Eine Jura? Niemals mehr wieder.

Aufrufe 45 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kann nur jedem anraten, keine Jura zu kaufen. Bittere Erfahrung mit 4 Jura-Maschinen

Habe 14 Jahre gedacht, dass dieser Hersteller dass absolute Highlight ist. Ja das stimmt. Heute weiß ich: Negativ in allem. Fangen wir einmal an:

Kaufpreis, es ist und bleibt die teuerste Maschine. Der Kaufpreis und Widerverkaufspreis wird künstlich hochgehalten durch knallharte Händlerverträge (sogenannte Jura Vertragshändler) und immense Händlermargen. Nur mit einem Stempel dieser Händler haben Sie Garantieanspruch.

Reparatur, Es gibt keine Reparatur unter 160 Euro (Expert-Gruppe) Bei dem Herrgott der Herrgötter in Nürnberg bezahlen Sie mindestens 190 Euro. Haben Sie den Originalkarton nicht mehr, müssen Sie vorab eine neue Versandkartonage ordern, Preis 28 €. Ferner, eine Reparatur ist Softwaremässig vermutlich vorprogrammiert. Nach ca. 4000 Bezüge tritt garantiert irgend ein Defekt auf, der Sie zwingt die Maschine einzusenden.

Reinigung und Entkalkung, auch hier spielt der Hersteller vermutlich mit dem Kunden. Wenn Sie die Anzeige auf dem Display für längere Zeit ignorieren tritt unter anderem folgendes Symptom auf, dass Sie die Lade nur noch erschwert herausziehen können. Der Auslauftrichter für den Trester im inneren der Maschine, wird stufenweise (zeitgesteuert) ausgefahren, bis zur vollständigen Blockade. (Deshalb unter anderem auch die Gummilippe am Behälter für den Trester)

Zubehör für den Reinigungsprozess, hier Tabletten. Auch hier ist Vorsicht geboten. Sie werden gezwungen Jura-Artikel zu benutzen, ansonsten auch hier wieder Garantie und Kulanzverlust. Nach deutscher Rechtsprechung natürlich nicht zulässig, aber Sie müssen zuerst zum Anwalt.

Die Qualität ist unter jedem Niveau. Der Wasserbehälter wird blind und bekommt Altersrisse. Die Abtropfschale wird regelrecht unansehnlich. Das Gleiche passiert mit der Aufwärmplatte. Die Gelenkzapfen der diversen Deckel brechen grundsätzlich ab. Das Gleiche passiert bei einer Unachtsamkeit beim Reinigen der Schublade. Sollte Ihnen dieser winzige Auflagezapfen abbrechen, muss die Schublade ersetzt werden, da kein Kontakt hergestellt werden kann.

Service, an Unfreundlichkeit (mit Ausnahme bei Expert in Gevelsberg und Hagen) nicht zu überbieten. Arroganz ist die Tagesordnung, vom Preis der Telefonkosten ganz zu schweigen.

Meine Impressa-Ultra hatte seit 2002 ca. 29600 Bezüge und war nachweislich exakt fünf mal zur Reparatur: Dreimal bei Expert, zweimal nach Nürnberg. Kosten 896,22 Euronen. Der absolute Hohn: Die Reparaturdauer beträgt in der Regel mindesten 4 Wochen.

Nachdem meine im September 2007 gekaufte Z5 bis Januar 08, zweimal eingesendet werden musste, und dies ohne Garantieanspruch! (über Ebay gekauft ohne Händlerstempel) ist für mich der Name Jura abgehakt.

Seit einer Woche habe ich eine -DeLonghi Prima Donna-. Bislang kann ich keinen Vergleich erstellen, die Unterschiede sind einfach zu groß. Dazwischen liegen WELTEN. Anschaffung: 900 EURO preiswerter. Sie haben richtig gelesen. (Z5 2,200,00 Euro, Prima Donna <ESAM 6600> 1.290,00 derzeit bei Amazon) inclusiv Willkommenspaket und 3 Jahre Garantie! Noch nicht einmal mit Gewalt kann ich einen Fingerabdruck auf dem hochglänzenden Edelstahl hinterlassen. Die Inbetriebnahme: Beispielhaft. Handling der vorprogrammierten Software: Beindruckend.

Nun ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse.

Dieter Loock, alias Kruged

Neuer Erfahrungsbericht: Delonghi <Esam 6600> Oktober 2008

 

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden