Eine Konsole für sehr wenig Geld !!!!!

Aufrufe 61 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Softwarestrom für die letzte stationäre Modulkonsole ist längst versiegt. Dennoch ist Nintendos N64 auch heute noch einen Blick wert - insbesondere für Taschengeldempfänger !

EIN BLICK IN DIE GESCHICHTE

Neben dem gefloppten Jaguar von Atari war das N64 die einzige in Europa erhältliche 64-Bit-Konsole. Sie trat als Nachfolger des legendären Super NES' erst recht spät in Konkurrenz zur damals aktuellen PlayStation 1 und dem Sega Saturn. Lange bevor die Hardware der Öffentlichkeit präsentiert wurde, geisterten Synonyme wie „Ultra 64" durch die Presselandschaft. Bilder von Automaten wie Cruis'n USA und Killer Instinct zeigten vorab die angebliche Leistungsfähigkeit, des, in Zusammenarbeit mit Silicon Graphics entwickelten Gerätes. Doch letztendlich war alles nur heiße Luft. Zwar war das N64 zum Zeitpunkt seines Erscheinens die stärkste Konsole auf dem Markt, aber Neuling Sony hatte Sega beinahe verdrängt und machte es Nintendo sehr schwer sich erneut als Marktführer zu etablieren.

Neben der erzwungenen Verwendung betagter Modultechnologie machte Nintendo auch weitere produktpolitische Fehler. So gab man dem CD-Rom-Hardware-Projekt „PlayStation" (!), ein Zusatzgerät, das in Zusammenarbeit mit Sony (!) und Phillips entwickelt wurde, den Laufpass. Die „Nintendo PlayStation" war ursprünglich als Erweiterung für das Super NES gedacht. Der Rest ist bereits Geschichte. Weiterhin verstritt man sich mit ehemaligen Exklusiventwicklern, darunter insbesondere mit Rollenspielveteran Square (heute SquareEnix), der FINAL FANTASY VII für das N64 entwickeln sollte.

Die vom Umfang her stark begrenzten und vor allem damals sehr teuren Speicherchips in den Modulen verhinderten aufwendige Softwareentwicklungen mit opulenten Renderfilmsequenzen und detaillierten Texturen. Ein Grund warum viele Spiele mit dichten Nebelwänden und mangelnder Weitsicht `glänzten' oder mit matschigen, unschönen Texturen die eigentliche Grafikleistung der Konsole ungenutzt ließen. Erst in den folgenden Softwaregenerationen halfen eigens entwickelte, neue Kompressionsverfahren optisch adäquate Spiele auf dem Markt zu bringen.

DIE SOFTWARE

Auf dem N64 sind einige der ganz großen Meilensteine erschienen. Allen voran SUPER MARIO 64, das erste 3D-Jump'n Run der Welt, und ZELDA - OCARINA OF TIME, das wegweisenste Action-Adventure seiner Zeit. Zudem gab es eine Menge hervorragende 64-Bit-Version beliebter Spiele, wie DOOM 64, FORSAKEN 64, ROAD RASH 64, WIPEOUT 64 oder RIDGE RACER 64. Fast alle waren technisch weitaus gelungener als vergleichbare PlayStation- oder Saturn-Varianten.

Exklusiv erschienen zudem der NEED FOR SPEED-Ableger BEETLE ADVENTURE RACING, die Future-Racer der EXTREME G-Reihe sowie das grandiose WIPeOUT 64, die Ego-Shooter-Reihe TUROK 1 bis 3 (Teil 2 : „SEEDS OF EVIL" war ebenfalls ein wegweisender Meilenstein seines Genres), SHADOWMAN, STAR WARS (u.a. EPISODE I RACER, SHADOWS OF THE EMPIRE, ROGUE LEADER 1) und die in Deutschland indizierten Top-Shooter PERFECT DARK und 007 - GOLDENEYE. Auch experimentelle Fortsetzungen beliebter Spielserien probten auf dem N64 ihre ersten 3D-Auftritte, allen voran CASTLEVANIA 64, COMMAND & CONQUER 64 und DONKEY KONG 64.

Nicht mehr erschienen sind DINOSAUR PLANET (STARFOX 3), ETERNAL DARKNESS und RESIDENT EVIL ZERO - die drei Spiele wurden erst auf dem nachfolgenden GAMECUBE veröffentlicht.

HARDWARESPIELEREIEN

Das N64 war seinerzeit auch sehr innovativ. Es gab erstmals vier Kontrolleranschlüsse am Gerät, einen Slot für die später erschienene „Ram-Pak"-Speichererweiterung, die das interne Ram verdoppelte, und ein Zusatzgerät auf Zip-Drive-Basis, das so genannte 64-DD. Letzteres war allerdings nur den Japanern vorbehalten und fand kaum Unterstützung. Die drei Highlights für das 64-DD waren URA ZELDA, eine erweiterte Version von OCARINA OF TIME, SIM CITY 64, eine echte 3D-Variante des Maxis-Klassikers, sowie die Aufbausimulation DOSHIN - THE GIANT.

DIE PLAYSTATION BLIEB NUMMER 1

Leider fand das N64 nicht in jeden Konsolenspielerhaushalt Einzug. Die technisch deutlich schwächere PlayStation hatte schon längst die Marktposition, dank dem Markennamen Sony und der leichten Kopierbarkeit der CD-Medien, inne. Sega ersetzte den Saturn mit der innovativen 128-Bit Maschine Dreamcast - und scheiterte kläglich. Dabei war die Dreamcast einer PlayStation 2 ebenbürtig und das lange vor dem Erscheinen der Sony-Nachfolgekonsole !

FAZIT

Auch heute noch ist das N64 das perfekte Einsteigergerät für Leute mit wenig Geld. Die Spiele sind gebraucht sehr günstig zu haben und qualitativ brauchen sich viele Titel nicht zu verstecken. Die Konsole ist kinderleicht zu bedienen und die Datenträger sind nahezu unverwüstlich. Wer sich überlegt eine eigene kleine Sammlung aufzubauen, sollte sich auf jedem Fall die beiden ZELDA-Episoden OCARINA OF TIME und MAJORAS MASK vormerken. Auch viele tolle Rennspiele und Ego-Shooter sind erhältlich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden