Ein böser Volvo lässt alle anderen alt aussehen

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vom Klassiker zum bösen Buben: Der Volvo 242 hat Platz – auch für den V8 einer Corvette (nakhon100 (CC BY 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Vom Klassiker zum bösen Buben: Der Volvo 242 hat Platz – auch für den V8 einer Corvette (nakhon100 (CC BY 2.0))
Mit gut 600PS auf der Hinterachse tanzt „Motherfucker Jones“ echte Sportwagen aus
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Mit gut 600PS auf der Hinterachse tanzt „Motherfucker Jones“ echte Sportwagen aus

Gut festhalten und Lautsprecher aufdrehen – dieses Video ist nichts für Sonntagsspaziergänger oder Vorgartenpfleger.

Dieser Volvo hört auf einen Namen, der im amerikanischen TV zensiert würde. Sein Fahrer hat womöglich sogar einen Waffenschein für den schwarzen Schwedenpanzer. Denn unter der Haube werkelt kein originaler Motor. Hier presst ein Turbolader gut 600PS aus einem 6.0 Liter V8 einer Corvette. Noch Fragen?

Ja! Wie kommt jemand auf die Idee, sein Auto „Motherfucker Jones“ zu nennen? Eine Parallele zur Rolle von Jamie Fox in „Kill the boss“ zu finden fällt schwer. Doch der Volvo 242 mit dem Turbo-V8-Motor zeigt den Lamborghinis und Corvettes auf der Viertel Meile, wer der Asphalt-Chef ist.
Kein Glamour, sondern klare Kanten – das zeitlose Design hat heute Kultcharakter (rat_fink (CC BY-NC 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Kein Glamour, sondern klare Kanten – das zeitlose Design hat heute Kultcharakter (rat_fink (CC BY-NC 2.0))

Der Lack blättert, der Motor brüllt, der Turbo zwitschert

Rein äußerlich macht der Volvo 242 nicht viel her. Er liegt etwas tiefer als im Serienzustand. Die breiten Reifen vorne, die extrem breiten Schlappen hinten wirken in den Radhäusern der kantigen Karosse etwas deplatziert.



Der schwarze Lack hat die besten Zeiten hinter sich. Großzügige ausgeblichene Flächen zeugen von einem langen Autoleben unter der Sonne des Wilden Westens. Doch sobald der V8 einmal brüllt und der 70-mm Turbo zischt, hören Autofans die Sinfonie einer PS-Orgie.

Mit einem 200-Dollar Turbolader von eBay zum LowBudget Tuningmonster

Rund 600 PS soll der artfremde Motor im Volvo leisten. Möglich macht das ein 200-Dollar Turbolader, den der Besitzer bei eBay ersteigert hat. Einen Zweiten habe er noch im Kofferraum, den er aber „aus Gewichtsgründen“ vor den Rennen auspackte. Die Turbine liefert bis zu 0,76 bar Druck. Es gibt Autos, die mit 2,0 bar und mehr fahren. Doch der Volvo 240 dürfte nur gut 1.200 kg wiegen. Der Innenraum wurde vom Besitzer entkernt und um leichte Sportsitze ergänzt. Der Motor hat also leichtes Spiel, seine Leistung auch auf die Straße zu bringen.
Der Volvo 240 als Rennwagen (Jeremy (CC BY 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der Volvo 240 als Rennwagen (Jeremy (CC BY 2.0))
Die viertürige Limousine heißt „244“ und bietet wie der Kombi jede Menge Platz auf der Rückbank (Megan (CC BY-NC-ND 2.0)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die viertürige Limousine heißt „244“ und bietet wie der Kombi jede Menge Platz auf der Rückbank (Megan (CC BY-NC-ND 2.0)

„Sleeper“ – eine ganz eigene Art von Tuning

„Motherfucker Jones“ würden Tuningfans zu den sogenannten „Sleepern“ zählen. Dazu gehören Autos mit richtig viel Leistung und viel Understatement. Nur Kenner können mit viel Fantasie erahnen, dass hier mehr Dunst schlummert, als der gemeine Autofahrer vermuten würde.

Ein wenig Patina ist wünschenswert und gibt den Besitzern mehr Spielraum für technische Raffinessen. Wer Wert auf Leistung statt Boulevard-Tauglichkeit legt, wird unter gebrauchten Volvo 240 einige brauchbare Exemplare finden – auch ohne gleich den Serienmotor gegen eine Sportwagenmaschine tauschen zu müssen. Wer die 2,3-Liter Variante erwischt, kann sich auf langlebige 155 PS freuen – das würde auch schon niemand vermuten, oder?
Der Volvo 245 war besonders im Europa der 80er das Volumenmodell von Volvo (Brian Harrington (CC BY-NC 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der Volvo 245 war besonders im Europa der 80er das Volumenmodell von Volvo (Brian Harrington (CC BY-NC 2.0))

Der Kombi als künftiger Klassiker kann nur noch teurer werden

Neben der Limousine 244 gilt vor allem die Kombivariante 245 (Baureihe 200 + vier Zylinder + entsprechende Anzahl an Türen) als Wegbereiter für den Ruf, den Volvo heute genießt.



Gediegene Andersartigkeit mit Ecken und Kanten, ohne wirklich irgendwo anzuecken. In einem Volvo sind dir die anderen Autofahrer völlig egal. Du lässt dich nicht hetzen, sondern machst es wie „Motherfucker Jones“ und fährst an allen anderen vorbei – das macht dich „innerlich ganz glücklich“. Mal ganz abgesehen davon, dass der Volvo 240 kurz davor ist, ein echter Klassiker zu werden. Die Preise für gute Gebrauchte steigen inzwischen wieder.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden