne in nur zwei Minuten sowie ein Sensitiv-Modus, der die Zähne auf besonders schonende Weise reinigt. Letzterer empfiehlt sich vor allem für Anwender mit empfindlichen Zähnen und empfindlichem Zahnfleisch. Zusätzlich steht für die Stimulierung des Zahnfleischs ein Massagemodus zur Verfügung.

Quadpacer erleichtert eine gründliche Reinigung

Wer seine Zähne besonders gründlich reinigen möchte, der sollte ungefähr gleich lange in allen vier Kieferquadranten putzen. Dazu gehören jeweils die linke und die rechte Seite der Zahnreihe im Ober- und Unterkiefer. Modelle wie die DiamondClean verfügen über einen Timer, der den Anwender per akustischem Signal alle 30 Sekunden darüber informiert, dass der Quadrant gewechselt werden sollte. Auf diese Weise wird zu einer gründlicheren und gelichmäßigeren Reinigung der Zähne beigetragen.

Einhaltung der empfohlenen Putzdauer per Timer

Vielen Anwendern von Handbürsten und elektrischen Bürsten fällt es schwer, die empfohlene Putzdauer einzuhalten. Elektrische Produkte von Philips bieten hier technische Lösungen in Form von Timern an. Diese weisen den Benutzer darauf hin, wann die von Experten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten erreicht ist. Auf diese Weise fällt es leichter, ein gutes Putzergebnis zu erzielen, ohne dass der Anwender auf die Uhr schauen muss.

Langsame Erhöhung der Putzintensität mit Easy-Start

Wer bisher ausschließlich eine konventionelle Handzahnbürste verwendet hat, der hat häufig Bedenken, ob er mit einer elektrischen Zahnbürste auch tatsächlich zurechtkommt. Immerhin handelt es sich hierbei um eine nicht unwesentliche Investition, die gut abgewogen sein will. Einige Produkte von Philips bieten deshalb einen sogenannten Easy-Start an, der eine schonende Gewöhnung an die volle Putzintensität der Schallzahnbürsten ermöglicht. Hierzu wird die Intensität in mehreren Stufen während der ersten 14 Anwendungen erhöht. Nach einer Woche hat der Anwender so die maximale Putzintensität erreicht, ohne dass das Zahnfleisch anfänglich zu stark belastet wurde.

Aufladen per USB-Reiseetui

Gerade auf Reisen stellt sich vielen Anwendern die Frage, wie sie das Handstück ihrer elektrischen Zahnbürste aufladen können. Wer keine Steckdose in der Nähe findet, der kann bei einigen Produkten von Philips auch auf ein Reiselade-Etui zurückgreifen. Dieses ist mit einem USB-Anschluss versehen, über den eine Verbindung zum Beispiel mit einem Laptop hergestellt werden kann.

Fazit

Wenn es um die elektrische Zahn- und Mundpflege geht, wird potentiellen Käufern eine große Auswahl geboten. Um die Entscheidung für eine bestimmte Form der elektrischen Mundpflege zu erleichtern, sollten die Käufer verschiedene Kriterien festlegen. Wichtig ist hierbei zum Beispiel, ob es sich um eine klassische elektrische Zahnbürste mit rotierendem Kopf oder um eine Schallzahnbürste handeln soll. Für einen besonders schnellen Abschluss des Einkaufs sorgt die Selbstabholung bei einem Verkäufer in Ihrer Nähe.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden